Platzhalter Bannerbild
Suche:
Newsletter:

Gemeinde Kloster Lehnin - Jahresrückblick 2020 und Ausblick für das Jahr 2021

28. 12. 2020

Die Einwohneranzahl der Gemeinde Kloster Lehnin stieg leicht um 99 Einwohner auf 11.168 (01.12.2020). Im Vergleich zum Vorjahr hatten die Ortsteile Damsdorf (80), Nahmitz (26) und Göhlsdorf (15) den größten Zuwachs. Hingegen gesunken ist die Einwohnerzahl vor allem in Prützke (-20) und Lehnin (-15).

 

Der Gemeindehaushalt 2020/21 umfasst für das Jahr 2020 Einzahlungen in Höhe von 22.8 Mio. Euro und Auszahlungen in Höhe von 24.6 Mio. Euro. Für das Jahr 2021 sind ca. 22.2 Mio. Euro an Einzahlungen und 24.5 Mio. Euro an Auszahlungen geplant.

 

Die größte Herausforderung für die Gemeindeverwaltung stellte im zu Ende gehenden Jahr die Corona-Pandemie dar. Zahlreiche Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Regelmäßig galt es sich auf neue Rahmenbedingungen einzustellen. Dies hatte Auswirkungen auf alle Verwaltungsbereiche. Der Besucherverkehr im Rathaus wurde vorübergehend eingeschränkt und Notfallpläne mussten erarbeitet werden. Zeitweise waren - bis auf eine Notbetreuung für Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten - die Betreuungseinrichtungen zu schließen. Es entstanden Verzögerungen auf den Baustellen oder bei der Bearbeitung von Vorgängen. Leider mussten wegen Coronafällen vorübergehend zwei Kitas (Netzen und Reckahn) schließen. Diese Zeit wurde allerdings genutzt, um in den Einrichtungen Renovierungen durchzuführen.

 

Dennoch konnten in diesem Jahr mehrere Bauvorhaben abgeschlossen werden. Der nun sanierte, umgebaute und um einen Anbau erweiterte Renaissancebau Reckahn ist an die Stiftung „Der Kinderfreund“ übergeben worden. Die Gesamtkosten betrugen ca. 3.8 Mio. Euro. Der Bau beherbergt jetzt ein kulturelles und bildungspolitisches Zentrum.

 

Der 1.8 Mio. Euro teure und 440 Quadratmeter große Anbau auf dem Lehniner Schulcampus wurde nach zwölfmonatiger Bauzeit fertig. Die Räume konnten nach den Herbstferien von den SchülerInnen bezogen werden. Die Erweiterung war aufgrund steigender Schülerzahlen und dem Neustart der Sekundarstufe II, die zu Schuljahresbeginn im Rathaus durch Schulleiter Dr. Hans-Dirk Lenius und Bürgermeister Uwe Brückner mit den verantwortlichen Lehrern begrüßt wurde, notwendig. Im nächsten Jahr erfolgen die Planungsleistungen für die Bauabschnitte 2 und 3, die ab 2022 ausgeführt werden sollen, um weitere Klassenräume, Fachkabinette und eine neue Mensa zu schaffen.

 

In Damsdorf wurde der Anbau an die Kita „Kinderland“ eingeweiht. Er passt sich architektonisch an die 1976 erbaute Kitalandschaft an und wurde für ca. 1 Mio. € auf gemeindeeigenem Grundstück errichtet. Die Gemeinde reagierte mit dem Erweiterungsbau auf den gestiegenen Bedarf an Kindergartenplätzen im Gemeindegebiet und erhöhte dadurch die Kapazität in Damsdorf von 128 auf 178.

 

In Rietz wurde für ca. 190 T€ ein Anbau an das Feuerwehrgerätehaus fertiggestellt und eingeweiht.

 

Im nächsten Jahr soll Start für einen ca. 600 T€ teuren Neubau des Reckahner Feuerwehrgerätehauses sein. Der historische Bestandsbau wird integriert. Die Gemeinde beantragte für diese Maßnahme Fördermittel. Geplant ist in den kommenden Jahren auch ein Feuerwehr-Neubau in Trechwitz.

 

Der zweite Bauabschnitt des überregionalen Zaucheradweges wurde nach dreimonatiger Bauzeit fertig und im Dezember freigegeben. Der bisher sandige Wirtschaftsweg vom Ortsausgang Rietz bis zum Emsterkanal wurde asphaltiert. Die neu entstandenen 1.454 Meter sind Anziehungspunkt für Erholungssuchende und Sportler. Der Weg verläuft teilweise entlang des Emsterkanals und ermöglicht einzigartige Blicke auf das Wasser. Die Gesamtkosten betrugen 545.677,14 €, davon waren 409.257,85 € Fördermittel. Der erste, gemeinsam mit der Stadt Brandenburg an der Havel realisierte  Bauabschnitt vom Schöpfwerk in Gollwitz bis zur Rietzer Brücke, der eine Länge von 2.400 Meter hat, wurde im Juli 2020 eingeweiht. Der dritte geplante Bauabschnitt ist das Verbindungsstück zwischen Rietz und Prützke entlang der Kreisstraße. Hier hofft die Gemeinde auf Unterstützung durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark.

 

Zur Straßenentwässerung im Bereich der Beelitzer Straße 1 bis 25 und der Einmündung Am Hasenkamp wurden die Rohrrigolen getauscht. Nach der Baumaßnahme soll das Regenwasser besser versickern können (13 T€).

 

Bürgermeister Uwe Brückner übergab im Beisein der Ortswehrführer in Krahne einen neu angeschafften Kommandowagen vom Typ VW Amarok dem Gemeindewehrführer Marko Riesenberg-Leo. Das alte Fahrzeug, ein Golf Country, war bei einer Auktion für 10.000 Euro verkauft worden. Das neue Auto wurde weiß gekauft und auf Teilflächen foliert. Nach Feierabend und an Wochenenden steckten drei Kameraden viel Zeit darin, dass bisher zivile Fahrzeug umzubauen sowie mit Blaulicht und Funktechnik auszurüsten.Insgesamt investiert die Gemeinde laut dem stellvertretenden Gemeindewehrführer Thomas Preuschoff rund 35.000 Euro in das geländegängige Allrad-Fahrzeug, das fünf Sitzplätze und eine Ladefläche für Verkehrssicherung und Führungsausrüstung besitzt.

 

Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug wurde der Ortswehr Damsdorf übergeben. Der rund 55 T€ teure Mercedes Sprinter wurden bedarfsgerecht umgebaut und erhielt Tisch, Funktechnik, Laptop, Standheizung, Rundumleuchte und um 180 Grad drehbare Vordersitze. Für die Ortswehr Göhlsdorf ist ein neues Einsatzfahrzeug (TSW) bestellt worden. Die Auslieferung wird im Jahr 2021 erwartet. Ein Gerätewagen wurde für die Ortswehr Nahmitz vom Landkreis ersteigert und wird Anfang des Jahres 2021 in den Dienst gestellt. Ein modernes Ausbildungsgerät, um die Reanimation von Patienten besser trainieren zu können, hat die Jugendfeuerwehr übergeben bekommen.

 

Die Löschwasserversorgung im Gemeindegebiet ist weiter verbessert worden. Um Wald- und Feldbrände schneller und effektiver bekämpfen zu können, steht künftig mehr Löschwasser für die Feuerwehr im Waldgebiet zur Verfügung. So schloss die Gemeinde mit der Unternehmensgruppe Thiermann eine Vereinbarung, dass die Kloster Lehniner Gemeindefeuerwehr im Brandfall Löschwasser aus Brunnen der Unternehmensgruppe in den Ortslagen Prützke, Lehnin, Netzen und Nahmitz entnehmen kann. Darüber hinaus ist ein Löschwasserentnahmebrunnen zwischen Grebs und Michelsdorf im Wald in Betrieb genommen worden. Der Bau wurde zu 100 % (ca. 18.2 T€ brutto) durch den Landesbetrieb Forst Brandenburg gefördert. Ferner wurde mit Unterstützung der in Prützke ansässigen Remondis Ost GmbH ein 35 m tiefer Löschbrunnen am Feuerwehrgerätehaus in der Pernitzer Straße erneuert und eingeweiht. Unabhängig davon wurden weitere Löschwasserentnahmebrunnen in den Ortsteilen Göhlsdorf, Reckahn, Damsdorf, Michelsdorf und Prützke errichtet.

 

Für den Baubetriebshof wurde ein Minibagger für ca. 27.800 € angeschafft. Er wird in der Straßenunterhaltung, im Friedhofswesen und in der Grünanlagenpflege eingesetzt. Auf dem Waldfriedhof in Lehnin ist auf 400 Quadratmetern ein Angebot für Baum-Bestattungen geschaffen worden.

 

Gegenwärtig wird eine neue Tourismuskonzeption erarbeitet. Sie soll im 1. Halbjahr 2021 vorliegen.

 

Der Berliner Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinhard Naumann, besuchte zum Erfahrungsaustausch die Gemeinde Kloster Lehnin. Er folgte damit einer Einladung anlässlich der Aktion „Lehniner Platz“. Herr Naumann besuchte u. a. die Reckahner Museen, das Klostermuseum, das Kunstgut Krahne, das Vogelschutzgebiet am Rietzer See, den Schulcampus Lehnin und den Trechwitzer Biohof. Es sind weitere gemeinsame Aktionen geplant. So soll für den 05.06.2021 eine erneute Aktion unserer Gemeinde auf dem Lehnin Platz vorgesehen werden. Nach öffentlich zugänglichen Hotspots am Markgrafenplatz, am Busbahnhof sowie im Backofenmuseum Emstal haben auch das Grebser Dreiseitenhof-Museum und das Strandbad Lehnin frei zugängliches WLAN bekommen. Neue Sitzbänke, Knorpelschänken und Infotafeln verschönern demnächst das Ortsbild der Gemeinde Kloster Lehnin. Die Klostertour, als Verbindung nach Brandenburg an der Havel, wird auch auf dem Gemeindegebiet ausgeschildert. Insgesamt werden vier überdachte Sitzgruppen, 15 Bänke und sechs Infotafeln installiert. Die Gesamtkosten betragen rund 57 T€.

 

Im Rahmen der Straßenunterhaltung wurden an den Betonstraßen in den Abschnitten Seestraße 12 bis 18 und Straße zum Kombinat 3 bis 5 in Netzen partiell Schadstellen repariert (Kosten: 45.746,92 € brutto).

 

Für die bessere digitale Ausstattung der Schulen in Damsdorf und Lehnin wurden Medienentwicklungspläne ausgearbeitet und Anträge für das Förderprogramm „DigitalPakt Schulen“ gestellt. Für jede Schülerin und jeden Schüler der Sekundarstufe II stehen für das interaktive Lernen Tablets und Laptops zur Verfügung. Eltern von Gesamtschülern, die an der Heinrich Julius Bruns Gesamtschule lernen, bekommen einen Zuschuss der Gemeinde, wenn der Landkreis nicht alle Fahrkosten erstattet.

 

Ab dem 01.04.2020 startete die Frühstücks- und Vesperversorgung in den Gemeinde-Kindergärten.

 

Unter dem Motto: „Sportabzeichen zu Gast in Brandenburger Horten“ lud der Kreissportbund Potsdam-Mittelmark 48 Mädchen und Jungen der Integrierten Tagesbetreuung (ITB) Lehnin auf den Lehniner Schulsportplatz ein. Nach einer musikalischen Erwärmung konnten die Teilnehmer/innen bei schönstem Sonnenschein verschiedene Sportstationen absolvieren.

 

Nach erfolgreicher dreijähriger Ausbildung wurden Tegenne Kirchhoff und Georgia Tyra Till bei der Gemeinde eingestellt.

 

Für die Rettungsaktion der sieben Entenbabys, die Mitte Juni aus einem Gulli in der Rädeler Straße in Michelsdorf von den Gemeinde-Mitarbeitern Matthias Blaake und Daniel Bräkow befreit und mit einem Karton behutsam zum Gohlitzsee transportiert wurden, zeichnete die Tierschutz-Organisation PETA Matthias Blaake als „Helden der Tiere“ aus.

 

Auf dem Reckahner Spielplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus wurden ein "Federwipp- Pferd" und die Spielanlage „Augsburg“ neu aufgebaut. Letztere besitzt Sitzmöglichkeiten auf und unter dem Podest, zwei „Burgfenster", ein Aufstieg über eine Edelstahlrutschstange, ein Kletternetz, eine Rampe mit Tritthilfen und Halteseil sowie ein kleines Türmchen auf dem Dach. Die Kosten belaufen sich auf 12.663,72 €.

 

Spannung bis zur letzten Minute lieferte das Gemeindefußballturnier mit sieben Mannschaften. Am Ende setzten sich die Ratsmanager vor der Polizeidirektion West und den Alten Herren Damsdorf durch.

 

2020 gaben sich 67 Paare in Kloster Lehnin das „Ja-Wort“. Die Gemeinde wünscht viel Glück!

 

 

 

 

Foto: Die Einweihung des Renaissancebaus gehörte zu den Höhepunkten in 2020

 

Broschüre

 

Logo

 

http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb