Badestelle am Emstaler SchlauchEhemaliges Zisterzienserkloster in LehninBannerbildGrüne Weiden - Glückliche Tiere

LAG Fläming-Havel geht mit neuem Vorstand in den LEADER-Wettbewerb

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Fläming-Havel hat in der Heimvolkshochschule am Seddiner See einen neuen Vorstand gewählt. Dem bestätigten Vorsitzenden Marko Köhler stehen im 11 Mitglieder starken Entscheidungsgremien nun auch vier neue Gesichter zur Seite. Gleichzeitig hat die Mitgliederversammlung die regionale Entwicklungsstrategie für die Jahre 2023 bis 2027 beschlossen. Damit wird sich der Verein für den ländlichen Raum des Landkreises Potsdam-Mittelmark und der Stadt Brandenburg an der Havel um europäische Fördermittel aus dem LEADER-Topf bewerben.

 

Der Beschluss der Entwicklungsstrategie bildete den Abschluss der monatelangen Arbeit an dem neuen Konzept. Dieses war mit reger Beteiligung aus der Region durch die LAG Fläming-Havel unter Mitwirkung von Markus Kolodziej vom Büro Planicon erstellt worden. Es setzt für die kommenden Jahre drei Schwerpunkte: Daseinsvorsorge, Tourismus und nachhaltiges Wirtschaften. Die größte Bedeutung wird dabei der Sicherung der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen durch Dorfentwicklung und Unterstützung des Ehrenamtes beigemessen. Rund drei Viertel der in der Strategie enthaltenen Projektideen lässt sich diesem Thema zuordnen.

 

Für die Umsetzung der Strategie zeichnet für die nächsten drei Jahre ein neu gewählter Vorstand verantwortlich. Neben dem Landrat Marko Köhler als Vorsitzendem wurde auch sein Stellvertreter Stefan Ratering vom Naturparkverein Hoher Fläming im Amt bestätigt. Neu im Vorstand und gleich als Stellvertreterin gewählt wurde Anne Konstanze Eilzer, welche zukünftig die Gemeinde Wiesenburg/Mark im Verein vertritt. Sie tritt gewissermaßen die Nachfolge von Gisela Burmeister an. Diese hatte als Gründungsvorstandsmitglied rund 21 Jahre maßgeblich die Geschicke des Vereins bestimmt. Mit Christa Menz, Eveline Vogel und Silvia Wernitz hatten noch drei weitere langjährige Vorstandsmitglieder nicht mehr kandidiert. „Wir wollen damit auch Platz machen für andere gerne auch jüngere Menschen, die sich für das Leben auf dem Land engagieren möchten.“ so Eveline Vogel im Namen aller scheidenden Mitglieder. Der aktuelle Vorsitzende bedankte sich für die jahrelange überaus konstruktive Arbeit im Vorstand und die dadurch für die Region erreichten Erfolge. Unter Mitwirkung der ehemaligen Vorstandsmitglieder konnte die LAG allein in den vergangenen sieben Jahren rund 40 Mio. Euro an europäischen Mitteln an Projekte zur Entwicklung der Region Fläming-Havel verteilen.

 

Damit dies auch in den kommenden Jahren möglich ist, wird die am Seddiner See beschlossene Entwicklungsstrategie bis Mitte Juli im Rahmen des LEADER-Wettbewerbes beim brandenburgischen Landwirtschaftsministerium eingereicht. Die Entscheidung über die Anerkennung als Förderregion soll zum Jahresende erfolgen. Das erste Projektauswahlverfahren unter neuen Bedingungen wird voraussichtlich im Herbst 2023 erfolgen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 23. Juni 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  

09:00–12:00 Uhr

Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   

geschlossen

Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   

geschlossen bzw.

nach telefonischer Terminvereinbarung

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
BIC:    
BYLADEM1001

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
BIC:    
WELADED1PMB 

 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund