Grüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteEhemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteBadestelle am Emstaler Schlauch | zur Startseite
 

 

Baugeschehen


Radweg Michelsdorf-Lehnin wird erneuert

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg führt von Anfang September bis Mitte November 2024 Sanierungsmaßnahmen am straßenbegleitenden Radweg der Landesstraße L86 zwischen Michelsdorf und Lehnin durch. Hierfür muss der Geh- und Radweg von der Bushaltestelle Michelsdorf Ortsmitte bis zur Straße „Zum Traumsee“ in Lehnin auf einer Länge von ca. 1993 m voll gesperrt werden. 

 

Die Bushaltestellen „Ortsmitte“ und „Belziger Chaussee“ sind von dieser Sperrung nicht betroffen.

 

Durch die Vollsperrung des Radweges ist eine bauzeitliche Radverkehrsführung auf der Fahrbahn notwendig. Es ist geplant, die zulässige Geschwindigkeit auf der L86 in diesem Bereich auf 50 km/h zu beschränken und ein Überholverbot einzurichten.

 


Bauzeit-Verzögerung bei Trinkwassererschließung Ortslage Nahmitz

Die für die Trinkwassererschließung beauftragte Baufirma meldet eine Verlängerung der Bauzeit bis voraussichtlich Jahresende 2024 an.

Gründe sind laut Unternehmen u.a. Havarien und Veränderungen an der Trasse. 

Die Firma ist bemüht, die Verzögerung so kurz wie möglich zu halten. Wir bitten um Verständnis. 
 


Hauptstraße Rädel

Die Arbeiten zur Erneuerung der Hauptstraße 3. und 4. Bauabschnitt werden ausgeführt. Die Ausführung erfolgt vom Grundstück Hauptstraße Nr. 49 bis zum Durchlassbauwerk der Emster (vor der Einbindung Eichenweg) und im Bereich des Knotenpunktes Busendor-fer Weg / Brücker Weg / Heideweg und erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 6 Monaten. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr ausgeführt – der innerörtliche Verkehr wird über eine Umleitungsstrecke gemäß dem anhän-genden Plan geführt. Mit der Herrichtung dieser Umleitungsstrecke wird nach dem Ein-richten der Baustelle am 29.01.2024 ab dem 31.01.2024 begonnen und ca. 1,5 Wo-chen dauern. Danach beginnen die Arbeiten an der Hauptstraße mit dem Abfräsen der alten Fahrbahn und dem Beginn der Kanalbauarbeiten im Bereich der Feuerwehr und daran anschließend in Richtung Kirche.

Weitere Informationen: Anliegerinfo OD Rädel

 


Vorankündigung geplanter Baumaßnahmen im Ortsteil Reckahn – Erweiterung Feuerwehr Reckahn

Errichtung eines Feuerwehrgerätehauses als Anbau und Umbau des Bestandsgebäudes der Feuerwehr Reckahn, 14797 Kloster Lehnin, Krahner Str. 1a


Die Gemeinde erhält für das Vorhaben Fördermittel gemäß Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie des Ministeriums des Inneren und für Kommunales.


Das bestehende Feuerwehrgerätehaus in der Krahner Str. 1a im OT Reckahn soll durch einen Anbau erweitert werden. Ziel ist es, unter Einbindung des Bestandsgebäudes mit dem prägenden Feuerlöschturm die Unterbringung der notwendigen Fahrzeugeinstellplätze, Sanitär- und Umkleideräume sowie die erforderlichen Nebenräume, z.B. Lagerräume u.a. für die Gefahrstofflagerung, usw., zu gewährleisten. 

Die erforderlichen Leistungen werden ab der 31. KW 2022 auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg losweise öffentlich ausgeschrieben.
 
Architekt:
B12 Architekten
Herr Dipl.Ing.(FH) Torsten Pelz
Geschwister-Scholl-Straße 89
14471 Potsdam

Tel. 0331- 27341157                       

 


Maßnahmen zur Straßenunterhaltung (Oberflächenbehandlung + Patchmatic) im Gemeindegebiet

Demnächst erhalten folgende Straßenfläche im Gemeindegebiet einem Oberflächenüberzug aus Bitumen-Splitt Gemisch.

  • Zufahrtsstraße nach Doberow außerhalb des Waldgebietes von der Landesstraße (L 88) aus kommend.

  • Alte Göhlsdorfer Straße

  • Berliner Straße

  • Plantagenweg

  • Zum Tiefen Eck

  • Rädeler Straße 68 bis Wasserwerk

  • Neue Bochower Straße (Bereich der Wohnbebauung)

 

Weiterhin werden eine Vielzahl von Schlaglöchern auf Straßen im gesamten Gemeindegebiet durch das Absplitten (dem sogenannten Patchen) geschlossen.

Die Arbeiten sollen bis Ende September umgesetzt werden.

Für die Verkehrsbeeinträchtigungen während der Oberflächenbehandlung und dem Verbleib des Rollsplittes zum anschließenden Einfahren bittet die Gemeinde Kloster Lehnin um Verständnis.

 

Maßnahmenbeginn: 24.06.2024

 


Umsetzung eines Regenwasserkonzeptes in Michelsdorf

Die Sanierung des Gehweges, das Herstellen von Entwässerungsmulden in der Rädeler Str. und die Umgestaltung des Kreuzungsbereiches (Chausseestr./Rädeler Str.) in Michelsdorf stehen im Zusammenhang mit der Umsetzung eines Regenwasserkonzeptes, das aus mehreren Einzelmaßnahmen besteht und derzeit umgesetzt wird.

Ziel ist es - neben der Erneuerung des Gehweges - in zwei neuen Versickerungsanlagen das Gros des Regenwassers (Chausseestr. und Rädeler Str.) aufzufangen. Bei Regen anfallendes Wasser soll künftig auch in den beidseitig verlaufenden Entwässerungsmulden versickern. Nach den Berechnungen des Planers dürfte somit bei einem normalen Regenwasseraufkommen kein Wasser mehr über die Rädeler Str. in die Alte Dorfstr. bzw. Kietzstr. gelangen.

Voraussichtlich beginnen die Arbeiten am 06.11.2023 zur Verlegung eines vorhandenen und der Bau eines neuen Regenwassersickerbeckens sowie zur Sanierung des Gehweges mit herbstbuntem Pflaster, dem Herstellen von straßenbegleitenden Entwässerungsmulden in der Rädeler Straße und für die Umgestaltung des Kreuzungsbereiches (Chausseestraße /Rädeler Straße) beginnen. 

 

Voraussichtliches Bauende: 03. Mai 2024
 


Arbeiten an der Trinkwasserleitung „Am Hasenkamp“

Ab 27.11.2023 sollen die Bauarbeiten zum Austausch der Trinkwasserleitung im Lehniner Wohnquartier „Am Hasenkamp“ im Auftrag des WAZV Werder-Havelland beginnen.

Weitere Informationen

 


Herstellung von Trinkwasserhausanschlüsse Krahne und Umbindung auf neue Hauptleitung in der Golzower Straße, Krahner Hauptstraße sowie Lindenweg

Die Firma Leuer Tiefbau GmbH wird ab Januar 2024 (witterungsabhängig) in der Ortslage Krahne mit den Bauarbeiten zur Herstellung von Trinkwasserhausanschlüsse und Umbindung auf neue Hauptleitung in der Golzower Straße, Krahner Hauptstraße sowie Lindenweg im Auftrag des Wasser- und Abwasserzweckverband “Hoher Fläming“ (WAV) beginnen.


Um- und Ausbau Dorfanger im OT Grebs

Im Ortsteil Grebs beginnen im Februar die Bauarbeiten für die Neugestaltung des Dorfangers. Sie werden voraussichtlich bis Juli 2024 ausgeführt. Die Maßnahme wurde im Rahmen von Bürgerversammlungen und Gesprächen im Ortsbeirat sowie bei Abstimmungen in den politischen Gremien der Gemeinde Kloster Lehnin entwickelt.

 

Das Vorhaben sieht folgende inhaltliche Schwerpunkte vor: 

  • Schaffung eines Gehweges beginnend an der Netzener Straße 3 an der Kindertagesstätte vorbei bis zur Dorfkirche Grebs

  • Herstellung von Längsparkplätzen entlang der Fahrbahn als Kurzzeitstellflächen

  • Befestigung der Umfahrung vor der Kindertagesstätte und gegenüber dem Museum "Histo-rischer Dreiseitenhof"

  • Auf der Grünfläche hinter dem bestehenden Spielplatz werden Mehrgenerationen-Sportgeräte errichtet

  • Auf den Grünflächen des Dorfangers werden Blumenakzente durch pflegeleichte blühende Pflanzen/ Sträucher gesetzt

  • Gegenüber der Praxis für Physiotherapie wird ein Bereich als Ruhezone im öffentlichen Raum mit Sitzbänken geschaffen

 

Das Projekt wird aus Mitteln der Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER gefördert. Es wird kofinanziert vom Bund aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ sowie dem Land Brandenburg. 

 


 

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Tipps
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichen bzw. Zahlungsgrund