Badestelle am Emstaler Schlauch | zur StartseiteEhemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteGrüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Vorstellung der Freiwilligen Feuerwehr Reckahn

Die Gemeinde stellt in einer Serie die Frauen und Männer vor, die hinter der Freiwilligen Feuerwehr stehen. Heute: Freiwillige Feuerwehr Reckahn. 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Reckahn wurde am 26. Juni 1933 gegründet. Anfangs erfolgte die Alarmierung per Fahrrad mit dem Feuerhorn, später durch eine handgesteuerte, elektrische Sirene, die in den 1990-er Jahren durch eine funkgesteuerte Sirene ersetzt wurde. Inzwischen sind alle Kameraden mit einem Funkmeldeempfänger ausgestattet. 

 

Die Reckahner Brandschützer*innen verfügten nach 1946 bis 1989 über einen Tragkraftspritzenanhänger (TSA), dessen Vorspanndienst die LPG mit einem Traktor und später mit einem LKW leistete. 1993 erhielten die Kameraden ihr erstes umgebautes Feuerwehrauto, einen Ford Transit. 1997 bekam die Ortswehr ein gebrauchtes Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF), das seinerzeit 7.550 DM kostete. Ende 2017 kam ein TSF-W-Fahrzeug auf VW Fahrgestell mit 750 l Wassertank und verbauter Hochdruckeinrichtung hinzu.

 

Erster Wehrführer war Gustav Hagendorf. Es folgten Hans Bappert, Otto Hohmann, Willi Altenkirch, Siegfried Stolper, Josef Feuereisen, Harald Pritschow, Karl-Heinz Hohmann, Ralf Ernicke und Henry Brüssow. Seit 1.4.2016 ist Andreas Hummel Ortswehrführer.

 

Zu DDR-Zeiten waren die Reckahner Kameraden beim Feuerwehrkampfsport aktiv. In den 1950er und 1970er Jahren nahmen sie erfolgreich an Kreis-, Bezirks- und DDR-Meisterschaften teil. Deren Disziplinen bestanden aus Sturmleitersteigen, 100 m Kampfbahn und 4 mal 100 m Kampfbahn. Für die Ausbildung des Nachwuchses gab es die Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer" in der damaligen Polytechnischen Oberschule Reckahn. An jedem Mittwoch unterwiesen die Kameraden Willi Altenkirch und Herbert Kuhfeldt die Kinder in den Themen der Brandschutzerziehung. In den 1970er Jahren belegten die „Jungen Brandschutzhelfer" mehrmals den 1. Platz im Kreisvergleich. Als Anerkennung dafür durfte die Freiwillige Feuerwehr Reckahn 1980 den Kreisvergleich in Reckahn gestalten.

 

Neben den Einsätzen leisteten die Reckahner Kameraden Aufbaustunden an der Dorfstraße, beim Fällen von Bäumen, bei der Verschönerung des Feuerwehrgerätehauses und beteiligten sich an der Organisation von Volksfesten ein.

 

Das Feuerwehrgerätehaus wurde 1938/39 gebaut. 2001 bekam das Gerätehaus einen neuen Anstrich, das Dach wurde neu eingedeckt und Nachtspeicheröfen wurden eingebaut. 2010 wurden in Eigenleistung durch die Kameraden der Versammlungsraum und der Sanitärbereich aufwändig saniert. Unentgeltlich verputzte der Kamerad Norbert Pfennig mit seiner Firma die Außenfassade neu. Der Schlauchturm wurde 2017 grundlegend renoviert. 

 

Derzeit entsteht für rund 1 Mio. Euro neben dem alten Gerätehaus ein Neubau für Sozialtrakt und Fahrzeughalle, der Ende 2023 fertiggestellt werden soll. Die Reckahner Kameradinnen und Kameraden wünschen sich schon lange ein neues Gebäude, welches das alte ergänzt, weil es beengt ist und den modernen Ansprüchen nicht mehr genügt. 

 

Wenn es brennt, können die Reckahner*innen verschiedene Wasserentnahmestellen im Ort nutzen: dazu gehören elf Feuerlöschbrunnen, sieben Unterflurhydranten sowie offene Gewässer wie Fischteiche, Plane und Autobahnsee. 

Die Ortswehr hat derzeit 18 Aktive sowie zehn Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Alle zwei Wochen (gerade Kalenderwochen) ist jeweils um 19 Uhr Aus- und Weiterbildung. 

 

Der am 13. Januar 2018 gegründete Feuerwehrförderverein Reckahn e.V. hat 33 Mitglieder. Der Verein organisiert verschiedene Feste wie z.B. das Spielplatzfest, Tanz in den Mai, das Weihnachtsbaumaufstellen und das spätere Verbrennen der Bäume. Der Verein unterstützt u.a. die Seniorenweihnachtsfeier, das Siedlungsfest und die Museumsaktion „Feuer und Flamme“ am Reckahner Schloss. Zudem investiert der Verein in Anschaffungen: dazu zählt das Mannschaftszelt für die Jugendfeuerwehr, eine Fotowand, Hüpfburg, T-Shirts, Jacken, Kegelbahn, Ausgangsuniformen für alle Kameraden, ein Rasentraktor zur Pflege des Spielplatzes und des Feuerwehrgeländes. Organisiert wurden vom Reckahner Feuerwehrverein auch Ausflüge zum Weihnachtsmarkt nach Quedlinburg, Kegel und Bowling-Events, Boots- und Floßfahrten, ein Angelcamp mit der Jugendfeuerwehr, Besuch der Krokodilfarm und Ausflüge zur Eisdiele.   

 

 

 

 

Fotoserien

Feuerwehr Reckahn (MO, 27. November 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 27. November 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Tipps
Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichen bzw. Zahlungsgrund