Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die Ruderer vom SV Kloster Lehnin machten sich wieder pünktlich mit Beginn der Winterferien vom 03.02.-10.02.2013 auf in den Winterurlaub


Bild zur Meldung: Die Ruderer vom SV Kloster Lehnin machten sich wieder pünktlich mit Beginn der Winterferien vom 03.02.-10.02.2013 auf in den Winterurlaub



Ein Reisebus sowie einige Autos brachte alle 68 Reisende  sicher und voller Vorfreude nach Österreich ins Zillertal.

Der Gasthof Harterhof in Niederhart war dort wie schon im letzten Jahr das Ziel und der Ausgangspunkt für sämtliche Wintersportunternehmungen und Ausflügen. Gasthofwirtin Betty empfing alle herzlich. Sie sorgte für ein herzhaftes Frühstück sowie nach einem anstrengenden Skitag  abends für ein leckeres 3-Gänge-Menü.

Die Schneeverhältnisse waren bestens und der Berg rief.

Für die kleinen Wintersportler der Gruppe war der erste Anlaufpunkt die Ski-/Snowboardschule. Dort wurde mit viel Spaß und Motivation das Ski- oder Snowboardfahren vermittelt. Zum Ende der Skischule wurde ein rasantes Skirennen veranstaltet und jeder konnte zeigen was er gelernt hat. Alle waren Gewinner und freuten sich über eine Urkunde und eine Medaille.

Die zahlreichen Skifahrer, Langläufer und Snowboardfahrer der Gruppe nahmen sämtliche Pisten und Strecken des Zillertals in Beschlag. Es wurden etliche Pistenkilometer gefahren.

(Anmerkung Bernd F. 32.882 Höhenmeter, 74 Liftfahrten, 6 Skitage, 265,1 Pisten-km - standen am Ende auf meiner Liftkarte J)

Die wunderbare Landschaft und die herrliche  Winterluft lockte auch die mitgereisten Nichtskifahrer zu allerlei Aktivitäten ins Freie.  Der Besuch des Hintertuxer Gletschers sowie eine Nachtrodelpartie standen ebenso wie der Besuch einer Käserei, einer Schnapsbrennerei und Erlebnisbadbesuch auf dem Programm.

Der Ausflug zum Hintertuxer Gletscher war schon etwas Besonderes. An diesem Tag schien wunderbar die Sonne. Angekommen nach 3 Liften in einer Höhe von 3250 m empfing uns ein überwältigendes Panorama der Alpen von der Zugspitze über die Dolomiten bis zum Großglockner. Das ließ dann auch kurzfristig die Kälte von gefühlten -20° vergessen.  (Anmerkung, tatsächlich waren es nur -18°C) Wer wollte, konnte dort oben auch einen faszinierenden Einblick in die Welt des Eises erleben. In einer natürlichen Gletscherspalte verzauberten funkelnde Eiskristalle die Besucher. Es ging mit einem Führer über Leitern und gläserne Treppen durch ein Labyrinth von Spalten und Kammern. Es gab sogar einen unterirdischen Gletschersee, schade nur, dass  der See wegen zu hohem Wasserstand für die Schlauchbootfahrten gesperrt war.

Von den Kindern und den Erwachsenen sehnsüchtig und ungeduldig erwartet war die Nachtrodelpartie auf dem Goglhof bei Fügen. Mit dem Trecker ging es zu später Stunde auf die Alm. Die beleuchtete Rodelbahn hat eine Gesamtlänge von 3,5 km, mit vielen Kurven. Sie war in zwei Etappen aufgeteilt, so konnte man zwischendurch neue Kraft und Mut auftanken,  ehe man dem Ziel entgegensauste. Am Ende waren alle froh und begeistert heil und ohne große Stürze unten angekommen zu sein.

Schade dass die Zeit so schnell verging. In der Nacht vom 09./10.02.2013 fuhr uns unser Reisebus gut erholt wieder nach Hause. Gemeinsam hatten alle viel Spaß. Alles war sehr gut organisiert, dank René und den anderen fleißigen Helfern. Und ob für Groß oder Klein langweilig wird es im Zillertal ganz bestimmt nicht und wer weiß vielleicht nächstes Jahr auf ein Neues. Wir sind auf jeden Fall dabei.

 

Milinda u. Christine Scheibel

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb