Badestelle am Emstaler Schlauch | zur StartseiteEhemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGrüne Weiden - Glückliche Tiere | zur Startseite
 

Gedenkkundgebung zu Rolf Schulze

Auf Einladung der Jugendorganisation „Falken Brandenburg“ fand heute Abend eine Gedenkkundgebung zu den ermordeten Rolf Schulze auf dem Lehniner Markgrafenplatz statt. Beteiligt waren auch das „Jugendforum Branne“, die „Opferperspektive“, die Initiative „Emil Wendland Gedenken“ sowie die Gemeinde Kloster Lehnin.

 

Das alljährliche Gedenken bedeutet eine Auseinandersetzung mit Gewalt, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit. 

 

Am 7. November 1992 zerrten drei Rechtsextremisten, bewaffnet mit Messern und Baseballschlägern, den damals 52-jährigen Obdachlosen Rolf Schulze am Bahnhof Schönefeld in ein Auto und fuhren mit ihm zum Kolpinsee, hier in Lehnin. Dort ermordeten sie den Wehrlosen auf bestialische Weise. 

 

Seit 1998 gibt es das Handlungskonzept der Landesregierung „Tolerantes Brandenburg gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit!“. Im Aktionsbündnis Brandenburg gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit haben sich viele gesellschaftliche Partner zusammengetan, um sich mit Menschenverachtung, Rassenhass, Ausländerfeindlichkeit und Diskriminierung jeglicher Art auseinander zu setzen.

 

Entscheidend ist überall und immer wieder deutlich zu machen, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, so wie es im Artikel 1 des Grundgesetzes steht. 

 

Bürgermeister Uwe Brückner mahnte in seiner Rede: „Dieses Ereignis muss in unser aller Gedächtnis bleiben, denn wir dürfen es niemals zulassen, dass sich solche Tragödien wiederholen. Das Gedenken an Rolf Schulze ist mehr als eine Erinnerung. Es ist eine Mahnung an uns! Denn Gewalt, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit bedrohen auch heute unsere friedliche und demokratische Gesellschaft, die es gilt zu verteidigen.“

 

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden im Rahmen einer Schweigeminute Blumen zum Gedenken niedergelegt und Kerzen angezündet. 

 

Für die Erstellung einer Gedenktafel ist im kommenden Jahr ein Schulprojekt geplant.

 

Fotoserien

Gedenkkundgebung Rolf Schulze (DI, 07. November 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 07. November 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Tipps
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichen bzw. Zahlungsgrund