Damsdorf


Einwohner: 1.637 (Stand 01. Jan. 2014)

 

Hier gelangen Sie zum

 

Historisches:

Die erste schriftliche Erwähnung fand 1268 unter dem Namen Domestorp (Dorf eines Domes) statt. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Gemeinde von dem askanischem Landesherren dem Kloster Lehnin übereignet. Nach Auflösung des Klosters richtete das Amt Lehnin ein Vorwerk und eine Schäferei ein.

 

Die Bewohner hatten Acker- und Erntedienste zu leisten, sie waren überwiegend Bauern. Noch in der Gegenwart zeugt der alte Ortskern mit seinen großen Gehöften mit traufseitig stehenden Wohnhäusern davon.

 

Das Vorwerk wurde 1945 aufgelöst, der Grund und Boden aufgeteilt und an Obstzüchter und andere Siedler ausgegeben, um nur wenig später wieder in die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) Damsdorf zwangsvereint zu werden. Zum Besitz der LPG gehörten über 3.000 ha Obstplantagen, die nach der politischen Wende 1989/90 privatisiert wurden. Heute ist Damsdorf das agrarökonomische Zentrum des Gebietes um Lehnin mit zahlreichen Obst- und Gemüse-, sowie Geflügelzuchtbetrieben.

 

In der jüngeren Vergangenheit entstand in Damsdorf der Wohnpark Havelland, die Bevölkerungszahl wuchs in der Nachwendezeit von 1.300 auf mehr als 1.600 Einwohner.

 

Ortsplan Damsdorf - klein

[Ortsplan Damsdorf]

 

Sehenswürdigkeiten/Wissenswertes:

Ein wunderschöner Weidenpalast am Damsdorfer Fenn lädt zum Erkunden, Entspannen und Bestaunen ein. Das grüne "Gebäude" - ganz aus Weidenzweigen - erstreckt sich über eine Fläche von 415 m². Der benachbarte Park "Neu-Chiemsee" kann ebenfalls bewandert werden. Beides verbindet ein ausgeschilderter Wanderweg.

 

Die Kirche von Damsdorf, ein barocker Putzbau, besitzt einen mittelalterlichen Westturm aus Granit, dessen Turmhaube eine Windfahne aus dem Jahre 1777 trägt. Die Glocke stammt aus der Zeit um 1320.

 

Das wohl einzige Stellmachermuseum in Ostdeutschland können Sie in Damsdorf finden. Der Beruf des Stellmachers entstand im frühen 19. Jahrhundert aus den beiden Berufen Rademacher und Wagner. In der Stellmacherei wurden Wagen für verschiedene Verwendungszwecke und landwirtschaftliche Holzbauten hergestellt.


Traditionelle Feste:

  • Veranstaltungen auf der Damsdorfer Waldbühne über das Jahr verteilt
  • Oldtimertreffen
  • Sommerfest
  • Halloweenwanderung (30.10.)

 

Anfahrt:

Den Ortsteil Damsdorf erreichen Sie mit dem Auto über die Autobahn A 2 Hannover - Berlin, Abfahrt Lehnin.

 

Es bestehen folgende öffentliche Verkehrsanbindungen:

  • Bus 550 Lehnin - Damsdorf - Groß-Kreutz - Götz - Deetz - Jeserig - Damsdorf - Lehnin [zum Fahrplan...]
  • Bus 567 Lehnin - Damsdorf - Plötzin - Damsdorf - Lehnin  [zum Fahrplan...]
  • Bus 580 Belzig - Lehnin - Damsdorf - Werder – Potsdam [zum Fahrplan...]




Veranstaltungen

27.09.2014
6. Oktoberfest im OT Damsdorf
Veranstaltungsort: Festzelt an der Waldbühne
 
30.10.2014
Halloweenwanderung im OT Damsdorf
Veranstaltungsort: Feuerwehrgerätehaus   17.30 Uhr Lampionumzug für die kleinen Gäste geben    18.00 Uhr Gruselwanderung um den Fenn
 

Aktuelle Meldungen

Damsdorf beim 12. Floßfest würdig vertreten

(09.09.2014)

Dem rührigen Organisator Rene Weitzmann ist es gelungen ein wunderbares 12. Floßfest zu gestalten. Bei herrlichem Wetter sind unterhaltsame Wettbewerbe organisiert worden, die das aus allen Generationen bestehende Publikum in ihren Bann gezogen haben. Dafür gilt es Dank und Anerkennung auszusprechen.

 

Damsdorf war wiederum mit einem Team des Feuerwehrvereins würdig vertreten. Mit viel Energie gestalteten Thomas Dummler, Frank Gohlke, Thomas Habig, Ronny Loof, Uwe Luedecke, Henry Schulze und Andreas Schütze das Floß. Das diesjährige Thema lautete „Jamaika“. Bei der dritten Teilnahme erreichte die Mannschaft aus Damsdorf einen ausgezeichneten 3. Platz.

 

Darüber hinaus fand bereits zum dritten Mal das „Lanzenstechen“ statt. Unter den fünf Lanzenteams befand sich neben Mannschaften aus Lehnin, Rädel, Nahmitz und Prützke auch das Team aus Damsdorf. Während Jörg Barthel und Mark Thurley das Boot sicher und gewandt über das Wasser steuerten, war Jens Arndt der geschickteste und unbesiegte „Lanzenstecher“. Die Siegprämie in Höhe von 200 € stellen die Damsdorfer Sieger der Kita Kinderland zur Verfügung, die einen Barfußpfad einrichten möchte.

 

Mein besonderer Dank gilt beiden Damsdorfer Teams, die Damsdorf würdig vertreten haben. Ich weiß, dass in Damsdorf das Tüfteln für das nächste Floßfest schon begonnen hat. Lassen wir uns alle im nächsten Jahr überraschen.

 

Uwe Brückner

Ortsvorsteher von Damsdorf