Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kurs „Kinderkirche“ im Ganztag der Grundschule „Willibald Alexis“ Lehnin



Seit nunmehr sechs Jahren wird im Nachmittagsangebot der Schule auch der Kurs „Kinderkirche“ angeboten,
der für eine Wochenstunde im benachbarten Gemeindehaus stattfindet.
Unsere Stunde beginnt jeweils mit einem Begrüßungsritual: Nach 1 bis 2 Liedern – meistens fröhlichen
Gospels – kann, wer möchte, ein Gebet auf dem Gebetswürfel „erwürfeln“. Bei alledem können die Kinder um-
schalten vom Schulalltag und von ihren Wege-Erlebnissen.
Dann gibt es eine thematische Einheit. Dazu versetzen wir uns meistens zurück in eine Zeit, in der es weder
Strom (kein TV, kein Computer, kein Kühlschrank …) noch Autos und Fahrräder oder viele andere Entwicklungen
der Moderne gab. In dieser Zeit also erzählen und spielen wir mit den alten Geschichten der Bibel, verkleiden
uns als Beduinen, basteln Figuren dazu oder gestalten Bilder mit unterschiedlichen Materialien.
Anlässlich einiger besonderer Tage wie Sankt Martinstag, Ewigkeitssonntag und Drei-Königstag gehen wir zum
Laternen-Umzug, zum Waldfriedhof und zur Weihnachtskrippe sowie auch zur katholischen Kapelle, wo
Herr Grunwald uns freundlich und geduldig alles zeigt und unsere Fragen beantwortet. Neben den biblischen
Geschichten stehen auch jene auf dem Plan, die sich mit Vorbildern und Persönlichkeiten aus der (Kirchen-)
Geschichte befassen: Die drei Martins (Sankt Martin, Martin Luther, Martin L. King), M. Gandhi, Mutter Theresa,
Albert Schweitzer u. a.
Nicht zu kurz kommen sollen auch Quizspiele, Stuhlkreisspiele, Würfelspiele u. a., um zur Stärkung der kindlichen Sozialkompetenz und zur Erholung beizutragen.
Warum ist der 31. Oktober schul- und arbeitsfrei?
Warum feiern wir Weihnachten und Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten?
Was ist der Unterschied zwischen Erntefest und Ernte-Dank-Fest?
Das erfahren die Kinder in der „Kinderkirche“ und beziehen sich mit Vorbereitungen auf diese Feste zum Ge-
meindeleben in Lehnin.
Im günstigen Fall kann mit der spielerischen Beschäftigung solcher u. a. großer Lebens- und Glaubensfragen
die „Kinderkirche“ dazu beitragen Neugier und eine liebevolle innere Haltung zum Leben aufzubauen. Dazu
hilft nicht zuletzt auch die Beschäftigung mit dem globalen Thema „Weltreligionen“.
Unsere 60 Minuten sind oft viel zu schnell vorbei.
Wir tanzen zum Abschluss „Hewenu schalom alechem“, d. h.: Wir wollen Frieden für alle.

In diesem Sinne grüßt freundlich,

Ines Hübner

-Kursleiterin-

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb