Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einwohnerversammlung zur Herstellung eines Abwassernetzes in Netzen



Zum Thema Abwassererschließung fand eine Einwohnerversammlung im Ortsteil Netzen statt. Die Kosten für das technisch schwierig zu bauende Abwassernetz in Netzen dürften nach einer ersten Vorplanung des WAZV „Werder-Havelland“ ca. 5,55 Mio. Euro Brutto betragen. Ursprüngliche Kostenschätzungen aus dem Jahr 2016 gingen von 2,63 Mio. Euro aus. Diese Summe ist zuzüglich der Planungskosten im Wirtschaftsplan 2019 des WAZV für die Jahre 2020 und 2021 eingeplant worden.

Gründe für die Verteuerung sind u. a. die denkmalgeschützte Dorfstraße, die es erfordert, dass die Kanalisation in einem gesteuerten Rohrvortriebsverfahren gebaut werden muss. Zudem müssen Hausanschlüsse auf einer Straßenseite unterirdisch gebohrt und die Bauarbeiten im Bereich der Dorfstraße archäologisch begleitet werden. Die denkmalgeschützte Ziegelpflasterung darf durch die Baumaßnahmen nicht verändert werden.

Außerdem haben Untersuchungen ergeben, dass wegen des schwierigen Baugrundes Grundwasser abgesenkt werden muss. Die Hälfte des Schmutzwasserkanals müsste ggf. im Grund- bzw. Schichtenwasser verlegt werden. Ferner sind gestiegene Bau- und Materialkosten ursächlich für die Steigerungen.

Dadurch könnte sich der Anschlussbeitrag je Quadratmeter der anrechnungsfähigen Fläche erhöhen. Derzeitig liegt er bei 4,35 Euro pro Quadratmeter. Die ca. 200 Netzener Haushalte produzieren im Jahr ca. 15.500 Kubikmeter Abwasser. Würde die Baumaßnahme bei den derzeit prognostizierten Kosten realisiert, dürfte die Schmutzwassergebühr von gegenwärtig 3,64 Euro pro Kubikmeter bei den zentral entsorgten Kunden um rund 1 Euro pro Kubikmeter steigen.

Da bei einer Befragung vor ca. 2 Jahren nur 55 Prozent der Netzener Bürger/innen teilgenommen und sich davon nur knapp die Hälfte für die zentrale Abwassernetz ausgesprochen hat, ist die damalige Empfehlung des Ortsbeirates Netzen, das Abwassernetz zu errichten, ggf. zu überdenken. Deshalb wird der Ortsbeirat nach einer erneuten Befragung der Einwohner vorschlagen, wie es weitergehen soll. Es soll nichts übergestülpt werden, sondern das Meinungsbild der Netzener soll die nächsten Schritte bestimmen. Aus diesem Grund sind alle relevanten Fakten in der Einwohnerversammlung durch Vertreter des WAZV, Herr Schewe und Herr Seelig, sowie vom Bürgermeister Uwe Brückner dargestellt und Fragen beantwortet worden. Weitere Informationen können gern über den Ortsbeirat eingeholt werden. Er wird auch bestimmte Details im Rahmen der Umfrage übermitteln.

Für den Bau der Netzener Abwasseranlage haben bei einer Probeabstimmung während der Einwohnerversammlung nur eine geringe Zahl der anwesenden Bürgern gestimmt.

 

Weitere Informationen

Mehr über

Netzen

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb