Wandern

 

Baugeschehen

Sanierung des Belages auf der Brücke über den Emster Kanal bei Netzen

 

Erläuterungstafel

 


Ausbau einer Zufahrtsstraße von der Landesstraße (L 861) zum Gewerbepark Damsdorf


Baubeschreibung:

Das Bauvorhaben umfasst den Neubau einer Zufahrtsstraße vom Gewerbepark Damsdorf bis zur Landesstraße L 861 in Asphaltbauweise.
Im Bereich der Einmündung der Zufahrtsstraße in die L861 wird eine Verbreiterung der L861 für einen Linksabbiegestreifen in Richtung Zufahrtsstraße errichtet.
Die Abführung des Oberflächenwassers von der Fahrbahn erfolgt durch ein ausreichendes Längs- und Quergefälle in die tieferliegenden Fahrbahnränder und den neu anzulegenden Entwässerungsmulden.

 

Zufahrt Damsdorf

 

Vorgesehener Baubeginn    Juni 2018
Bauende voraussichtlich     November 2018

 

In der Zeit vom 28. Juni 2018 bis zum 05. Oktober 2018 wird die Zufahrtsstraße vom Gewerbepark Damsdorf bis zur Landesstraße L 861 gebaut. Der Ausbau der Einmündung der Zufahrtsstraße in die L861 mit der Verbreiterung der L861 für einen Linksabbiegestreifen erfolgt durch halbseitiger Sperrung mit Ampelreglung.

 


Goethestraße / Beethovenstraße – OT Lehnin / Einfache Oberflächenbehandlung (EOB)


Baubeschreibung:

Auf der Fahrbahndecke der Goethestraße / Beethovenstraße werden Erhaltungsarbeiten durch das Aufbringen einer Einfache Oberflächenbehandlung (Umgangssprachlich auch Rollsplitt genannt) durchgeführt. Da sich im Baustellenbereich der Busbahnhof und ein großer Schulcampus befindet, wurde die Bauzeit in die Schulferien gelegt.

Für den Zeitraum nach dem Aufbringen der Oberflächenbehandlung und der Herstellung der neuen Parkplatzmarkierung (ca. 30 Tage), werden die Stellflächen mit Verkehrszeichen ausgeschildert.


Vorgesehener Baubeginn    Juli 2018
Bauende voraussichtlich     August 2018

 


Vorankündigung - geplanter Baumaßnahmen im Ortsteil Reckahn - Renaissancebau Reckahn

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Kreuzung Michelsdorfer Landstraße / Dorfanger im OT Grebs


Baubeschreibung:

Es ist beabsichtigt die Kreuzung Dorfanger / Michelsdorfer Landstraße im OT Grebs auszubauen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass für Knotenpunkte an anbaufreien Hauptverkehrsstraßen die Größe der Hauptbogenradien für Eckausrundungen ohne Rechtsabbiegestreifen oder Ausfahrkeil die Eckausrundung für Rechtseinbieger zur Verdeutlichung der Wartepflicht und zur Verbesserung der Sicht nach links unter Beachtung der fahrgeometrischen Anforderungen möglichst klein auszubilden ist (das heißt: es wird eine rechtwinklige Straßenanbindung hergestellt). 
Die Fahrbahn soll mit einem Asphaltaufbau versehen werden. Die Entwässerung erfolgt über Straßenabläufe die an den vorhandenen Regenwasserkanal angeschlossen werden.

 

Vorgesehener Baubeginn    Anfang März 2018
Bauende voraussichtlich     Mitte Juni

 

Grebs

 

Während der Bauzeit ist die Kreuzung für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt. Mit den Anwohnern erfolgen individuell Abstimmungen zur Erreichbarkeit ihrer Grundstücke.

 

Information an die Anlieger des Dorfangers im Bereich der Baustelle und der Michelsdorfer Landstraße

Im Rahmen der Aufbruchsarbeiten wurde schwer belasteter Erdstoff gefunden. Da sich das erforderliche Genehmigungsverfahren zum Nachweis des Transportes und der Entsorgung des Materials zeitlich sehr aufwendig gestaltet, kommt es leider zu einer Bauverzögerung. Wir hoffen aber, dass die Arbeiten Mitte Mai weiter fortgeführt werden können.

Für die damit verbundenen Beeinträchtigungen möchten wir uns entschuldigen und hoffen auf Ihr Verständnis.

 


Gehwegausbau in der Damsdorfer Straße im OT Göhlsdorf

 

Baubeschreibung:

Es erfolgt die grundhafte Erneuerung/Verbesserung des Gehweges in der Damsdorfer Straße. Dabei wird der Gehweg einseitig mit grauem Betonsteinpflaster in einer Breite von ca. 1,5 m auf einer Gesamtlänge von ca. 700 m, mit Seitenwechsel des Gehweges auf dem höchsten Punkt der Straße (Bergkuppe- westlicher Teil der Straße) erneuert. Der Sicherheitsstreifen wird in Anthrazit hergestellt. Um spätere Sanierungsarbeiten unkompliziert an der Fahrbahn ausführen zu können, wird auch die Gosse (Bordanlage) neu hergestellt. Die Zufahrten werden höhenmäßig angepasst und wiederhergestellt, soweit sie Bestandteil des Gehweges sind. 
Das Vorhaben ist KAG-pflichtig. An den Gesamtkosten werden, gem. Straßenbaubeitragssatzung, die Grundstückeigentümer, welche durch diese Maßnahme einen wirtschaftlichen Vorteil erhalten, anteilig beteiligt. Die Damsdorfer Straße wird als Haupterschließungsstraße eingestuft.

 

Anmerkung: Im Rahmen der Bauausführung erfolgen durch den WAZV Werder-Havelland der Austausch der vorhandenen Trinkwasserhausanschlüsse.


Vorgesehener Baubeginn    Anfang Mai 2018
Bauende voraussichtlich     Ende September 2018