Ehemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteGrüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBadestelle am Emstaler Schlauch | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

DAMSDORF

 

Einwohner: 1.974 (Stand 20. Februar 2024)

 

Hier gelangen Sie zum

 

Die erste schriftliche Erwähnung fand 1268 unter dem Namen Domestorp (Dorf eines Domes) statt. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Gemeinde von dem askanischem Landesherren dem Kloster Lehnin übereignet. Nach Auflösung des Klosters richtete das Amt Lehnin ein Vorwerk und eine Schäferei ein.

 

Die Bewohner hatten Acker- und Erntedienste zu leisten, sie waren überwiegend Bauern. Noch in der Gegenwart zeugt der alte Ortskern mit seinen großen Gehöften mit traufseitig stehenden Wohnhäusern davon.

 

Das Vorwerk wurde 1945 aufgelöst, der Grund und Boden aufgeteilt und an Obstzüchter und andere Siedler ausgegeben, um nur wenig später wieder in die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) Damsdorf zwangsvereint zu werden. Zum Besitz der LPG gehörten über 3.000 ha Obstplantagen, die nach der politischen Wende 1989/90 privatisiert wurden. Heute ist Damsdorf das agrarökonomische Zentrum des Gebietes um Lehnin mit zahlreichen Obst- und Gemüse-, sowie Geflügelzuchtbetrieben.

 

In der jüngeren Vergangenheit entstand in Damsdorf der Wohnpark Havelland, die Bevölkerungszahl wuchs in der Nachwendezeit von 1.300 auf mehr als 1.600 Einwohner.

 

Sehenswürdigkeiten/Wissenswertes:

Ein wunderschöner Weidenpalast am Damsdorfer Fenn lädt zum Erkunden, Entspannen und Bestaunen ein. Das grüne "Gebäude" - ganz aus Weidenzweigen - erstreckt sich über eine Fläche von 415 m². Der benachbarte "Niedermeyer" Park kann ebenfalls bewandert werden. Beides verbindet ein ausgeschilderter Wanderweg.

 

Die Kirche von Damsdorf, ein barocker Putzbau, besitzt einen mittelalterlichen Westturm aus Granit, dessen Turmhaube eine Windfahne aus dem Jahre 1777 trägt. Die Glocke stammt aus der Zeit um 1320.

 

Das wohl einzige Stellmachermuseum in Ostdeutschland können Sie in Damsdorf finden. Der Beruf des Stellmachers entstand im frühen 19. Jahrhundert aus den beiden Berufen Rademacher und Wagner. In der Stellmacherei wurden Wagen für verschiedene Verwendungszwecke und landwirtschaftliche Holzbauten hergestellt.


Traditionelle Feste:

  • Veranstaltungen auf der Damsdorfer Waldbühne über das Jahr verteilt

  • Oldtimertreffen

  • Sommerfest

  • Halloweenwanderung (30.10.)

 

Anfahrt:

Den Ortsteil Damsdorf erreichen Sie mit dem Auto über die Autobahn A 2 Hannover - Berlin, Abfahrt Lehnin.

 

Die Fahrpläne für den ÖPNV sind hier einzusehen.

Meldungen


Veranstaltungen


Auf gehts zur Damsdorfer Wies‘n. Bei Oktoberfestbier und Leberkäs startet die Party.
mehr
 

Fotoalben


Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Tipps
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichen bzw. Zahlungsgrund