Grüne Weiden - Glückliche Tiere | zur StartseiteBadestelle am Emstaler Schlauch | zur StartseiteEhemaliges Zisterzienserkloster in Lehnin | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Bodenrichtwerte des Landkreises

Am 24.01.2024 hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Potsdam-Mittelmark 606 Bodenrichtwerte für baureifes Land und 6 Bodenrichtwerte für land- und forstwirtschaftliche Flächen zum Stichtag 1. Januar 2024 ermittelt und beschlossen.

Davon entfallen auf:
- Wohn- und Mischgebiete 419 Bodenrichtwerte,
- Gewerbegebiete 88 Bodenrichtwerte
- Sondergebiete Erholung 81 Bodenrichtwert
- Sonstige Sondergebiete 18 Bodenrichtwerte
- Ackerland, Grünland und Forstflächen je 2 Bodenrichtwerte.

Die Bodenrichtwerte spiegeln den Grundstücksmarkt des Jahres 2023 wider. Die höchsten Bodenrichtwerte für Wohnbauland sind wie in den letzten Jahren in der Region um die Landeshauptstadt Potsdam und angrenzend an die Bundeshauptstadt

Berlin zu finden. Die Bodenrichtwerte bewegen sich in Kleinmachnow zwischen 450 €/m² und 1.250 €/m², in Stahnsdorf zwischen 420 €/m² und 750 €/m², in Teltow zwischen 280 €/m² und 700 €/m², in Nuthetal zwischen 80 €/m² und 450 €/m² und in Werder zwischen 340 €/m² und 600 €/m² für Wohnbauflächen.

Starke Steigerungen gab es in Schwielowsee im Ortsteil Geltow von 390 €/m² auf 500 €/m² und im Ortsteil Ferch von 340 €/m² auf 400 €/m² sowie in Nuthetal, Ortsteil Rehbrücke, von 370 €/m² auf 450 €/m².

Bodenrichtwertsenkungen gab es zum Beispiel in Kleinmachnow von 1000 €/m² auf 950 €/m² und in Teltow von 800 €/m² auf 700 €/m².

Gestiegen sind zum Beispiel die Bodenrichtwerte in Brück (Ortslage und Gänsematen) um jeweils 30 €/m² und in Bad Belzig um 20 €/m² im Bereich der Puschkinstraße und um 40 €/m² im Wohngebiet an der Friedrich – Engels - Straße. In der Ortslage von Wiesenburg stieg der Bodenrichtwert um 25 €/m² von 35 €/m² auf 60 €/m². Bodenrichtwertsenkungen gab es zum Beispiel in der Ortslage Borkwalde von 160 €/m² auf 140 €/m² und im Wohnpark Ortszentrum von 250 €/m² auf 210 €/m². In Kloster Lehnin wurde der Bodenrichtwert der Ortslage Lehnin von 210 €/m² auf 180 €/m² gesenkt, in Damsdorf von 210 €/m² auf 160 €/m²und in Göhlsdorf von 180 €/m² auf 170 €/m². In Fichtenwalde ging der Bodenrichtwert von 300 €/m² auf 250 €/m² zurück.

Der Bodenrichtwert für Ackerland ist um ca. 10 % gesunken, im Berliner Umland auf 1,00 €/m² und im weiteren Metropolenraum auf 1,10 €/m². Für Grünland betragen die Bodenrichtwerte im Berliner Umland 1,10 €/m² und im weiteren Metropolenraum 0,90 €/m². Für forstwirtschaftliche Flächen, also Wald, beträgt der Bodenrichtwert im Berliner Umland 0,32 €/m² und im weiteren Metropolenraum 0,25 €/m².

Die Bodenrichtwerte werden ab März im Bodenrichtwertportal BORIS des Landes Brandenburg unter www.boris-brandenburg.de veröffentlicht. Das Abrufen von Bodenrichtwertinformationen im PDF-Format aus dem Bodenrichtwertportal ist gebührenfrei. Ebenso kann jedermann bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Auskünfte über Bodenrichtwerte erhalten. Telefonische Auskünfte sind gebührenfrei, schriftliche gebührenpflichtig (in der Regel 16 EUR).

Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ist unter folgender Telefonnummer zu erreichen: Tel. 03328 318-311 bis -314 oder -323. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 23. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Termine

kalender 

Onlineterminvergabe

Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  09:00–12:00 Uhr
Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   geschlossen*
Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   geschlossen*
 * Onlineterminvergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund