Wandern

Netzen

Badestrand in Netzen

Einwohner: 566 (Stand: 01. Jan. 2017)

 

Hier gelangen Sie zum

 

Historisches:

Netzen wurde 1190 erstmalig unter dem Namen "Nydicem" urkundlich erwähnt und existiert erst seit dem 16. Jahrhundert in der heutigen Schreibweise. Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes und der slawische Ortsname verweisen darauf, dass es um 1200 in Netzen sowohl eine slawische Siedlung, als auch eine Kirchengemeinde deutscher Kolonisten gab.

 

Der Ort war ein typisches Bauerndorf und gehörte zwischen 1190 und 1241 dem Domkapitel Brandenburg, dann dem Kloster Lehnin bis zu dessen Auflösung (1542). Um 1850 profitierten auch die Netzener durch die Ziegelproduktion, die wirtschaftlichen Aufschwung brachte. Im Jahr 1922 erhielt Netzen elektrischen Strom, fünf Jahre später gründete sich die freiwillige Feuerwehr.

 

Den Ortsteil Netzen erreichen Sie mit dem Auto über die Autobahn A 2 Berlin - Hannover, Abfahrt Netzen/Nahmitz.

 

Durch die waldreiche Gegend und den Netzener See mit einer Naturbadestelle und der Verbindung bis zur Havel, entstand hier ein Erholungsgebiet. Das sich in unmittelbarer Nähe befindliche Hotel "Seehof" bietet Bootsverleih und Dampferfahrten mit der "Emster" an. Das Sportzentrum wurde saniert und kann bereits genutzt werden; es steht auch zu festlichen Anlässen zur Verfügung.

 

Traditionelle Feste:

  • Kartoffelfest im Oktober

 

Anreise:
Den Ortsteil Netzen erreichen Sie über die BAB 2, Abfahrt Netzen/ Nahmitz.
 

Es bestehen folgende öffentliche Verkehrsanbindungen:


Aktuelle Meldungen

Gestaltungssatzung für das Erholungsgebiet „Am Netzener See“, Ortsteil Netzen

(02.04.2009)

Die Gemeinde Kloster Lehnin hat im Jahr 2003 eine Gestaltungssatzung für das o.g. Wochenendhausgebiet erlassen.

In der Satzung sind einige, über die Regelungen des Baugesetzbuches und der Brandenburgischen Bauordnung hinausgehende Anforderungen aufgestellt worden, um den typischen Charakter des Erholungsgebietes zu erhalten und die Einbindung der Wochenendhäuser in die Landschaft zu gewährleisten (Höhe der Gebäude, Dachformen, Dachfarben, Regeln für Einfriedungen, Werbeschilder u.a.).

Diese besonderen Anforderungen sind auch bei Bauvorhaben zu berücksichtigen, bei denen ansonsten keine Baugenehmigung nach Brandenburgischer Bauordnung erforderlich wäre, wie z.B. bei der Neueindeckung eines Daches oder bei der Errichtung von Einfriedungen.

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Ausnahmen von den o.g. Gestaltungsvorschriften rechtzeitig, d.h. vor Beginn der Arbeiten, bei der Gemeinde Kloster Lehnin, FB 3/ Räumliche Planung und Entwicklung/ Frau Hawemann, Friedensstraße 3 in 14797 Kloster Lehnin zu beantragen sind.

Die Gestaltungssatzung kann während der Dienstzeiten bei Frau Hawemann, Zimmer 2.10 eingesehen bzw. eine Kopie erworben werden.

Im Erholungsgebiet werden regelmäßige Kontrollen zur Einhaltung der Gestaltungssatzung durchgeführt. Gegebenenfalls haben betroffene Grundstückseigentümer mit einem förmlichen Anhörungsverfahren und einem Bußgeldbescheid zu rechnen.

Chronik Netzen erhältlich

(11.08.2008)  

Die Netzener Chronik ist ab sofort in folgenden Verkaufsstellen zu einem Preis von 9,90 Euro erhältlich:

 

  • - Büro vom Ortsbürgermeister Netzener Dorfstr. 13
  • - bei Frau Triebsch Seestr. 11
  • - bei Frau Knütter Lehniner Chaussee 32
  • - Hotel Seehof Am See 51
  • - Rathaus Friedensstr. 3