Wandern

Damsdorf

Vorschaubild

Einwohner: 1.601 (Stand 01. Jan. 2016)

 

Hier gelangen Sie zum

 

Die erste schriftliche Erwähnung fand 1268 unter dem Namen Domestorp (Dorf eines Domes) statt. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Gemeinde von dem askanischem Landesherren dem Kloster Lehnin übereignet. Nach Auflösung des Klosters richtete das Amt Lehnin ein Vorwerk und eine Schäferei ein.

 

Die Bewohner hatten Acker- und Erntedienste zu leisten, sie waren überwiegend Bauern. Noch in der Gegenwart zeugt der alte Ortskern mit seinen großen Gehöften mit traufseitig stehenden Wohnhäusern davon.

 

Das Vorwerk wurde 1945 aufgelöst, der Grund und Boden aufgeteilt und an Obstzüchter und andere Siedler ausgegeben, um nur wenig später wieder in die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) Damsdorf zwangsvereint zu werden. Zum Besitz der LPG gehörten über 3.000 ha Obstplantagen, die nach der politischen Wende 1989/90 privatisiert wurden. Heute ist Damsdorf das agrarökonomische Zentrum des Gebietes um Lehnin mit zahlreichen Obst- und Gemüse-, sowie Geflügelzuchtbetrieben.

 

In der jüngeren Vergangenheit entstand in Damsdorf der Wohnpark Havelland, die Bevölkerungszahl wuchs in der Nachwendezeit von 1.300 auf mehr als 1.600 Einwohner.

 

Sehenswürdigkeiten/Wissenswertes:

Ein wunderschöner Weidenpalast am Damsdorfer Fenn lädt zum Erkunden, Entspannen und Bestaunen ein. Das grüne "Gebäude" - ganz aus Weidenzweigen - erstreckt sich über eine Fläche von 415 m². Der benachbarte Park "Neu-Chiemsee" kann ebenfalls bewandert werden. Beides verbindet ein ausgeschilderter Wanderweg.

 

Die Kirche von Damsdorf, ein barocker Putzbau, besitzt einen mittelalterlichen Westturm aus Granit, dessen Turmhaube eine Windfahne aus dem Jahre 1777 trägt. Die Glocke stammt aus der Zeit um 1320.

 

Das wohl einzige Stellmachermuseum in Ostdeutschland können Sie in Damsdorf finden. Der Beruf des Stellmachers entstand im frühen 19. Jahrhundert aus den beiden Berufen Rademacher und Wagner. In der Stellmacherei wurden Wagen für verschiedene Verwendungszwecke und landwirtschaftliche Holzbauten hergestellt.


Traditionelle Feste:

  • Veranstaltungen auf der Damsdorfer Waldbühne über das Jahr verteilt
  • Oldtimertreffen
  • Sommerfest
  • Halloweenwanderung (30.10.)

 

Anfahrt:

Den Ortsteil Damsdorf erreichen Sie mit dem Auto über die Autobahn A 2 Hannover - Berlin, Abfahrt Lehnin.

 

Es bestehen folgende öffentliche Verkehrsanbindungen:

  • Bus 550 Lehnin - Damsdorf - Groß-Kreutz - Götz - Deetz - Jeserig - Damsdorf - Lehnin [zum Fahrplan...]
  • Bus 567 Lehnin - Damsdorf - Plötzin - Damsdorf - Lehnin  [zum Fahrplan...]
  • Bus 580 Belzig - Lehnin - Damsdorf - Werder – Potsdam [zum Fahrplan...]


Aktuelle Meldungen

Sommerfußballcamp 2016 in Damsdorf

(26.05.2016)

Die Kinderfußballschule "Rundherum" veranstaltet in Kooperation mit dem SV Blau-Weiß Damsdorf vom 29.07.-31.07.2016 ein Sommerfußballcamp auf dem Sportplatz in Damsdorf.

Kinder zwischen 5 und 13 Jahren können sehr gerne daran teilnehmen und erhalten täglich von 9.30 - 15.30 Uhr ein modernes und abwechslungsreiches Fußballtraining von lizenzierten Trainern.

Zudem gibt es täglich ein warmes Mittagessen, Pausensnacks, Obst und ausreichend Getränke.

Darüber hinaus wird beim Sommerfußballcamp 2016 auch das DFB & MC Donald`s- Fußballabzeichen abgenommen.

Obendrein ist im Teilnehmerpreis von 89,00 € pro Person ein Trikotset mit Name (Aufpreis 5,00 €) und Nummer (Aufpreis 5,00 €), ein Ball, eine Trinkflasche, ein Erinnerungspokal, eine Urkunde (Fußballzeugnis) und viele weitere Überraschungen enthalten.

Zusätzlich wird auch ein Abholservice (Aufpreis 10,00 €) zur Verfügung gestellt!

Campteilnehmer aus 2015/2016 und Mitglieder der Kinderfußballschule "Rundherum" erhalten 5,00  € Rabatt.

Interessenten können sich bis zum 10.7.2016 bei Christian Awizio unter der Telefonnummer:

 0 33 82/70 78 33 oder 01 76/34 976 321 oder per Mail: christian-awizio@web.de oder auf der Homepage www.fussballschule-rundherum.de sehr gerne anmelden.

 

gez. Christian Awizio

Kinderfußballschule "Rundherum"