Erster Impfshuttle im Landkreis gestartet


Bild zur Meldung: Erster Impfshuttle im Landkreis gestartet



Am heutigen Montag erhielten im Ernst von Bergmann Klinikum (EvB) Bad Belzig die ersten 11 zu impfenden Senioren, die mit dem Shuttle befördert wurden, die Corona-Schutzimpfung durch das Vakzin von Johnson&Johnson.

 

Mit dem Rettungsbus des Landkreises Potsdam-Mittelmark sind die Bürgerinnen und Bürger dafür von und nach Borkheide gebracht worden. An Bord war bereits eine Ärztin, die entsprechend ausklärte. Dann wurde am Ankunftsort in Bad Belzig - direkt IM Bus - geimpft. Auf der Rückfahrt begleitete das medizinische Personal die geimpften BürgerInnen, um die Beobachtungszeit einzuhalten.

 

Damit startete das Pilotprojekt des Kreises erfolgreich, mit dem ältere Bürgerinnen und Bürger einfach zur Covid-19-Impfung gelangen können. Dies stellt ein kreisliches Impfangebot neben den bekannten drei Impfstraßen in Bad Belzig, Kloster Lehnin und Treuenbrietzen dar.

 

Vizelandrat Christian Stein: „Mit der Gelegenheit, die älteren Bürgerinnen und Bürger im Kreis mit dem Impfshuttle erreichen zu können, runden wir unser Impfangebot ab. Die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Ernst von Bergmann Klinikum und regiobus Potsdam Mittelmark hat es uns einfach gemacht, die Senioren schnell mit dem Impfstoff zu bedienen.“

 

Regiobus-Chef Hans-Jürgen Hennig: „Als kommunales Unternehmen des Kreises ist es selbstverständlich, dass wir den Kreis auch bei diesem Projekt unterstützen. Daher haben wir kurzfristig den „Rettungsbus“ zur Verfügung gestellt, der für solche Einsätze besonders gut geeignet ist.“

Weitere Informationen

Mehr über

Lehnin