Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Grüße zum Jahreswechsel



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

liebe Leser,

 

traditionell geben wir  jeweils zum  neuen Jahr  in unserem „Kloster Lehnin Kurier“ einen kleinen Jahresrückblick über das kommunalpolitische Geschehen verbunden mit einem Ausblick für das neu begonnene Jahr, in das Sie hoffentlich gut gestartet sind.

Die letzten Wochen eines Jahres sind für uns alle in besonderem Maße mit Traditionen, Emotionen und Erinnerungen verbunden. Wir nehmen uns  die Zeit, in der wir auf die vergangenen Monate zurückgeblickt und gleichzeitig Pläne für die Zukunft  geschmiedet haben. Bei unserem  Bemühen zurückzublicken und Bilanz zu ziehen ertappen wir uns sehr oft dabei – zumindest geht mir das so – dass das Zeitgefühl verloren  zu gehen scheint. Die Fülle von Informationen,  z.B. auch  durch das Internet, die Häufung von positiven und zunehmenderweise negativen Ereignissen aus der ganzen Welt, und auch immer wieder neue und höhere Anforderungen in unserem Berufsalltag,  sind kaum noch zeitlich einzuordnen.

Das  vergangene Jahr hatte, wie es der natürliche Lauf ist, Höhen und Tiefen für jeden von uns. Für Ihre persönliche Bilanz wünsche ich Ihnen, dass Ihre glücklichen Momente überwogen und die weniger schönen Augenblicke vielleicht noch etwas Lehrreiches für das begonnene Jahr in sich tragen.

 

Der Gemeinde Kloster Lehnin muss auch in 2014  wieder ein Spagat gelingen. Trotz  defizitärer  Haushaltslage müssen wir  gemeinsam verantwortungsvoll und mit Augenmaß notwendige und der Gemeinde „wohltuende“  Projekte planen, auf den Weg bringen bzw. vollenden.

Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür. Sie haben einerseits die Chance sich aktiv in die Ortsteil-bzw. Gemeindepolitik  einzubringen, in dem Sie sich als Kandidat/in bewerben. Gemeinsam mit der Wahl zum Europaparlament haben Sie andererseits die Chance, aktiv durch Ihre Stimme   bei den Wahlen zum Kreistag, der Gemeindevertretung und der Ortsbeiräte   mitzuwirken. Die Demokratie lebt von der möglichst großen Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an den Wahlen. Wir werben dafür, dass Sie das Privileg des Wählens annehmen und abstimmen werden. Milliarden Menschen weltweit beneiden die Menschen in Deutschland um das Recht, frei und geheim wählen zu dürfen – auch in unserem Land ist das Wahlrecht für alle Deutschen erst seit 1990 Realität. Diese historische Errungenschaft ist kostbar, denn unsere demokratische Gesellschaft benötigt die aktive Mitgestaltung der Bürgerinnen und Bürger. Deshalb bitten wir darum, von Ihrem  aktiven und passiven Wahlrecht Gebrauch zu machen. Denn jede Stimme zählt und jede Stimme hat dasselbe Gewicht.

 

An dieser Stelle möchte ich natürlich auch Dank sagen. Dank an all diejenigen, die sich bereit erklären und uneigennützig konstruktiv  mitwirken, den erarbeiteten Standard in unserer Gemeinde zu halten und auszubauen. So z.B. in unserer Freiwilligen Feuerwehr, den zahlreichen Sport-, Kultur – und Freizeitvereinen, den Institutionen/Organisationen, die sich um Kinder-/Senioren-und Therapiegruppen bemühen, sowie auch den kommunalpolitischen Mandatsträgern und berufenen Bürgern  in den Gemeindegremien.    Zu danken sind ebenfalls den mit der Gemeinde verbundenen Gewerbetreibenden und Unternehmen, die unseren Ehrenamtlern entsprechende Freiräume für ihr Engagement geben und darüber hinaus auch noch finanzielle Unterstützung gewähren. In den Dank mit einbezogen werden müssen aber auch die Mitarbeiter/innen in den Kinder-,  Schul- und Sozialeinrichtungen, im Baubetriebshof sowie der Verwaltung. Hier bedanke ich mich besonders bei den Fachbereichsleitern, die mir in der Zeit meines krankheitsbedingten Ausfalls mit großem Einsatz zur Seite standen.


Das kommende Jahr wird sicherlich auch wieder einiges  „Unplanbares“ für uns bereithalten, viele Dinge und Überraschungen, die wir gemeinsam anpacken und meistern müssen. Dass uns das gelingen wird, da bin ich mir  wieder  sicher. Die Bürgerinnen und Bürger von Kloster Lehnin im Einvernehmen mit der Gemeindevertretung und den sie beratenden Ausschüssen  samt Verwaltung  haben es auch in den vergangenen Jahren vermocht, in schwierigen und manchmal kontroversen Situationen unsere schöne Gemeinde lebens- und liebenswert zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Auf jeden Fall wird es wieder viel zu tun geben im neuen Jahr. Ich darf Sie daher alle um Ihre Unterstützung, Mitarbeit aber auch um konstruktive Kritik bitten.

Ich wünsche uns allen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2014.

 

Ihr

Bernd Kreykenbohm

Bürgermeister

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb