Wandern

Rathaus Kloster Lehnin

Vorschaubild

Friedensstr. 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

Telefon (03382) 73070
Telefax (03382) 730762

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.klosterlehnin.de

 

Sprechzeiten

 

Mo 09:00 - 12:00 Uhr      
Di  09:00 - 12:00 Uhr      
  15:00 - 18:00 Uhr       

Mi

 geschlossen      
Do 07:00 - 12:00 Uhr       
  14:00 - 16:00 Uhr       
Fr   09:00 - 12:00 Uhr

 


Aktuelle Meldungen

Anschluss A2 der Autobahnauf-und-abfahrten Lehnin ab 14.03.2017 voll gesperrt

(10.03.2017)

Laut Angaben des Landesamtes für Straßenwesen kann vom 14.03.2017 bis voraussichtlich zum 30.06.2017 aus Richtung - Dreieck Werder - an der Anschlussstelle Lehnin nicht abgefahren werden. Ebenso steht die Auffahrt in Richtung Magdeburg über diesen Zeitraum nicht zur Verfügung.

Grund für die Sperrung ist der so genannte Betonkrebs, bei dem die Straßendecke immer bröseliger wird. Umleitungen erfolgen über die Anschlussstellen Netzen und Groß Kreutz und werden ausgeschildert. Das Landesamt für Straßenwesen warnt im Zuge der Bauarbeiten vor Staus.
 

Von Anfang Juli bis voraussichtlich Ende Oktober kann auch aus Richtung Magdeburg kommend nicht in Lehnin abgefahren und ebenso nicht von Lehnin aus auf die Autobahn Richtung Berlin aufgefahren werden, so das Landesamt für Straßenwesen.
 

Im Wald besteht generell Leinenpflicht

(08.03.2017)

Immer wieder gibt es Beschwerden, die bei den Ortsvorstehern oder der Ordnungsbehörde eingehen. 

Die Leinenpflicht für Hunde ist klar geregelt. Für den Wald treffen die Bestimmungen des Brandenburger Waldgesetzes zu. In dessen Paragraph 15, Absatz  8, steht: „Hunde dürfen nur angeleint mitgeführt werden. Dies gilt nicht für Jagdhunde im Rahmen der Ausübung der Jagd sowie Polizeihunde“.

In der Ortslage der 14 Ortsteile  ist  es den Hundehaltern zwar nicht untersagt, ihr Tier frei laufen zu lassen,  aber auch dort gibt es das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme. Lt. § 12 der ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der Kloster Lehniner öffentlichen Sicherheit und Ordnung dürfen Tiere allerdings nicht auf Kinderspielplätze mitgenommen werden.

 

Auch haben Halter oder Führer von Tieren bei Spaziergängen mit ihren Tieren  zur Aufnahme des Tierkotes geeignete  Materialien (z.B. Tüten)mit sich zu führen, um die  von ihren Tieren verursachten Verunreinigungen unverzüglich zu beseitigen. Andernfalls ist die Gemeinde, d.h. der Baubetriebshof, berechtigt, die Verunreinigung auf Kosten des Verursachers zu beseitigen oder beseitigen zu lassen.

 

In Bezug auf das Führen von Hunden gilt § 2 Abs. 1der Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg. Wer Hunde außerhalb des befriedeten Besitztums  führt, muss körperlich und geistig die Gewähr dafür bieten, jederzeit den Hund so beaufsichtigen zu können, dass Menschen, Tiere oder Sachen nicht gefährdet werden. Der Hundeführer hat den Hund ständig zu beaufsichtigen und sicher zu führen.

Was die Leinenpflicht noch angeht, so besagt § 3 Abs. 1, dass Hunde an der Leine  zu führen sind bei:

 

  • öffentlichen Versammlungen, Umzügen, Aufzügen, Volksfesten und sonstigen  Veranstaltungen mit Menschenansammlungen,
  • auf Sportund Campingplätzen
  • in umfriedeten oder anderweitig begrenzten der Allgemeinheit zugänglichen Park, Garten- und Grünanlagen,
  • in Einkaufszentren, Fußgängerzonen, Verwaltungsgebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln und
  • bei Mehrfamilienhäusern auf Zuwegen, in Treppenhäusern oder sonstigen von der Hausgemeinschaft gemeinsam genutzten Räumen.

 

Ordnungsbehörde

Gemeinde Kloster Lehnin

Der Jugend eine Chance! - Jetzt bewerben für das 2. Halbjahr 2017

(07.03.2017)

Zusätzliches Förderprogramm des Fonds Soziokultur
für junge Kulturinitiativen

 

Engagement ist auch in der Soziokultur keine Selbstverständlichkeit, sondern bedarf einer besonderen Motivation und Unterstützung. Das gilt insbesondere für junge Menschen, die erste persönliche Erfahrungen mit Kunst und Kultur sammeln wollen und dabei viele vor allem auch finanzielle Hürden überwinden müssen.

Mit seinem zusätzlichen Förderprogramm für junge Initiativen will der Fonds Soziokultur Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit geben, eigene Projektideen
im soziokulturellen Praxisfeld zu entwickeln und umzusetzen. Es hat den Anspruch, die kreativen Potentiale junger Menschen zu wecken und zu fördern.
Ziel ist dabei, Jugendliche zum (längerfristigen) Engagement im soziokulturellen Praxisfeld zu ermutigen.

 

Wer kann Förderanträge stellen?

Junge Menschen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die sich zu einer Initiative zusammengeschlossen haben, können Fördermittel beantragen. Aus dem Antrag muss dabei erkennbar werden, dass das Projekt in eigener Verantwortung der Jugendlichen geplant und realisiert werden soll.


Was wird gefördert?
Unterstützt werden kleine, experimentierfreudige Kulturprojekte mit einem konkreten Themenbezug und mit einer zeitlichen Begrenzung. Ob ein Videoprojekt zur Migration
im Stadtteil, ein HipHop-Event, eine Fotoausstellung zum Wandel eines Dorfes oder eine Projekt von Jugendlichen mit Medienkünstlern … der Fantasie sind keine
Grenzen gesetzt. Offenheit ist gefragt, Freude am Gestalten, Neugierde und die Bereitschaft, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben.

 

Wie können Förderanträge gestellt werden?
Anträge auf eine finanzielle Unterstützung müssen schriftlich erfolgen. Dafür gibt es einen gesonderten (schlanken) Antragsvordruck.

 

Wie viel Fördermittel können beantragt werden?

Die Fördermittel des Fonds sind auf bei diesem zusätzlichen Förderprogramm auf 2.000 Euro pro Vorhaben begrenzt und sollten 70% der Gesamtkosten/-finanzierung
nicht übersteigen.

 

Stellen Sie einen Förderantrag und überzeugen Sie uns mit Ihrem Projekt!


Einsendeschluss für dieses zusätzliche Förderprogramm ist der 2. Mai 2017. Es gilt das Datum des Poststempels.
Eine Kuratoriumskommission des Fonds entscheidet am 03. Juli 2017 abschließend über die eingegangenen Anträge.
Die Projekte dürfen (inkl. Vorbereitungszeit) nicht vor dem 15.07.2017 beginnen. Nähere Informationen und die Antragsvordrucke finden Sie unter http://www.fonds-soziokultur.de/foerderung/foerderprogramme/der-jugend-eine-chance.html

Bürgerfreundlichere Sprechzeiten in der Gemeindeverwaltung ab 01. Februar 2017

(18.01.2017)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

auf Beschluss der Gemeindevertretung wird ab 01.02.2017 für Sie die Sprechzeit donnerstags (probeweise für 6 Monate) wie folgt erweitert:

 

von 7.00 - 12.00 Uhr und 14.00 -16.00 Uhr.

 

gez. Brückner

Bürgermeister

Gemeinde Kloster Lehnin

Foto zu Meldung: Bürgerfreundlichere Sprechzeiten in der Gemeindeverwaltung ab 01. Februar 2017

1. Jahr Schwangerschaftsfrühstück in Kloster Lehnin

(17.01.2017)

Liebe werdende Eltern, liebe Eltern,


das Eltern- Kind- Zentrum Kloster Lehnin und das Netzwerk „Gesunde Kinder“ PM möchten Sie recht
herzlich zu unserem gemeinsamen Frühstück
am Freitag, den 27.01.2017 von 09:30 - 11:30 Uhr einladen.
Gern möchten wir uns regelmäßig ca. alle vier Wochen zum gemeinsamen Frühstück am Freitag mit
Ihnen treffen. Dabei können Sie uns, sowie andere Eltern, kennen lernen. Wir können mit Ihnen unsere
Angebote besprechen und uns über Ihre Fragen oder Anregungen austauschen.


Weitere Termine 2017
freitags, den 03.03.,07.04.,19.05.,01.09.,29.09.,10.11., 08.12.2017

 

Bitte um Anmeldung!!!


Kontaktdaten:
GFB gGmbH
EKiZ -Kloster Lehnin
ElternKindZentrum – Kloster Lehnin
Goethestr. 15a, 14797 Kloster Lehnin
fon (03382) 70591822 ekiz@gfb-potsdam.de
Netzwerk GK: dwiederhold@klinikevb.de; 033841-93270
www.evbsozial.

Foto zu Meldung: 1. Jahr Schwangerschaftsfrühstück in Kloster Lehnin

Schließtag WAZV Werder-Havelland

(20.12.2016)

wir möchten Sie darüber informieren, dass am Freitag, dem 23.12.2016 keine Betreuung an unserem Standort Am Markt 13 A in 14542 Werder (Havel) stattfindet. Bei Störungen steht Ihnen selbstverständlich weiterhin die Bereitschaftsnummer 0180 2223134 zur Verfügung. Wir wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein zufriedenes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2017.

 

gez. Gärtner

Geschäftsführerin


Veranstaltungen

25.06.2017
7. Seniorenpräventionsveranstaltung Gemeinde Kloster Lehnin
Auftritt der kleinen Blasmusik des Landespolizeiorchesters Brandenburg. Folgende ... [mehr]