Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Eine Kaffeetafel bei den Rochows in Reckahn“ - Präsentation des Mal- und Ausschneidebogens im Rochow-Museum Reckahn


Bild zur Meldung: „Eine Kaffeetafel bei den Rochows in Reckahn“ - Präsentation des Mal- und Ausschneidebogens im Rochow-Museum Reckahn



Am 27. August 2011 hat das Rochow-Museum Reckahn gemeinsam mit der Wredow´schen Zeichenschule Brandenburg den Mal- und Ausschneidebogen „Eine Kaffeetafel bei den Rochows in Reckahn“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Beisein von Schülern und Dozenten der Wredow´schen Zeichenschule wurde der Mal- und Ausschneidebogen gleich ausprobiert. Das Ergebnis ist auf dem beiliegendem Foto zu sehen.

Zum ersten Mal entstand aufgrund einer Kooperation zwischen dem Rochow-Museum Reckahn und der Wredow´schen Zeichenschule Brandenburg museumspädagogisches Material. Die seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit in Form von Ferienangeboten oder Sommerwerkstätten soll fortgesetzt werden.

 

„Rat mal, wer zum Kichererbsenkaffee kommt…“ war das Motto des Reckahner Sommerferienprojekts im Juli 2010. Teilgenommen haben elf Schülerinnen und Schüler der Wredow’schen Zeichenschule Brandenburg unter Leitung der Dozenten Jeannette Goldmann und Wolfgang Kießler. Im Zentrum des Schülerprojekts standen Geselligkeit und Reisen vor 200 Jahren am Beispiel der Adelsfamilie von Rochow auf Reckahn. Als Gäste des Hauses derer von Rochow haben sich die Schüler dazu an einer selbst gestalteten Kaffeetafel zusammen gefunden. Das einwöchige Schülerprojekt wurde gefördert durch die Jugend-, Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, das Kulturmanagement der Stand Brandenburg/ Havel und den Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Mit dem nun entstandenen Mal- und Ausschneidebogen können Interessierte auch kreativ werden, eine Kaffeetafel selbst gestalten und in die Rolle der Gäste des Hauses derer zu Rochow schlüpfen. Die Realisierung des Mal- und Ausschneidebogens wurde durch den Förderverein Historisches Reckahn e.V. und den Kulturförderverein der Gemeinde Kloster Lehnin unterstützt. Den Schulen der Gemeinde Kloster Lehnin wird er kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Der Bogen kostet 3,50 € und ist in den Reckahner Museen erhältlich.

 

Weitere Informationen: Dr. des. Silke Siebrecht, Leiterin der Reckahner Museen,

Tel.: 033835-60672.

 

 

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb