Ehemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteBadestelle am Emstaler Schlauch | zur StartseiteGrüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Politikunterricht mit dem Bürgermeister

Heute hatten die Schüler*innen des Politikkurses von Lehrer Rafael Hecktor die besondere Gelegenheit, hautnah an politischen Entscheidungsprozessen teilzuhaben. Sie luden den Bürgermeister Uwe Brückner ein, um mit ihm über verschiedene Themen zu diskutieren, die ihnen unter den Nägeln brennen.

 

Uwe Brückner nahm sich die Zeit, um zunächst von seinem persönlichen Werdegang zu erzählen. Dabei verriet er, dass der PCK Schwedt sein Lieblingsverein war und Jever sein Lieblingsbier sei, was bei den Schülern aufmerksam registriert wurde.

 

Die Diskussion konzentrierte sich auf drei Hauptthemen: den öffentlichen Nahverkehr, die Digitalisierung im Bildungsbereich und die Verbesserung der Jugendarbeit.

 

Besonders im Fokus stand die Problematik der überfüllten Schulbusse. Die Jugendlichen brachten den Vorschlag ein, zusätzliche oder größere Busse in Spitzenzeiten einzusetzen sowie Ruftaxis in den Abendstunden einzuführen.

 

Ein weiteres Anliegen der jungen Erwachsenen war die Verbesserung der digitalen Infrastruktur in der Schule. Sie wünschen sich ein stärkeres WLAN-Netz sowie kostenlosen Zugang zu Microsoft-Office-Produkten, insbesondere für sozial schwächere Mitschüler, um besser während des Unterrichtes auf Lerninhalte zugreifen zu können. Bürgermeister Brückner versprach mit seiner Verwaltung diese Vorschläge zu prüfen und mit anderen Stellen zu besprechen.

 

Im Bereich der Jugendarbeit wurde die jüngste Verlängerung der Öffnungszeiten im Jugendclub begrüßt, jedoch wünschen sich die Jugendlichen zusätzliche Zeiten bis in den späten Abend und am Wochenende. Auch der Ausschank von Bier und Sekt im Jugendclub wurde thematisiert, wobei die Schüler*innen betonten, dass dies eine Möglichkeit sein könnte, unkontrollierten Alkoholkonsum an anderen Orten wie den Busbahnhof zu reduzieren. 

 

Uwe Brückner äußerte Verständnis für diese Anliegen, wies jedoch auch auf die Notwendigkeit hin, die Interessen der Nachbarschaft sowie das strikte Alkoholverbot auf dem Schulgelände zu berücksichtigen. Langfristig sieht Brückner einen neuen Standort für einen Jugendclub als eine Möglichkeit an, den Bedürfnissen der Jugendlichen gerechter zu werden. Es sei verständlich, dass sie sich in ihrer Freizeit treffen und auch mal feiern möchten.

 

Abschließend wurde zwischen Bürgermeister und Schüler*innen vereinbart, dass die Pläne für den Schulneubau demnächst auf dem Schulcampus vorgestellt werden, um über das Projekt und die Bauabläufe zu informieren. 

 

„Ich freue mich, dass unsere jungen Leute voller Energie und Enthusiasmus sind und aktiv an einer Verbesserung ihres Lernumfeldes mitwirken wollen. Sie bringen dabei neue und innovative Ideen mit, da sie weniger durch traditionelle Denkmuster eingeschränkt sind. Sie betrachten Probleme aus neuen Blickwinkeln und finden kreative Lösungen, die mich immer wieder beeindrucken. Deshalb ist solch ein Austausch so wichtig“, so Brückner. 

 

 

 

Fotoserien

Politikunterricht (DO, 22. Februar 2024)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 22. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund