Wandern

 

Immobilien

Die Gemeinde Kloster Lehnin schreibt freibleibend zum Verkauf aus:

 

Grundstück Flur 11, Flurstück 10 , Gemarkung Lehnin, Lindenallee

 

Das Grundstück ist 2.070 m² groß und befindet sich im Geltungsbereich der Innenbereichssatzung des Ortsteils Lehnin und soll in mindestens 3 Teilflächen geteilt werden.  Die Vermessungskosten sind vom Erwerber zu tragen.   

 

Die Teilflächen könnten folgende Größe haben.

 

Los 1 (Teilfläche 1)                ca. 621 m²       (Lindenallee - angrenzend an Pappelallee 3)

Los 2 (Teilfläche 2)                ca. 704 m²       (Lindenallee-Mitte)

Los 3 (Teilfläche 3)                ca. 745 m²       (Lindenallee - angrenzend an Lindenallee Nr. 5)

 

Mindestgebot 93.150,00 € (Gesamtfläche/45,00 €/m²)

Die Abgabe eines Angebotes für eine Teilfläche (Los) als auch für die Gesamtfläche ist möglich.

Ein Bieterverfahren kann durchgeführt werden.

 

Interessenten, deren Angebote nicht berücksichtigt werden können, werden nach Möglichkeit umgehend benachrichtigt.

Die Veräußerung erfolgt direkt durch die Gemeinde Kloster Lehnin und ist für den Käufer provisionsfrei.

 

Die Gemeinde Kloster Lehnin behält sich vor, ob, wann, an wen und zu welchen Konditionen das Grundstück verkauft wird. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages oder Erstattung von Auslagen.

 

Das Grundstück ist so zu übernehmen, wie es steht und liegt. Die Gemeinde haftet nicht für eine Beeinträchtigung durch Baulichkeiten, etwaige nicht gesicherte Leitungsrechte bzw. sonstige Rechte Dritter und Altlasten. Es wird keine Gewähr übernommen, dass der Kaufgegenstand für den vom Käufer geplanten Verwendungszweck geeignet ist.

Im Kaufvertrag wird eine Mehrerlösklausel für 10 Jahre festgelegt.

Das Grundstück ist innerhalb von 30 Monaten nach dem Tag des Kaufvertragsabschlusses mit   Wohngebäuden nach § 34 BauGB zu bebauen (maximal 2-geschossig). Hierbei soll eine maximal mögliche Wohnbebauung erreicht werden.

Auf der Teilfläche 1 (angrenzend zur Pappelallee 3) können sich Teile einer Abwassergrube befinden (Abwassergrube soll nach Aussage des Eigentümers der Pappelallee 3 abgerissen und rückgebaut worden sein). Auf der Teilfläche 2 befindet sich eine Garage, die zurzeit verpachtet ist. Eine Kündigung des Pachtvertrages ist kurzfristig möglich.   

Der Anschlussbeitrag für die vorhandene Wasser- und Abwassererschließung ist neben den Hausanschlusskosten durch den Käufer zu tragen (siehe Satzung des WAZV Werder-Havelland).

Die Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse und die weiteren Medien liegen in der Straße. Erschließungs-, Anschluss- oder Anliegerbeiträge nach baurechtlichen oder sonstigen abgabeberechtigten Vorschriften sind für künftig zu erstellenden Anlagen vom Erwerber zu tragen.

Alle mit dem Erwerb verbundenen Kosten (z.B. Notarkosten, Grunderwerbssteuer) trägt der Käufer zusätzlich zum Kaufpreis.

 

Die Gemeinde Kloster Lehnin weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufpreisangeboten handelt (kein Verfahren nach VOL oder VOB).

 

Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon unter 03382-730739. Eventuell gewünschte Besichtigungstermine sind unter vorgenannter Rufnummer zu vereinbaren.

 

Gebote sind in verschlossenem Umschlag mit der Kennzeichnung

 

Gebot Grundstück Flurstück 10 – öffnen erst zum Termin“ bis zum 15.02.2018 zu richten an

 

Gemeinde Kloster Lehnin, Frau Neumann,

Friedensstraße 3, 14797 Kloster Lehnin

 


Die Gemeinde Kloster Lehnin schreibt freibleibend zum Verkauf aus: 

 

Grundstück Flur 11, Flurstück 271 , Gemarkung Lehnin, Ahornweg/Lindenallee/Pappelallee

 

Das Grundstück ist 2.845 m² groß und befindet sich im Geltungsbereich der Ergänzungssatzung Lindenallee und soll in mindestens 4 Teilflächen geteilt werden.  Die Vermessungskosten sind vom Erwerber zu tragen.   

 

Die Teilflächen könnten folgende Größe haben.

 

Los 1 (Teilfläche 1)        ca. 650 m²         (Ecke Lindenallee/Pappelallee)
Los 2 (Teilfläche 2)        ca. 748 m²    (Pappelallee)
Los 3 (Teilfläche 3)        ca. 739 m²    (Ecke Pappelallee/Ahornweg)
Los 4 (Teilfläche 4)        ca. 708 m²       (Ahornweg) 

 

Mindestgebot 128.025,00 € (Gesamtfläche/45,00 €/m²)
Die Abgabe eines Angebotes für eine Teilfläche (Los) als auch für die Gesamtfläche ist möglich. 
Ein Bieterverfahren kann durchgeführt werden. 

 

Interessenten, deren Angebote nicht berücksichtigt werden können, werden nach Möglichkeit umgehend benachrichtigt. 
Die Veräußerung erfolgt direkt durch die Gemeinde Kloster Lehnin und ist für den Käufer provisionsfrei. 


Die Gemeinde Kloster Lehnin behält sich vor, ob, wann, an wen und zu welchen Konditionen das Grundstück verkauft wird. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages oder Erstattung von Auslagen.

 

Das Grundstück ist so zu übernehmen, wie es steht und liegt. Die Gemeinde haftet nicht für eine Beeinträchtigung durch Baulichkeiten, etwaige nicht gesicherte Leitungsrechte bzw. sonstige Rechte Dritter und Altlasten. Es wird keine Gewähr übernommen, dass der Kaufgegenstand für den vom Käufer geplanten Verwendungszweck geeignet ist. 
Im Kaufvertrag wird eine Mehrerlösklausel für 10 Jahre festgelegt. 

Das Grundstück ist innerhalb von 30 Monaten nach dem Tag des Kaufvertragsabschlusses mit  einem Wohngebäude nach den Festsetzungen der Ergänzungssatzung zu bebauen (maximal 2-geschossig). Hierbei soll eine maximal mögliche Wohnbebauung erreicht werden. 
Der Anschlussbeitrag für die vorhandene Wasser- und Abwassererschließung ist neben den Hausanschlusskosten durch den Käufer zu tragen (siehe Satzung des WAZV Werder-Havelland).
Die Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse und die weiteren Medien liegen in der Straße. Erschließungs-, Anschluss- oder Anliegerbeiträge nach baurechtlichen oder sonstigen abgabeberechtigten Vorschriften sind für künftig zu erstellenden Anlagen vom Erwerber zu tragen. 
Alle mit dem Erwerb verbundenen Kosten (z.B. Notarkosten, Grunderwerbssteuer) trägt der Käufer zusätzlich zum Kaufpreis. 

 

Die Gemeinde Kloster Lehnin weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufpreisangeboten handelt (kein Verfahren nach VOL oder VOB). 

 

Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon unter 03382-730739. Eventuell gewünschte Besichtigungstermine sind unter vorgenannter Rufnummer zu vereinbaren. 


Gebote sind in verschlossenem Umschlag mit der Kennzeichnung

„Gebot Grundstück Flurstück 271 – öffnen erst zum Termin“ bis zum 15.02.2018 zu richten an 


Gemeinde Kloster Lehnin, Frau Neumann,
Friedensstraße 3, 14797 Kloster Lehnin