Grüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBadestelle am Emstaler Schlauch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteEhemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur Startseite
 

Highlights bis zum Jahresende im Kulturstall Netzen

Bis zum 30. Dezember öffnet der Kulturstall Netzen (Netzener Dorfstraße 9A) mit einem Veranstaltungsprogramm, das so einige Höhepunkte bereithält.

Am 17. November feiert „Traumland“, die neue Produktion der Amateurtheatergruppe Netzen Gleis 9A, Premiere. Weitere Vorstellungstermine sind: 18., 19. November und 1., 2. und 3. Dezember.

 

Am 24. November gastiert das preisgekrönte Musiker-Trio Burges Gränzer Schade aus Brandenburg an der Havel. An diesem Abend gibt es die ganz besondere Gelegenheit, die Musiker hautnah und ihre Songs in halb-akustischen Versionen zu erleben.

 

Das Theater Nadi aus Potsdam gastiert gleich zweimal, am 25. November mit seinem neuen Stück Shoku Ju – Ungesprochene Worte über Lebenslinien, Migration und Alter und am 28. Dezember mit Kyo Shu – Briefe nach Hause, eine Reise durch Erinnerung, Verlust, Sehnsüchte, Hoffnungen und Wunder. Beide Produktionen nähern sich den Themen sehr poetisch mit dem Einsatz von Masken und Live-Musik.

 

Grüne Wiese, die neue Produktion des Betreibers Theater Weites Feld, steht am 9. Dezember nochmals auf dem Spielplan.

An allen drei Adventssonntagen gibt es Kindertheater, am 10. Dezember (2. Advent) sogar eine Premiere: Die Schneekönigin in einer szenischen Lesung. Die Musik dazu komponierte Katharina Burges.

 

Am 3. Advent (17. Dezember) veranstaltet der Kulturstall ab 14 Uhr einen Weihnachtsmarkt mit Winzer-Glühwein, Süßem und Bratwürsten, Ständen mit Schmuck, Papierkunst und Keramik und die Kartenlegerin Giordana Django ist wieder dabei.

 

Die flunker produktionen aus dem Fläming sind zweimal im Kulturstall zu Gast: Am 3. Advent (17. Dezember) spielen sie die turbulente Geschichte Der Teufel mit den drei goldenen Haaren mit zwei Menschen und vielen Handpuppen. Am 30. Dezember schließlich nehmen sie das erwachsene Publikum mit zum Kurs auf ein Wunder: Ein randvoll gepacktes, mitunter abgründiges, dann wieder lustvoll-lustiges Spiel mit Puppen, Kapitäninnen und dem Publikum, Sehnsucht, Tiefenlot und schräger Musik für Schiffsgesellschaften an Land.

 

Am 29. Dezember improvisiert der Potsdamer Schlagzeuger und Perkussionist Matthias Peter mit einem Mix aus akustisch gespielter Perkussion aus aller Welt, hypnotischen Rhythmen sowie Weltmusik und elektronischen Klängen.

 

Weitere Informationen und Tickets unter www.kulturstall-netzen.de

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 06. November 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Tipps
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund