Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unsere 825-Jahrfeier in Rädel am ersten Juliwochenende


Bild zur Meldung: Unsere 825-Jahrfeier in Rädel am ersten Juliwochenende



Den Auftakt zum Festwochenende bildete der Heimatabend mit einem „interessanten, historischen  und sagenhaften “ Programm in der recht kühlen Dorfkirche am Freitag, den 03. Juli.  Anekdoten aus der Ortschronik wurden auf recht lustige Weise vorgetragen. Mit einem Gläschen Wein und kleinen Häppchen konnte das aufziehende laue Lüftchen und viele nette Gespräche bis in die Abendstunden hinein auf dem Kirchhof genossen werden.

Kurz vor dem Fest musste noch eine wichtige Entscheidung getroffen werden. Denn Sonne wünscht sich jeder Organisator zu seinem Fest, aber mit extremer Hitze umzugehen ist dann schon schwieriger. Für den Festsamstag war ein „sportlicher Familientag“ auf dem Sportplatz mit allerlei kleinen und großen Wettkämpfen, Tauziehen und Fußball geplant. Aus Rücksicht auf die Gesundheit aller sagte das Festkomitee diesen Tag gänzlich ab, um dann am Sonntag, dem 05. Juli die Dorfbewohner und Gäste wiederum in der Dorfkirche zu einem Festgottesdienst mit einem Bläserchor zu empfangen. Landrat Blasig nahm an diesem Festakt teil. Im Anschluss daran öffneten die offenen Höfe entlang der Hauptstraße ihre Tore und die 250 Teilnehmer des Festumzuges darunter ca. 30 Kinder, 6 Hunde sowie 11 Pferde nahmen Aufstellung. Auch da musste umdisponiert werden. Im schattigen Wald sollte Aufstellung genommen werden. Wegen der hohen Waldbrandgefahr war uns dies nicht möglich und alsdann stellte sich der Trupp in der Hauptstraße und im Bäckerweg auf. Kühle Getränke wurden gereicht und alle warteten darauf, dass der Spielmannszug Werder das Startsignal gab. In 11 Bildern zog der historische Festumzug „Rädel im Wandel der Zeit“ vorüber und stellte Geschichtliches, Handwerkliches, Traditionelles sowie Bäuerliches unseres  Ortes dar. Die Teilnehmer kamen zur Hälfte aus unserem Ort selbst. Aber die umliegenden Ortsteile boten sich mit etlichen Gruppen,  wie zum Beispiel der Dorf- u. Heimatverein Grebs als Slaven und die Göhlsdorfer als Obstmucker und Siedler an. Die Lehniner Mönche nahmen teil und trugen die Klosterkirche durch Rädel. Der gerade in Gründung befindliche Verein „Gohlitzgärten“ übernahm die Darstellung des traditionellen Vogelscheuchenfestes und dirigierte  die größte Vogelscheuche, die Rädel je gesehen hat, durch den Ort. Es gab Ritter, Flüchtlinge, geschmückte Pferdewagen und viele Traktoren zu sehen. Allen Festumzugsteilnehmern gilt unser herzlichster Dank. Am Wegesrand, vor allem an den schattigen Plätzen, versammelten sich die Besucher in großer Zahl und ließen sich vom Festumzug begeistern. Im Anschluss daran wurde der durchgeführte Blumenschmuckwettbewerb auf dem Festgelände ausgewertet und Gutscheine überreicht. Unsere Gäste konnten sich mit einer kühlen Brause erfrischen, den Magen mit leckerer Soljanka oder einem frischen Fischbrötchen füllen oder einfach nur dem bunten Bühnenprogramm lauschen. An verschiedenen Marktständen konnte man Deko oder auch Blumen erstehen. Auf die Kinder warteten ein Karussell sowie eine Kinderanimationsshow. Für Abwechslung sorgten die offenen Höfe. Im Pfarrgarten konnte man Kuchen im Schatten  genießen. Allerlei andere Leckereien, Flohmarkt sowie Hofverkauf gab es auf den acht Höfen. Gerade ist ein Fotobuch vom Fest und eine Foto-CD im Entstehen. Wir bedanken uns bei all unseren Sponsoren auf das Herzlichste. An dieser Stelle sollen genannt sein: Fliesenleger Volkmar Groß, Fritz Behrendt OHG, Planungsbüro PST, Tankstelle Die Grüne, REMONDIS Prützke, Rask Tiefbau, Fuhrunternehmen Haseloff (Emstal), FEBA Bau, Heizung & Sanitär Jeske, Autohaus Weinreich, Linden-Apotheke, Blumen am Bahnhof, Hansa Heemann, eon - edis, Praxis Dr. Endres & Hunder, Steinmetz Schlägel, TW Biogas Wessels, Malerfirma Temps, Tierarzt Strauss, EMB Energie Mark Brandenburg, Reifen Gercke, Garten- & Landschaftsbau Rechlin, Wohnungsbaugesellschaft Ziesar, Stiftung Erneuerbare Energien, Eisdiele Roswitha Schmidtke, Getränkehandel Kähne, Bäckerei Kirstein, Industrieelektronik Brandenburg, Mittelbrandenburgische Sparkasse, Elektro Benno Bleike, Frischbeton Brandenburg. In der Vorbereitung und Durchführung wurden wir unterstützt durch die Kubus GmbH. Desweiteren bedanken wir uns für die tolle Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kloster Lehnin und der überaus großartigen Unterstützung des Kulturfördervereins. Ohne die Hilfe zahlreicher Helfer hätte dieses Fest nie so schön werden können. Na dann auf die nächsten Jahre…

 

Blumenschmuckwettbewerb im OT Rädel

 

Einer der Höhepunkte der 825-Jahrfeier war die Prämierung der schönsten Vorgärten:

 

  1. Platz : Frau Harmel, Busendorfer Weg 8

  2. Platz: FamilieSchmdit,Hauptstraße 26 a

  3. Platz: Frau Domanski, Heideweg 4

 

Im Namen des Festkomitees Susann Golke

 

 

Weitere Informationen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb