Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rückblick „Feuer und Flamme für unsere Museen“ - Aktionstag der Museen im Landkreis Potsdam Mittelmark


Bild zur Meldung: Rückblick „Feuer und Flamme für unsere Museen“ - Aktionstag der Museen im Landkreis Potsdam Mittelmark



Am 29. Oktober 2011 fand der Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark, Havelland, Teltow Fläming sowie Brandenburg an der Havel statt. Ab 13.00 Uhr öffneten insgesamt 63 Museen ihre Türen und Tore für die zahlreichen Gäste.

 

Die Museen der Gemeinde Kloster Lehnin waren selbstverständlich auch wieder bei diesem Aktionstag vertreten. Bei herrlichstem Herbstwetter konnten über 1.300 Besucher in den Museen unserer Gemeinde begrüßt werden.

 

Offiziell eröffnet wurde der Aktionstag im Rochow-Museum und Schulmuseum Reckahn durch den Landrat Wolfgang Blasig, die Kulturreferentin des Landkreises Potsdam Mittelmark Doris Patzer, die Referentin Katrin Seitz (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg) und den Ortsvorsteher Kurt Ehrich.

 

Nach der Eröffnung erwartete die zahlreichen Gäste die teilerneuerte Dauerausstellung des Rochow-Museums und historische Unterrichtsstunden mit Friedrich Eberhard von Rochows „Kinderfreund“.

Auch das Herstellen von Schreibgeräten aus Federkielen und Schilfrohr und der Lampionumzug, der gemeinsam mit der Kita „Sonnenschein“ und der Feuerwehr Krahne veranstaltet wurde, begeisterten die Besucher.

Den Abschluss bildete die feurige Darbietung der Bauchtänzerin Jacqueline Taouil aus Berlin, die mit ihrem beweglichen Körper die anwesenden Besucher faszinierte.

 

Ehemaliges Zisterzienserkloster Lehnin

Neben einer Buchlesung („Ich bin für Potsdam das rote Tuch“ – Anni von Gottberg und die Bekennende Kirche) hatten die Besucher die Möglichkeit, das Museum und die Kirche zu besichtigen.

 

Emstaler Backofenmuseum

In Emstal erwartete die Besucher neben informativen Besichtigungen und Führungen rund um das Thema „Brot“ natürlich auch offenfrisches Brot sowie Glühwein, Gulaschsuppe und andere  Leckereien.

 

Skulpturenpark und Galerie am Klostersee Lehnin

Im Skulpturenpark am Klostersee wurde in diesem Jahr ein Workshop für den Bau von Lampions angeboten. Die phantasievoll gestalteten Lichthäuser werden auch am 11. November 2011 zum großen Lehniner Sankt-Martins-Umzug zu sehen sein.

Nach einem sehr stimmungsvollen Umzug durch den Skulpturenpark und einem Feuerwerk klang der Abend bei Kürbissuppe, Würstchen und Glühwein am Feuer aus.

 

Dreiseitenhof Grebs

Sehr gut besucht war auch wieder das Museum historischer Dreiseitenhof in Grebs. Neben der Dauerausstellung „Leben unserer  Großeltern“, die die landwirtschaftliche Kultur- und Lebensweise zwischen 1870 und 1950 präsentierte, wurden die Besucher durch Auftritte der Inliner-Tanzgruppe sowie der Tanzgruppe der Integrierten Tagesbebreuung Lehnin unter der Leitung von Frau Jager unterhalten.

 

Stellmachermuseum Damsdorf

Im Stellmachermuseum in Damsdorf lernten die Besucher die Geschichte des Stellmacherhandwerkes kennen. Weitere Höhepunkte waren ein Quiz für Kinder und Erwachsene und die Sonderausstellung „Holzschädigende Pilze und Insekten und deren Bekämpfung“ von Dr. Hans-Joachim Rafalski. Für das leibliche Wohl wurden  Kaffee, Kuchen und Getränke gereicht.

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb