Wandern

Grebs

Kirche in Grebs

Museum Dreiseitenhof

Einwohner: 588 (Stand: 01. Jan. 2017)

 

Hier gelangen Sie zum

 

Historisches:

Im Jahr 1306 wurde "grebticz" (Grebs) erstmals urkundlich erwähnt. Seit seiner Gründung ist der Ort ein typisches Straßenangerdorf. Ab 1375 bestand Grebs aus Dorf und dem Rittergut mit dem Vorwerk Tanne. Das Rittergut war bis 1578 im Besitz derer von Rochows, danach wechselten die Besitzer.

 

Neben der Landwirtschaft als Haupterwerb wurden hier Holzpantinen hergestellt. Die Dauerausstellung "Leben unserer Großeltern" in einem historischen Dreiseitenhof, mit landwirtschaftlichen Geräten sowie Gegenständen zur Pantinenherstellung, gibt Zeugnis aus dieser Zeit. Einige hundert Gegenstände aus dem bäuerlichen Alltagsleben, aus Anbau, Ernte und Verarbeitung von Getreide, Kartoffeln und Futterpflanzen sowie der Zucht von Schweinen und Rindern sind dort ausgestellt.

Die Landwirtschaftsausstellung, die ständig erweitert wird, soll ein Ort der Begegnung zwischen den Generationen sein, soll an Vergangenes erinnern und den Heranwachsenden das ländliche Leben früherer Zeiten nahebringen. In unmittelbarer Nähe des Görnsees entstand nach der Wende eine neue Wohnsiedlung.

 

Ortsplan Grebs

[Ortsplan Grebs]

 

Traditionelle Feste:

  • Osterfeuer
  • Oldtimer-Treffen zu Pfingsten

 

Anreise:

Den Ortsteil Grebs erreichen Sie mit dem Auto über die Autobahn BAB 2 Berlin-Hannover, Abfahrt Netzen/ Nahmitz.

 

Es besteht folgende öffentliche Verkehrsanbindung:
Buslinie 553 Brandenburg - Lehnin [zum Fahrplan ...]

Einblick in die Ausstellung des Museums


Aktuelle Meldungen

Krippenspiel Grebs 2018

(06.12.2018)

„Habt ihr das gehört?“ – „Der muss sich doch in der Adresse geirrt haben?“


So fragen sich die Hirten – unterm Kostüm sind Tabea, Laura und Lea aus Grebs und Netzen - nach der Verkündigung der Engel am Himmel über Bethlehem.
Schon seit Mitte November laufen jeden Dienstag Abend ab 18 Uhr die Krippenspiel-Proben in der
gemütlichen Kirche in Grebs. Wieder lernen unter der Leitung von Ines Hübner außerdem Helen,
Emily, Arne und Robin aus Grebs und Michelsdorf ihre Texte für die Rollen als Maria und Josef, als
Wirte, Engel und Hirten und probieren sich in passenden Kostümen.
Die einzelnen Spiel-Szenen werden unterbrochen durch das zarte Flötenspiel von Elke Karg und zum
Ende singen die Kinder selbst „Ihr Kinderlein kommet“ .
Für eine gemütliche Pause mit wärmenden Teetassen sorgt Carla Abrams stets gedeckter Tisch mit
heißen Getränken und Gebäck.
Allen Mitspielern, den unterstützenden Eltern und Frau Abram sei an dieser Stelle herzlich gedankt
für ihren Einsatz und ihre Spielfreude, um damit am Heiligen Abend der Gemeinde wiederum ein
Krippenspiel darbieten zu können.


Es ist zu sehen am 24.12.2018 um 16:30 Uhr.


Ines Hübner, Gemeindepädagogin.

Ist Grebs nicht ein schöner Ort ? - ich fühle mich hier so richtig wohl,

(13.12.2010)

so die Worte des Ortsbürgermeisters Willi Insel nach einem gelungenen Nachmittag.

Eingeladen hatte der Vorstand des Grebser Turn- und Sportverein e. V. und der Ortsbeirat des Dorf- und  Heimatvereins zu einem  Nachmittag in geselliger Runde mit deftigem Vesper.
Erstmals wurden die Senioren des Turn- und Sportvereins e.V. dazu eingeladen.
Für diese Einladung möchte ich mich auch im Namen der Sportsenioren aus dem Wiesengrund herzlich bedanken.

Nach dem Vesper wurde ein Film über die Dorf- und Gemeinschaftsentwicklung des Ortsteils Grebs gezeigt.
Viele schöne Ereignisse  sind bei den Grebser Senioren  in Erinnerung gerufen worden  und die zugezogen Senioren aus dem Wiesengrund haben viel über ihre neue Heimat gehört und gesehen.

Ja, die Worte des Ortsbürgermeisters stimmen - hier in Grebs kann man sich wohlfühlen.

Waltraude Lorenz für die

Sportsenioren Wiesengrund

 

 


Veranstaltungen

14.12.​2018
14:30 Uhr
 
12.01.​2019
 
27.04.​2019
Ortsspaziergang - Grebs
Seien Sie herzlich willkommen, wenn sich die Ortsteile der Gemeinde Kloster Lehnin vorstellen! [mehr]