Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

9. Rietzer Einzelzeitfahren



Radsport/Rietz

 

9. Rietzer Einzelzeitfahren

158 Fahrer meisterten erfolgreich bei sonnigen Wetter die

11,8 km lange Zeitfahrstrecke  –  tolles Rietzer Publikum!!

 

Erneut war das diesjährige Rietzer Einzelzeitfahren nach nur wenigen Stunden der Meldeeröffnung Anfang März ausgebucht.

„Wir hatten in diesem Jahr eine Nachfrage von ca. 250 Radsportfreunden“, so Cheforganisator Holger Jurich vom veranstaltenden Kreissportbund Potsdam-Mittelmark.

Für einen erlebnisreichen und reibungslosen Ablauf aller Teilnehmer und Zuschauer sorgten die 60 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Rietz, des Vereins Freiwillige Feuerwehr Rietz e.V.  und der Sportler des SV Wasserfreunde Brandenburg e.V. . Ein großes Dankeschön an dieses starke Organisationteam.

 

Bei nahezu idealem Radfahrwetter boten alle Teilnehmer wieder klasse Leistungen

und viele konnten sich über das Erreichen ihrer persönlich gesteckten Ziele freuen.

Zum ersten Mal blieb ein Fahrer unter der 16-Minuten Grenze, was bei der Siegerzeit

in 15:40,43 min. von Sascha Dittfurth aus Brandenburg eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 45,12 km/h bedeutete.

 

Einen ganz besonderen Eindruck erhielten die Teilnehmer bei der Durchfahrt durch die Ortschaft Rietz. Ca. 15 Zuschauergruppen, die es sich an der Strecke mit Stühlen und Getränken gemütlich gemacht hatten, feuerten lautstark jeden Fahrer an. Thoralf Noack aus Wusterwitz sagte nach dem Rennen: „Die Atmosphäre und die Rietzer Zuschauer sind einmalig. Das werden von Jahr zu Jahr immer mehr. Man wird unheimlich motiviert und die letzten Kraftreserven beim Kampf gegen die Uhr werden mobilisiert. Es macht richtig Spaß hier dabei zu sein“. Auch der Rietzer Teufel „Didi“ heizte die Fahrer auf der Strecke so richtig ein. Aus der Gemeinde Kloster Lehnin nahmen in diesem Jahr 16 Fahrer und Fahrerinnen die Strecke unter die Pedale, von denen Thomas Waldeck aus Lehnin mit einer Zeit von 16:06,71 min. (43,94 km/h) sogar einen hervorragenden 3. Gesamtplatz aller Teilnehmer erreichte. Aber auch im Mittelfeld wetteiferten die Fahrer um so manchen „Titel“.

So wurde zum Beispiel Stefan Weinreich (19:27,80 min. / 36,38 km/h) in diesem Jahr „Grebser Zeitfahrchampion“ vor Peter Wach (20:07,55 min. / 35,18 km/h) und Jens Bleicke (20:52,18 min. / 33,92 km/h). Beate Vogel aus Damsdorf absolvierte die Strecke in beachtlichen 23:33,30min (30,06km/h).

 

Nach der Zieleinfahrt im Gewerbegebiet Rietz  konnten alle Teilnehmer ihre Erinnerungsmedaille von der Firma BO&SS und die persönliche Urkunde von der Druckerei Bertz in Empfang nehmen. Die selbst am Rietzer EZF teilnehmenden Sponsoren Oliver Windeck (Metallbau Windeck Gmbh), Stefan Weinreich (AH Weinreich), Hendrik Ulbrich (Vitalis Brandenburg), Ronald Bertz (Radsport Bertz) Henri Bertz (Druckerei Bertz) und Dr. Fritz Baars überreichten den Siegern und Platzierten Pokale und Preise u.a. von INTERSPORT im EKZ Wust und dem Fahrradladen VELO.

 

Der Kreissportbund Potsdam-Mittelmark möchte sich ebenso  bei der Gemeinde Kloster Lehnin, der Polizei der GKL  sowie den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Rietz recht herzlich für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken.

Alle Ergebnisse und zahlreiche  Bilder unter:   www.rietzer-ezf.de

 

Holger Jurich

Kreissportbund Potsdam-Mittelmark e.V.

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb