Wandern

Tourismusverein "Kloster Lehnin" e.V.

Vorschaubild

Frank Wetzel

Friedensstr. 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

Telefon (03382) 23 63 899

E-Mail E-Mail:

Tourist-Info

Markgrafenplatz 1
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin


Telefon (03382) 23 63 899

 

E-Mail:         
Homepage: www.kloster-lehnin.net

 

Öffnungszeiten:
Mo - Ruhetag 
Di - Fr 10:00 - 15:00 Uhr

 

zusätzlich Juli und August

Sa - So 10:00 - 15:00 Uhr


Aktuelle Meldungen

Verlängerung - Fotowettbewerb 2018 - „Hast Du Töne“

(01.08.2018)

Neuer Einsendeschluss bis 30. September für die Teilnahme am Fotowettbewerb des Tourismusvereins Kloster Lehnin e.V.

 

Auch in 2018 prämiert der Tourismusverein Kloster Lehnin wieder Ihre eingesendeten Beiträge.


Das Thema „Hast Du Töne“ ?! 


Lehnin ist bekannt durch das alt ehrwürdige Zisterzienserkloster. Das Landschaftsgebiet der Zauche, in dem Lehnin zentral gelegen ist, war bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts ein bedeutender Standort für die Ton-Gewinnung und die Ton-Verarbeitung. Ziegel entstanden in unzähligen Werkstätten und in vielfältiger Pracht. Die Bedeutung dieses Rohstoffes trug wesentlich zur Entwicklung Lehnins bei und soll mit dem Motivthema gewürdigt werden.

 

Auch in Gebäuden kann ein Ton oder können Töne ein Genuss und ein Erlebnis sein. Nehmen wir die Lehniner Sankt Marienkirche als Beispiel. Hier finden wir „Ton in Ton“. Von außen roter Ton-Stein, von innen nehmen wir warme Töne durch musikalische Höhepunkte wahr. Lehnin ist neben der Ton-Architektur auch durch die akustischen Töne bekannt.

 

Machen Sie mit und lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt des Tons und der Töne. Kreieren Sie harmonische Aufnahmen, von denen Sie denken, dass auch andere Betrachter Freude daran haben. Dabei müssen Sie nicht zwangsläufig Musik und Ton als Material inhaltlich vermischen. Der Einsendeschluss wurde verlängert auf den 30. September 2018. Die Teilnahmebedingungen finden Sie auf www.kloster-lehnin.net/fotowettbewerb . Ihre Beiträge dürfen Sie sehr gern per E-Mail senden an fotowettbewerb@kloster-lehnin.net . Wir freuen uns darauf!

 

Aus den Einsendungen werden Motive zusammengestellt und als Ausstellung im Krankenhaus Lehnin präsentiert. Auf Ihre Teilnahme, egal ob Profi oder Laie, freut sich die Jury des Tourismusvereins Kloster Lehnin.
Mark Thurley
 

Foto zur Meldung: Verlängerung - Fotowettbewerb 2018 - „Hast Du Töne“
Foto: Verlängerung - Fotowettbewerb 2018 - „Hast Du Töne“

Neue Tourismusbroschüre Kloster Lehnin

(25.01.2018)
Willkommensbroschüre 2018 und positive Entwicklung im Bereich Tourismus

 

Die Gemeinde Kloster Lehnin und der Tourismusverein Kloster Lehnin bauen kontinuierlich das Informationsangebot für Gäste der Gemeinde aus. Mitte 2017 wurde ein hauptamtlicher Mitarbeiter für die Tourist-Information eingestellt. Die Öffnungszeiten in der Hauptsaison wurden für selbige Info erweitert.

 

Im Ortsteil Lehnin wurde an den zentrale Wohnmobilstandplätzen am Rosenpark/ Kaltenhausen eine Stromversorgungssäule aufgestellt. Die Attraktivität wird für Wohnmobile und Camper durch diese Übernachtungsplätze erhöht.  

 

Nach mehreren Verhandlungen mit dem Landkreis, der Stadt Beelitz, der regiobus Potsdam Mittelmark GmbH und weiteren Gemeinden konnte eine Buslinie 645 als PlusBus Beelitz-Zauche eingerichtet werden. Sie verbindet den Busbahnhof Lehnin mit der Stadt Beelitz im Stundentakt und rückt so die Gemeinde Kloster Lehnin noch enger an den Süden des Landkreises Potsdam-Mittelmark heran. Des Weiteren wird eine direkte Anbindung an den Regional-Express RE7 (Dessau nach Berlin) geschaffen. Eine deutliche Vereinfachung und Verkürzung der Reisezeiten sind gerade für die Orte südlich von Potsdam entstanden. So erreicht man zum Beispiel von Stahnsdorf, Nuthetal, Michendorf und Seddiner See den Ort Lehnin mit der Kombination aus RE7 und PlusBus 645 in kürzerer Zeit und mitunter auch deutlich entspannter. Gerade für Berufspendler, Schüler aber auch Touristen wird damit Kloster Lehnin immer interessanter.

 

Wesentlicher Bestandteil der Kommunikation mit Gästen/Touristen sind die Publikationen über das Angebot in Kloster Lehnin. Von allen gut angenommen wurde bisher die Willkommensbroschüre des Tourismusvereins. Sie bot einen abwechslungsreichen Überblick über kulturelle und touristische Angebote, zeigte auf, wo man ein Hotel, eine Pension oder ein Gästezimmer buchen konnte, gab Informationen zu gastronomischen Highlights und regionalen Besonderheiten und war somit das Hauptarbeitsmittel der Touristiker.

 

Dieses Format wurde vom Tourismusverein Kloster Lehnin e.V. mit Unterstützung der Gemeinde umfassend aktualisiert, in ein neues Design verpackt und neu aufgelegt. Das Ergebnis sind 56 Seiten, gefüllt mit vielen wertvollen und interessanten Informationen, die jedem Leser Lust auf Kloster Lehnin machen. Die Bandbreite reicht vom Zisterzienserkloster Lehnin über Schloss Reckahn, das Stellmachermuseum Damsdorf, den Pilgerwanderweg Bernhardspfad, den Baumkreis Wanderweg, den Landschafts- und Kunstverein Rietzer Berg, viele Wander- und Radwege bis zu Beherbergungsbetrieben, Gaststätten, einem Artikel über die historische Lehniner Kleinbahn und vieles mehr. Nicht nur für Lehniner/-innen dürfte die Broschüre interessant sein, es gibt bereits zahlreiche Anfragen aus der Region bis hin nach Potsdam und Berlin, aber auch aus ganz Deutschland.

 

Pünktlich zum Jahres- und Saisonstart 2018 wurden 10.000 Broschüren gedruckt, die in den kommenden Monaten flächendeckend verteilt und versendet werden bzw. die in der Tourist-Information auf dem Markgrafenplatz oder im nahegelegenen Rathaus in Lehnin ausliegen. Sie bewerben die Gemeinde zum Beispiel auf der Berliner Reisemesse 15. und 16. September in Spandau genauso wie auf dem Brandenburgischen Reisemarkt im Berliner Ostbahnhof am 14. April.

 

Als interessante Zugabe liegt der Broschüre eine A3 Karte der Gemeinde mit Rad- und Wanderwegen bei, damit sich Touristen gleich und leicht orientieren können. Sie ist der „kleine Bruder“ der eigentlich Rad- und Wanderkarte Kloster Lehnins, die ebenfalls in Kürze in der Tourist-Info erhältlich sein wird.

 

Darüber hinaus ist es möglich, online durch die Tourismusbroschüre zu blättern. Sowohl auf der Gemeindewebseite www.klosterlehnin.de als auch auf der Tourismusvereinwebseite www.kloster-lehnin.net finden Sie entsprechende Verlinkungen. Möchten Sie eine Broschüre oder auch gern weitere Informationen zu Kloster Lehnin per Post zugesendet bekommen, schreiben Sie eine E-Mail an info@kloster-lehnin.net oder bestellen telefonisch unter (03382) 2363899.

 

Besuchen Sie Kloster Lehnin! …es ist näher und schöner als Sie vermuten.

Foto zur Meldung: Neue Tourismusbroschüre Kloster Lehnin
Foto: Neue Tourismusbroschüre Kloster Lehnin

Fotowettbewerb 2017/2018 - „Hast Du Töne“

(01.12.2017)

Neues Thema für den Fotowettbewerb des Tourismusvereins Kloster Lehnin e.V.

Der Tourismusverein Kloster Lehnin, bekannt auch für seinen Fotowettbewerb in der Gemeinde, hat sich für den kommenden Fotowettbewerb ein neues Thema überlegt. Dabei hat sich die Jury Besonderheiten der Gemeinde und des Gemeindelebens auf die Tagesordnung geholt und versucht, aus beiden Bereichen eine interessante Herausforderung für die Fotografen/-in zu kreieren.

Dabei herausgekommen ist das Thema „Hast Du Töne“ ?!

 

Lehnin ist bekannt durch das alt ehrwürdige Zisterzienserkloster. Die Kirche und viele Gebäude auf dem Gelände sind gefertigt in klassischer schlichter Backsteinarchitektur. Romanische und frühgotische Stile sind zu bestaunen und kommen durch den roten natürlichen Farbton der Steine eindrucksvoll zur Geltung. Die Ziegel und der Ton stammen aus der Region. Das Landschaftsgebiet der Zauche, in dem Lehnin zentral gelegen ist, war bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts ein bedeutender Standort für die Ton-Gewinnung und die Ton-Verarbeitung. Ziegel aber auch anderen Gebrauchsgegenständen entstanden in unzähligen Werkstätten und in vielfältiger Pracht. Die Bedeutung dieses Rohstoffes trug wesentlich zur Entwicklung Lehnins bei und soll mit dem Motivthema gewürdigt werden.

 

Der Ton war und ist aber nicht nur bei der Gestaltung und Ausstattung von Gebäuden wichtig. Auch in Gebäuden kann ein Ton oder können Töne ein Genuss und ein Erlebnis sein. Nehmen wir die Lehniner Sankt Marienkirche als Beispiel. Hier finden wir „Ton in Ton“. Von außen roter Ton-Stein, von innen nehmen wir warme Töne durch musikalische Höhepunkte wahr. Lehnin ist neben der Ton-Architektur auch durch die akustischen Töne bekannt. Bereits zum 42. Mal fanden in diesem Jahr die Lehniner Sommermusiken statt. Ein Potpourri aus unterschiedlichen Stilrichtungen von Klassik über Jazz bis Rock verzaubert jährlich tausende Gäste, die auch von weit her anreisen.

Der Tourismusverein Kloster Lehnin nimmt diese Töne auf und machte daraus das Thema für den neuen Fotowettbewerb 2017/2018.

Machen Sie mit und lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt des Tons und der Töne. Kreieren Sie harmonische Aufnahmen, von denen Sie denken, dass auch andere Betrachter Freude daran haben. Dabei müssen Sie nicht zwangsläufig Musik und Ton als Material inhaltlich vermischen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und wir lassen uns gern überraschen.

 

Der Fotowettbewerb des Tourismusvereins findet zukünftig alle zwei Jahre statt. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018. Die Teilnahmebedingungen finden Sie auf www.kloster-lehnin.net/fotowettbewerb . Ihre Beiträge dürfen Sie sehr gern per E-Mail senden an fotowettbewerb@kloster-lehnin.net . Wir freuen uns darauf!

 

Die Besucher der derzeitigen Ausstellung im Rathaus zum Thema „Wasserwelten“ haben in den letzten Wochen ihren Publikumsliebling gewählt. Die meisten Stimmen hat das Bild „Libellen am Teich“ von Herrn Detlef Leue erhalten. Herzlichen Glückwunsch.

 

Auf Ihre zukünftige rege Teilnahme, egal ob Profi oder Laie, freut sich die Jury des Tourismusvereins Kloster Lehnin.

Mark Thurley


Veranstaltungen

06.12.​2020
14:00 Uhr
 
 

Fotoalben