Wandern

 

KLIMA MORO - Modellvorhaben der Raumordnung: Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel

Der Klimawandel ist eine Tatsache.


Auch in unserer Region ist er bereits spürbar. Weil seinen Folgen auch in regionaler Zusammenarbeit begegnet werden muss, hat die Gemeinde Kloster Lehnin bei entsprechenden Projekten im Rahmen der Regionalen Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming (RPG) mitgearbeitet. Eingeflossen in die Daten sind u.a. Wettererhebungen der Schüler der Heinrich-Julius Bruns  Oberschule Lehnin.

Mit sieben weiteren Regionen zwischen Schwarzwald und Ostsee wurde unsere Region zu den möglichen Auswirkungen des Klimawandels untersucht und  strategische Ansätze aufgezeigt, diese Herausforderung besser zu bewältigen. Themen waren u.a. die negative Wasserbilanz durch weniger Niederschläge und höhere Verdunstungen. Neben dieser eher schleichenden Veränderung muss sich die Region auch auf häufigere und stärkere Stürme und Starkregen einstellen.

 

Das Projekt wurde mit der Abschlusskonferenz  am 6. und 7.11.2011 beendet. 

Die Ergebnisse des Modellvorhabens „Klimawandel“ wurden der Gemeinde Kloster Lehnin zur Verfügung gestellt.

 

Die Zusammenfassung der Ergebnisse zu Extremereignissen Kyrill und Starkregenereignisse, Überschwemmungen, Klimaänderungen, Auswirkungen auf Land- und Forstwirtschaft sind in der Abschlussdokumentation enthalten. Die fachliche Begleitung erfolgte u. a. durch das Potsdamer Institut für Klimaforschung (PIK). Die Ergebnisse werden, soweit sie für die Planungen der Gemeinde Kloster Lehnin relevant sind, im Rahmen der Flächennutzungsplanung verarbeitet.

 

Die Zusammenfassung des „MORO Klimawandel“ ist nachfolgend dargestellt. Die gesamten Ergebnisse sind auf der Homepage der RPG HF veröffentlicht. Die vorliegenden Ausarbeitungen können auch beim Fachbereich 3, Zimmer 2.09 eingesehen werden.

 

Zwischenzeitlich hat die Regionale Planungsgemeinschaft mitgeteilt, dass u.a. darauf aufbauend ein Folgeprojekt mit dem Namen „EUDYSÉ“ zur „Ressourceneffiziente Siedlungsentwicklung“ vom Bund gefördert wird. Dieses Projekt wird aufbauend auf einer Grobanalyse, die den Gesamtraum HF umfasst, nunmehr detaillierte Betrachtungen innerhalb von Beispielräumen (wachsender und schrumpfender Teilraum) in allen 4 Themenbereichen (Siedlung und Verkehr, Energieeffizienz, Stoffströme (Abfallwirtschaft) und Wasserwirtschaft) umfassen.

 

 

Präsentationen:

Hitzestress: Risiken – Anpassung – Vorbeugung


Klimawandel


Zusammenfassung des "MORO Klimawandel"

 

weiterführende Internetseiten:

http://www.havelland-flaeming.de/

http://www.klimamoro.de/