BannerbildGrüne Weiden - Glückliche TiereBadestelle am Emstaler SchlauchEhemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin
 

Berufe-Schnuppertag in der Gemeinde Kloster Lehnin

Ca. 40 Schüler*innen der 9. und 10. Klassen der Heinrich Julius Bruns-Gesamtschule nutzten heute den 1. Kloster Lehniner Berufe-Schnuppertag, um Betriebe aus der Gemeinde und Umland besser kennen zu lernen und in Berufe reinzuschnuppern. 9 regionale Unternehmen, die aktuell auch Lehrlinge einstellen, wurden von den Jungerwachsenen dazu auserwählt: die Agrargenossenschaft Krahne, das Evangelische Diakonissenhaus, die Garten- und Landschaftsbau Marcus Preuß GmbH, das Hotel Markgraf, die Metallbau Windeck GmbH, die Mittelbrandenburgische Sparkasse, die MTS Brandschutzsysteme in Bochow, der Getränkehersteller Refresco und die Remondis GmbH & Co. KG. Der Berufe-Schnuppertag wurde gemeinsam von ortsansässigen Unternehmen, der Heinrich Julius Bruns-Gesamtschule und der Gemeinde organisiert.

 

Bei einer Rundreise sah Bürgermeister Uwe Brückner den Schüler*innen in den Betrieben über die Schulter, wünschte viel Spaß und schöne Eindrücke und warb für eine Ausbildung in der Region. Er ermunterte die jungen Leute, den Ausbildern „Löcher“ in den Bauch zu fragen, um möglichst viel an Wissen mitzunehmen. Von den Unternehmen und den Jugendlichen kam durchweg ein positives Feedback. Alle waren mit Spaß bei der Sache.

 

Im Hotel Markgraf zum Beispiel wurden die Jugendlichen in drei Gruppen eingeteilt, um jeweils Küche, Rezeptions- und Restaurantbereich zu erleben. Erfahrene Ausbilder erzählten ihren eigenen – zum Teil internationalen Werdegang - und erläuterten die Abläufe in einem Gastronomie- und Hotelbereich.

 

Bei der Lehniner Geschäftsstelle der Mittelbrandenburgischen Sparkasse wurden die Schüler*innen vom Team um Geschäftsstellenleiterin Daien Wunglück über wichtige Aufgaben und Tätigkeiten von Bankkaufleuten im Anlage- und Kreditgeschäft oder z. B. bei Beratungsgesprächen informiert. Herzstück der MBS-Unternehmensphilosophie ist die Nähe zu den Kund*innen. Nach einer Vorstellung aller Kolleg*innen, einem Rundgang durch die Filiale, inklusive Tresorraum und Erklärungen zu den Abläufen im Tagesgeschäft gab es einen Einblick in die Technik der Geldautomaten. Die MBS-Auszubildende Johanna Schulze berichtete aus dem 1. Ausbildungsjahr. In einer Fragerunde wurden mit Linda Kerner aus dem Personalbereich Themen wie Ausbildung, duales Studium Bankbetriebswirt, Praktikum und Förderprogramme nach der Ausbildung erörtert. Danach folgte die Vorstellung des MBS-Jugendgirokontos, eine Fragerunde mit den Sparkassenberaterinnen Frau Lehnert, Frau Nitsche und Frau Wunglück wie Kundentermine ablaufen, zu welchen Themen MBS-Kunden beraten und welche Produkte geboten werden. Zudem wurde der Verbundpartner LBS mit dem Bezirksleiter Herr Dikall vorgestellt. „Es war ein interessanter, gelungener Vormittag. Die Schüler*innen waren sehr interessiert und haben ein sehr positives Feedback abgegeben“, freut sich Daien Wunglück.

 

Der Getränkehersteller Refresco zeigte Schüler*innen, wie u.a. Säfte, Limonaden Schorlen, Energy Drinks und Mineralwasser hergestellt und abgefüllt werden. Außerdem erfuhren sie etwas über die individuellen Verpackungskonzepte (Karton, Dose, Glas- oder PET-Flasche).

 

Auf dem Milchhof der Agrargenossenschaft Krahne erhielten die Interessenten Einblicke, wie ein traditionelles und modernes Unternehmen mit neuester Technik 3.000 ha landwirtschaftliche Nutzfläche zur Erzeugung von Grundfutter und Getreide bewirtschaftet. Die großen Traktoren des Agrarbetriebes haben bis zu 400 PS unter der Haube und bieten mit GPS-Technik, Kühlschrank und Spezialsitz besten Komfort. Im Bereich der Viehwirtschaft besitzen die Krahner*innen eine Milchproduktion mit Melkrobotern, Kälber- und Jungrinderaufzucht, Rindermast und Mutterkuhhaltung. Des Weiteren betreiben sie zwei Biogasanlagen und eine Landfleischerei mit Verkaufsstellen. Angeboten werden hier Ausbildungsstellen als Land- und Tierwirt.

 

Eine weitere Station des Berufe-Schnuppertagtes war REMONDIS in Prützke. Das Unternehmen mit jahrzehntelanger Branchenkenntnis und spezialisiertem Know-how ist Ansprechpartner, wenn es um Fragen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft geht. Die Regionalverwaltung von REMONDIS hat ihren Sitz in Prützke. Von hier werden die Niederlassungen und Beteiligungsgesellschaften buchhalterisch und technisch betreut. Dies umfasst u. a. die Bereiche Bilanzbuchhaltung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, Controlling, Kostenrechnung, Personal, Betriebsabrechnung, Vertragsverwaltung, Stoffstrommanagement sowie IT-Dienstleistungen. Aktuell arbeiten ca. 100 Mitarbeiter*innen am Standort in Prützke. Im Laufe der Jahre wurden hier bereits 70 Auszubildende und 22 duale Studenten betreut. Ausgebildet werden von der REMONDIS Industriekaufmann, Fachinformatiker für Systemintegration, Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen, Berufskraftfahrer und KFZ-Mechatroniker (alle m/w/d).

 

Bei der Firma Metallbau Windeck in Rietz bastelten die Schüler*innen mit Ausbilder Patrick Block mit viel Begeisterung einen eigenen Dinosaurier aus Metall, den sie als Andenken mit nach Hause nehmen konnten. Windeck bildet Metallbauer*innen, Technische Systemplaner*innen, Bürokaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachinformatiker und Bachelor of Engineering aus.  Das international tätige Unternehmen baut u.a. Fassaden aus Aluminium-Glas und Stahl-Glas, Lichtdächer, Schaufensterbereiche, Treppen und Wintergärten. Der Familienbetrieb existiert seit 125 Jahren.

 

Uwe Brückner sagte, dass es derzeit schwierig für Unternehmen sei, geeignete Auszubildende finden. Der Schnuppertag biete ideale Voraussetzungen dafür, Einblicke in Berufe zu erhalten und Firmen kennenzulernen. Er solle daher im kommenden Jahr fortgeführt werden. Bereits am 20. September bietet die Berufemesse auf dem Schulcampus Lehnin eine weitere interessante Möglichkeit, potentielle Bewerber*innen und Unternehmen der Region zusammen zu bringen. Kloster Lehniner Unternehmen, die sich dort präsentieren möchten, können sich gern in der Gemeindeverwaltung per E-Mail dafür anmelden. 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 25. Mai 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  

09:00–12:00 Uhr

Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   

geschlossen

Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   

geschlossen bzw.

nach telefonischer Terminvereinbarung

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
BIC:    
BYLADEM1001

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
BIC:    
WELADED1PMB 

 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund