Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Besuch des Bezirksbürgermeisters Naumann aus Berlin in Kloster Lehnin


Bild zur Meldung: Besuch des Bezirksbürgermeisters Naumann aus Berlin in Kloster Lehnin



Im letzten Sommer präsentierte sich die Gemeinde Kloster Lehnin auf dem Lehniner Platz in Berlin. In diesem Zusammenhang sprach der Bürgermeister, Herr Brückner, eine Einladung nach Lehnin an den Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf, Herrn Reinhard Naumann, aus. Nun fand dieser Besuch in der Gemeinde Kloster Lehnin statt.

 

Am Sonntagvormittag traf Herr Naumann am Rathaus Lehnin ein. Herr Naumann sah sich zunächst die Ausstellung der „Aktion Lehniner Platz im Jahr 2019“ im unteren Flur des Rathauses an. Erster Programmpunkt war eine Führung durch den landwirtschaftlichen Betrieb von Timo Wessels. Nach einem Mittagessen auf dem Reiterhof/Trechwitz, ging es zurück nach Lehnin um dem Einführungsgottesdienst von Pfarrer Demke in der Klosterkirche beizuwohnen. Danach führte Herr Baier in sackkundiger und humorvoller Art über das Klostergelände. Von dort ging es dann zu Fuß zum Bootsanleger am Klostersee.

 

Am Bootssteg wartete schon das Canaletto des Lehniner Instituts für Kunst und Kultur e.V. (LIK e. V.) und setzte die Gäste über. Im LIK angekommen, führten Herr Eckhart Haisch, der Initiator des LIK e.V. und sein Künstlerkollege, Karl Menzen, durch den Skulpturenpark und  erläuterten eindrucksvoll phänomenale Details der dort aufgestellten Skulpturen. Zudem berichtete Herr Haisch von der Entstehung des LIK e.V.

 

Als es dämmerte, ging es am Gelände des Segel- und Ruderklubs vorbei bis zum Strandbad. Dort stand die Tür offen, sodass auch noch das Strandbad besichtigt werden konnte. Zum Ausklang eines lebhaften und abwechslungsreichen Tages gab es ein Abendessen.

 

Der zweite Besuchstag von Herrn Naumann begann am Montagmorgen in Reckahn. Dort empfing Frau Marita Müller die Gäste herzlich und führte durch die Dauerausstellung im Schloss Reckahn. Auch das im Haus befindliche Standesamt mit Blick auf den Park wurde geöffnet. Weiter ging es zum gegenüberliegenden Renaissancebau, der erst vor wenigen Wochen nach aufwendiger Sanierung fertiggestellt worden ist. Die Besichtigung dieses Gebäudes fand großen Anklang. Herr Naumann zeigte sich beeindruckt von der Leistung der Gemeinde, ein derart großes Projekt zu stemmen. Das anschließende lockere Pressegespräch fand im Cafébereich des Rochow-Museums statt. 

Weiter ging es im Programm zum Kunstgut Krahne, wo das Ehepaar Martina Breyer und Lutz Raschke die Gäste begrüßte. Die Führung endete in der Atelier-Küche mit einem Erfrischungsgetränk. Nach einem kurzen Blick auf das sehr gelungen sanierte Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr und Erzählung der Sage von den Krahner Riesen und dem blauen Stein, ging es in Richtung Lehnin.

 

In Lehnin angekommen gab es eine gemeinsame Mittagspause im Hotel Markgraf. Es folgte die Besichtigung des Schulcampus Lehnin. Am Nachmittag endete der Besuch.

 

Wegen der großen Resonanz auf beiden Seiten verabredeten Herr Naumann und Herr Brückner, dass versucht werden soll, im nächsten Jahr die „Aktion Lehniner Platz“ in Berlin erneut durchzuführen.

Weitere Informationen

Mehr über

Lehnin

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb