Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

48 Stunden Fläming – Aussteigen und genießen



Am 13. und 14. September zeigt der Naturpark Hoher Fläming alles, was er zu bieten hat  und Sie können ihn bequem auf einer Rundtour mit dem Fläming-Bus erkunden. Eine Verbindung zwischen Kunst, Kultur und gutem Essen, zwischen Wandern, Erholen und Feiern bietet sich allen Gästen, wenn es wieder heißt „48-Stunden-Fläming“.

 

Bereits zum achten Mal kann das Auto zu Hause bleiben, weil kostenlose Busse mit Gästeführern interessierten Besuchern die Attraktionen der Region näher bringen – in diesem Jahr auf einer neuen Route rund um die „Belziger Landschaftswiesen“.

Die zirka anderthalbstündige Tour mit dem Fläming-Bus beginnt an beiden Tagen nach Ankunft des Zuges aus Berlin um 09:25 Uhr am Fläming-Bahnhof Bad Belzig und verkehrt dann bis 16:55 Uhr im 30-Minuten-Takt. Eine weitere Zustiegsmöglichkeit für die Rundtour bietet der Bahnhof Brück/Mark. Zwischen Bad Belzig, Golzow, Cammer, Brück und Locktow warten viele besondere Angebote auf die Besucher. Mit den Bussen lassen sich typische Sehenswürdigkeiten des Hohen Fläming wie die Burg Eisenhardt in Bad Belzig, die Alte Brennerei in Golzow, die Bockwindmühle in Cammer und die Brücker Türme wie auch unberührte Naturschönheiten, traditionelles Brauchtum und zahlreiche Feste erreichen. Man kann an den Haltestellen in den Dörfern aussteigen und die Orte und Sehenswürdigkeiten erkunden. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag haben viele der mittelalterlichen Feldsteinkirchen, historischen Mühlen und andere denkmalgeschützte Gebäude geöffnet. Individuell können der Panoramawanderweg und Teilstücke des zertifizierten Burgenwanderweges erwandert werden.

Nehmen Sie an einer Führung durch das Dippmannsdorfer „Paradies“ mit Besichtigung der Fachwerkkirche teil und besuchen Sie die 400 Jahre alte Wassermühle. In Golzow hat die Alte Brennerei mit Heimatstube geöffnet, es finden Führungen in historischen Kostümen statt. Auch die Krokodilstation öffnet ihre Tore. Probieren Sie regionale Produkte auf dem Flämingmarkt in Cammer. Stürzen Sie sich ins bunte Markttreiben und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Seien Sie dabei, wenn alte Handwerkstechniken wie Schnitzen, Spinnen und Mehl mahlen vorgeführt werden. Auf dem Gelände des Gutsparks warten weitere Angebote. Unter anderem gibt es eine Kartoffelsortenschau, eine Holzschnitzkunstausstellung sowie heimische Tiere und exotische Vögel zu entdecken. Musik, Tanz und Gesang für Jung und Alt auf der Bühne, verschiedene Spiel- und Bastelangebote, Strohhüpfburg und eine Parkrallye für Kinder bieten beste Unterhaltung. Die nahe gelegene Bockwindmühle lädt zur Besichtigung mit Schaumahlen ein.

Weitere Veranstaltungen enthält das Faltblatt, das Sie auch in den Touristinformationen, Rathäusern und Gemeindeverwaltungen sowie weiteren wichtigen Orten in der Region finden. Außerdem sind sie im Regionalbüro der LAG in Wiesenburg erhältlich. Auch im Internet kann man sich ausführlich informieren (www.reiseregion-flaeming.de, www.flaeming-havel.de; www.vbbonline.de).

Wir freuen uns auf unsere Gäste und bedanken uns für die freundliche Unterstützung durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark, die Mittelbrandenburgische Sparkasse, den Naturpark Hoher Fläming und die SteinTherme Bad Belzig.

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb