Wandern

Frischer Wind am Lehniner-Institut für Kunst und Kultur (LIK) am Klostersee

03.05.2019

Seit 29 Jahren besteht das Institut am Klostersee und präsentiert zeitgenössische Kunst in der Galerie und auf dem gesamten Gelände auf hohem Niveau. Einmal jährlich finden Kunst-Symposien - oft mit internationalen Künstlern -, statt. Unvergesslich sind auch die Kürbis-Feste und viele schöne Theateraufführungen auf der Seebühne und die Lesungen im Ufer-Café. Dies ist vor allem Eckhart Haisch und dem Ehepaar Dr. Giesela und Dr. Hans-Martin Schneider zu verdanken, die in den vergangenen Jahren sehr viel Elan, Kraft, Kunstverstand und auch finanzielle Unterstützung eingebracht haben. So entstanden nach und nach die schönen Ateliergebäude und das Gästehaus, dessen Ausnutzung in den Sommermonaten sehr gut funktioniert. Wie in allen Vereinen wurde auch beim LIK ein Generationswechsel notwendig. Hierzu wurden im letzten Jahr die Weichen gestellt und Dr. Marius Haberland als Geschäftsführer eingestellt. Herr Dr. Haberland arbeitete sich ein und ist bestrebt mit weiteren neuen Mitarbeitern das LIK voran zu bringen. Um die Kunstausstellungen, Symposien, Kunstworkshops und alles Weitere im künstlerischen Bereich kümmert sich weiterhin das schon länger existierende Kuratorium unter der Ägide von Eckhart und Elias Haisch.

 

Vom 29./30.03.2019 fand für die Mitglieder des LIK und interessierten Vertreter von örtlichen Vereinen und Einrichtungen (Ruder- und Segelverein, Kulturförderverein und ITBL u.a.) ein zukunftsweisender Visions-Workshop statt. Für den ersten Abend hatten Eckhart und Elias Haisch eine Kunstaktion vorbereitet an der alle Erschienenen beteiligt wurden. Es gab ein großformatiges Bild dessen Untergrund von den Eckhart und Elias Haisch mit blauem Stuccolustro vorbereitet war. Die Workshopteilnehmer hatten die Aufgabe mit den vorgegebenen Farben (gelb, schwarz und weiß) Linien auf den Untergrund aufzubringen, falls gekleckst wurde, sollte ein Viereck gemalt werden. Das Ergebnis ist ein Gemeinschafts-Kunst-Werk :


Am Samstag, dem zweiten Tag des Workshops wurden Pläne für die nähere und weitere Zukunft geschmiedet und verschiedene Arbeitsgruppen hierfür gebildet. Alle Beteiligten wünschen sich interessierte Besucher aus nah und fern. Das Ufer-Café ist an den Wochenende geöffnet und ein Gang (kostenfrei) durch die Galerie bietet sich immer an. Am 12. Mai 2019 wird die 100. Ausstellung in der Galerie eröffnet.

 

Weitere Veranstaltungen sind auf der Website www.lehniner-institut-für-kunst.de zu finden. 
A. Hermann
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Frischer Wind am Lehniner-Institut für Kunst und Kultur (LIK) am Klostersee