Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Ein Einblick in den Beruf eines Verwaltungsfachangestellten erhalten“


Bild zur Meldung: „Ein Einblick in den Beruf eines Verwaltungsfachangestellten erhalten“



Am 27. März fand für Schülerinnen und Schüler die Aktion „Zukunftstag 2014 für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg“ statt.Die Gemeinde Kloster Lehnin hatte sich gemeinsam mit 31 anderen Unternehmen aus dem Bereich Potsdam-Mittelmarkbeteiligt. 20 Schülerinnen und Schüler vom Fläming Gymnasium Bad Belzig,dem Weinberg Gymnasium in Kleinmachnow und der Grund- und Oberschule Heinrich Julius Bruns in Lehnin, meldeten sich über das Portal bei der Gemeindeverwaltung an und wollten sich über ihre Zukunft als Verwaltungsfachangestellte/r informieren. Bereits am 27. Februar waren alle Anmeldeplätze vergeben und die Infoveranstaltung vorzeitig  ausgebucht.

 

Die Interessenten informierten sich über die Arbeit in der Gemeindeverwaltung in Kloster Lehnin. Über die Ausbildung und den für die Schüler wichtigen Fakt des „Ausbildungsentgeltes“,  informierte Frau Bork (Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr). Zudem mussten die  Mädchen und Jungen sich in einem m Quiz rund um die Kommunalverwaltung beweisen. Auf die Frage, welche Steuern bereits ein Schüler zahlen muss, konnten die meisten auch sofort die Umsatzsteuer benennen. Bei einer Art der Ideenfindung zum Thema „Was fällt mir spontan zum Beruf „Verwaltungsfachangestellte/r“ ein, kamen typische Klischeebegriffe wie „Bücher lesen“ und „am Schreibtisch sitzen“ zusammen. Dem Klischee widersprach ein praktischer Einblick. Es wurde abgestimmt, welchen Bereich der Verwaltung die Schüler genauer unter die Lupe nehmen wollten. Herr Zemke vom Ordnungsamt stellte sich den Fragen und hatte auch allerlei Interessantes zu Berichten. Zu erfahren war, dass ein Verwaltungsfachangestellter nicht nur hinter dem Schreibtisch in seinem Büro sitzt, sondern auch mit der Polizei zusammen arbeitet, sich um Graffitischmierereien kümmert, gegen Müllverschmutzung vorgeht und u.a. Fundtiere einsammelt. Erstaunt waren besonders die Schülerinnen, als sie hörten, dass in Kloster Lehnin auch mal ein herrenloses Känguru eingefangen werden musste. Alle Schüler  konnten das Standesamt besichtigen und u.a. erfahren, dass ein Standesbeamter auch immer wieder mal am Wochenende arbeiten muss.

Der Bürgermeister, Herr Kreykenbohm stand den Schülern Rede und Antwort. Die Mädchen und Jungen interessierten sich dafür, „welche Aufgaben ein Bürgermeister wahrnimmt“, „wieviel er verdient“ und „wie man überhaupt Bürgermeister werden kann“.

Rundum hat es den Schülern gefallen und der ein oder andere könnte sich sogar vorstellen, später einmal Verwaltungsfachangestellter zu werden.

Am 15. November 2013 wurde die Gemeinde Kloster Lehnin bereits mit einer Dankesurkunde für die Teilnahme am „Zukunftstag 2013“ durch den Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie, Günter Baaske, ausgezeichnet.

 

gez. Amelung

Verwaltungsangestellte

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb