Ehemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteGrüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBadestelle am Emstaler Schlauch | zur Startseite
 

SV Kloster Lehnin erreicht Viertelfinale des Kreispokals

Pokalüberraschung am Tag der Deutschen Einheit.

 

Im Fußballkreis Havelland stand am gestrigen Feiertag das Achtelfinale des diesjährigen Kreispokals auf dem Programm.

Auf der Lehniner Sportanlage war die Mannschaft des SV Dallgow 47 zu Gast, welche seit mehreren Jahren in der Kreisoberliga (1 Klasse höher) spielt und dort einen guten Start erwischt hat.

Für die Lehniner war jedoch seit der Auslosung klar, dass man diesen Gegner an einem guten Tag auch schlagen kann. Schließlich konnte man in der Vergangenheit gerade in Heimspielen schon häufiger höherklassige Mannschaften "ausschalten". Mit dieser Herangehensweise und letzten motivierenden Worten von Kapitän Geske, ging es auf das grüne Geläuf.

Der Coach stellte die Mannschaft gut auf und anscheinend auch ein. Alle waren wach, eng am Gegenspieler und vor allem bereit, Fehler des Mitspielers auszubügeln. Es überraschte daher nicht, dass die Hausherren die erste Großchance hatten. Nach etwa 10 Minuten kam Galle über die linke Seite zum Abschluss. Der Winkel war jedoch leider zu spitz, wodurch der Ball knapp den rechten Pfosten verfehlte. Hätte er M.Stirkat im Zentrum gesehen, wäre dies wohl die Führung gewesen.

Wenig später erkämpfte sich Kasten auf der rechten Seite den Ball, zog nach innen und visierte von der Strafraumkante die kurze Ecke an. Leider bekam er zu wenig Druck hinter den Abschluss und der Torwart war zur Stelle.

Natürlich kam auch Dallgow zu ersten Abschlüssen. Allerdings meist aus der Ferne und daher ungefährlich für unseren Keeper.

Die Lehniner Defensive verstand es bis dahin gut, die Angreifer der Gäste von der gefährlichen Zone fernzuhalten. Gleichzeitig stellte das gesamte Team gut zu und zwang den Gegner so häufig zu langen, ungenauen Bällen.

Nach einer knappen halben Stunde führte der bis dahin beste Angriff der Hausherren zur Führung. Über 3 Stationen wurde M.Stirkat freigespielt und traf aus halblinker Position mit etwas Glück (Innenpfosten) ins lange Eck. Im Anschluss versuchten die Gastgeber weiterhin gut zu verteidigen und nach vorne Nadelstiche zu setzen. Kurz vor der Pause nutzten die Gäste dann einen Lehniner Ballverlust nach eigenem Einwurf zum Ausgleich. Über schnelles Umschaltspiel und einen humorlosen Abschluss von Ugurlu landete das Spielgerät in den Maschen. Beinahe hätten die Dallgower den Spielverlauf zur Pause sogar komplett auf den Kopf gestellt, doch ein weiterer Abschluss von Ugurlu aus aussichtsreicher Position ging über den Kasten. Glück für die Hausherren. Halbzeit!

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer (vielen Dank für die Unterstützung) dann zunächst keine nennenswerten Torchancen. Nach etwas mehr als 60 Minuten war es dann wieder M.Stirkat, der erneut zur umjubelten Führung traf. D.Schulz erkämpfte den Ball im Mittelfeld, marschierte und passte im richtigen Moment auf unseren Angreifer, der per Lupfer erfolgreich war. Der Torhüter war zwar noch am Ball, konnte die Pille aber nicht entscheidend ablenken.

Nur knappe fünf Minuten später, war es M.Lietzmann, der für die Vorentscheidung sorgte. Nach einem Einwurf von der rechten Seite, behauptete Lucke stark den Ball und bediente Lietzmann im Rückraum. Unser Mittelfeldmotor nutzte die gute Vorarbeit und schob trocken zum 3:1 ein. Der stark aufspielende Lucke hätte Augenblicke später den Deckel drauf machen können, doch der Torwart war im letzten Augenblick zur Stelle und verhinderte schlimmeres für die Gäste.

So versuchten die Dallgower nochmal alles, doch bis auf ein Abseitstor wollte nichts mehr gelingen. Stattdessen spürte man den Gästen die Unzufriedenheit an, die in einer gelb-roten Karte kurz vor Schluss (meckern nach eigenem Freistoß) und einer gelb-roten Karte nach Schlusspfiff gipfelte.

 

Insgesamt war es ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, da diese geschlossen und konzentriert agierte. Wir freuen uns nun auf die Auslosung der nächsten Runde und hoffen natürlich erneut auf ein Heimspiel.

 

Nun gilt es aber erstmal diese Leistung zu konservieren und mit der gleichen Einstellung in die anstehenden Begegnungen zu gehen.

Bereits am Sonntag empfangen wir mit dem SV Hohennauen den Tabellenführer der Kreisliga A.

Anpfiff ist um 15 Uhr. Wir hoffen natürlich auf lautstarke Unterstützung von der Seitenlinie, da auch die Gäste mit reichlich Anhang anreisen werden.

 

Wir sehen uns also am Sonntag. Bleibt sportlich.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 04. Oktober 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Tipps
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
BIC:    
BYLADEM1001

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
BIC:    
WELADED1PMB 

 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund