Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinde und Bundeswehr kooperieren



Die Kommandantin des Truppenübungsplatzes Lehnin, Oberstleutnant Marico Klingler und Bürgermeister Uwe Brückner, haben die Zusammenarbeit zwischen Bundeswehr und Gemeinde u.a. auf den Gebieten Brandschutz und öffentliche Sicherheit erörtert.

 

Auf dem ca. 7500 ha großen Truppenübungsplatz, der zwischen Kloster Lehnin, Beelitz und Brück liegt, arbeiten ca. 175 Menschen, darunter eine 46-köpfige Berufsfeuerwehr. 7 Feuerwehrkräfte sind rund um die Uhr im Einsatz, die Truppe, der u.a. drei Tanklöschfahrzeuge und ein Löschgruppenfahrzeug zur Verfügung stehen, wird bei Schießübungen oder besonderen Lagen auf zehn aufgestockt. Wegen der Coronakrise ist der Betrieb auf dem Truppenübungsplatz bisher auf ein Minimum beschränkt, sämtliche Übungen wurden zunächst bis 1. Juni 2020 abgesagt.

 

Erst kürzlich kam es auf dem Truppenübungsplatz wieder zu einem Brand, der sich auf ca. einem Hektar Wald bei Rädel ausdehnte. Fahrlässige Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. An anderen Stellen könnte solch ein Feuer schnell anliegende Ortschaften erfassen. Der Kiefernwaldboden ist derzeit extrem trocken, es gilt Waldbrandstufe 4. Brückner und Klingler appellieren an die Bürger/innen, keine Zigaretten achtlos beim Spaziergang wegzuwerfen.

 

Auch sei das Betreten des Truppenübungsplatzes verboten – hier lauern viele Gefahren. Feldjäger, militärisches sowie ziviles Wachpersonal überwacht das Betretungsverbot. Leider komme es immer wieder zu Verstößen. Dabei wird auch Müll abgeladen.

 

Brückner betonte, dass die Ordnungskräfte, die derzeit die Einhaltung der Eindämmungsverordnung kontrollieren, auch im Wald Verstöße ahnden. Er hoffe, dass gerade auch Ostern der Wald nicht zur Umgehung der Verordnung genutzt wird, um sich illegal in größeren Gruppen zu treffen. Die Bundeswehr könne auf die Zusammenarbeit mit der Gemeinde bauen. Das schließe nicht nur Kooperationen bei der Bestreifung ein, sondern auch gemeinsame Einsätze bei Bränden, an denen die Freiwilligen Feuerwehren beteiligt sind.

 

Der Bürgermeister lobte, dass ein Großteil der Kloster Lehniner sich bisher an die aktuellen Regeln zur Bekämpfung der Coronakrise hielten. Sorgen machten ihn verstärkt allerdings Ausflügler aus dem Berliner Raum.

Weitere Informationen

Mehr über

Lehnin

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb