Internationale Konferenz zur Menschenrechtsbildung in Reckahn

Vom 3. bis 4. Oktober 2011 kamen 30 Fachleute aus Deutschland und Europa im Rochow-Museum Reckahn zusammen.  Die Konferenz zum Thema „Menschenrechtsbildung in Schule und Kita“ fand anlässlich der Gründung des gleichnamigen Arbeitskreises des Fördervereins des Museums „Rochow-Museum und Akademie für bildungsgeschichtliche Forschung“ e.V. an der Universität Potsdam statt. Zunächst wurden die philanthropischen Prinzipien aufgeklärter Pädagogik vergegenwärtigt. Vor diesem historischen Hintergrund folgte die Auseinandersetzung mit aktuellen und zukünftigen Perspektiven der Menschenrechtsbildung. Dabei wurde die Bedeutung intersubjektiver Beziehungen für die Menschenrechtsbildung besonders beachtet. Der neugegründete Arbeitskreis wird künftig ein Mal im Jahr in Reckahn zusammenkommen.

 

Weitere Informationen: Dr. des. Silke Siebrecht, Leiterin der Reckahner Museen, Tel.: 033835/ 60672

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Reckahn
Mi, 26. Oktober 2011

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Neuer Spielplatz in Damsdorfer Ortsmitte
Fahrplanänderungen ab 07.02.2022
Nach den Winterferien kommt es ab Montag, 07.02.2022 u.a. zu den folgenden Fahrplanänderungen: ...