Badestelle am Emstaler SchlauchGrüne Weiden - Glückliche TiereEhemaliges Zisterzienserkloster in LehninBannerbild

Drei Kloster Lehniner Azubis starten als frischgebackene Erzieherinnen

Die Sachgebietsleiterin für Soziales und Personal der Gemeinde Kloster Lehnin, Sabrina Essing, hat am Dienstag in einer Feierstunde den drei bisherigen Azubis der Gemeinde zur bestandenen Prüfung gratuliert.

 

Die Fachkräfteoffensive ist 2019 vom Bund ins Leben gerufen worden, um den Beruf der Erzieher attraktiver zu gestalten und neue Fachkräfte zu gewinnen. Das Programm sah erstmals vor, die Erzieher in einer klassischen Ausbildung mit Ausbildungsentgelt auszubilden. Die Gemeinde Kloster Lehnin hat sich für dieses Förderprogramm seinerzeit beworben und durfte mit gleich 3 Azubis in dieser Offensive starten. Katja Fischer, Vanessa Schäl und Charlotte Loof haben nun im Juli ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

 

Katja Fischer hat ihre praktische Ausbildung in der Kita Reckahn absolviert und wird künftig das Damsdorfer Erzieherteam verstärken. Ursprünglich ist sie ausgebildete Sekretärin und hat nun im zweiten beruflichen Anlauf ihren Traumberuf erlernt. Sie hat sich bei der Ausbildung bewusst für die Gemeinde Kloster Lehnin entschieden, da sie in Damsdorf wohnt und schon ihre Kinder in die gemeindlichen Einrichtungen gegangen sind.

 

Charlotte Loof, die ebenfalls aus Damsdorf stammt, ist als Schwimmerin sehr sportlich und hat als Übungsleiterin und auch bei ihren Praktika gemerkt, dass sie gerne mit Kindern arbeiten möchte. Sie wird ebenfalls das Damsdorfer Erzieherteam unterstützen und hofft, dass sie sportliche Aspekte in ihre Arbeit in der Kita einbringen kann.

 

Die Werderanerin Vanessa Schäl hat ihren praktischen Teil in der Kita Netzen absolviert und kann auch nach der Ausbildung dort bleiben und das Team vollumfänglich unterstützen. Sie schwärmt: „Vor meiner Ausbildung habe ich mir verschiedene Kitas angesehen und fand Netzen von Anfang an sehr schön.“ Sie habe bereits als Kind Einblicke in den Beruf gehabt: „Meine Mutti betreut eine Tagespflege und auch meine Oma und Tante sind Erzieherinnen.“

 

Alle drei Absolventinnen wollen sich fachspezifisch in unterschiedlichen Bereichen weiterbilden.

Sabrina Essing betont, dass Sie sich sehr freut, dass alle drei Erzieherinnen ihren weiteren beruflichen Werdegang in der Gemeinde fortsetzen.

 

Des Weiteren merkte sie an, dass die Gemeinde jedes Jahr Erzieherinnen ausbilde, weil der Bedarf an Kinderbetreuung aufgrund des Einwohnerzuzuges beständig zunehme. Gut ausgebildete Erzieherinnen sind für die Vermittlung von Normen und Werten wichtig.

Die Arbeit mit Kindern bringt Freude, ist abwechslungsreich und zukunftssicher. Stellenangebote der Gemeinde werden regelmäßig u.a. auf der Homepage (www.klosterlehnin.de/jobs/index.php) veröffentlicht.

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 17. August 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

rbb diskutierte Pro und Contra für das Kloster Lehniner Moorprojekt
Die Ortswehrführungen stehen hinter der Gemeindewehrführung und Bürgermeister Uwe Brückner
Von 12 Ortswehrführern der Gemeindefeuerwehr wird folgende Erklärung abgegeben:   "Die ...
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  

09:00–12:00 Uhr

Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   

geschlossen

Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   

geschlossen bzw.

nach telefonischer Terminvereinbarung

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
BIC:    
BYLADEM1001

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
BIC:    
WELADED1PMB 

 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund