Grüne Weiden - Glückliche TiereEhemaliges Zisterzienserkloster in LehninBannerbildBadestelle am Emstaler Schlauch

Besuch vom Genfer See

Die willigen Französisch-Schüler der Heinrich-Julius-Bruns-Oberschule wurden für eine Woche "ausgetauscht". Und das kam so …

Unsere austauscherfahrene Französischlehrerin, Frau Junghänel, organisierte einen Schüleraustausch mit einem französischen Gymnasium in Thonon am Genfer See.

Am 14. Februar war es dann endlich so weit. 13französische Schüler besuchten uns mit ihren zwei Lehrern in beschaulichen Lehnin. Das Programm für die Woche war umfangreich.

Frau Junghänel holte unsere Gäste am Montag vom Flughafen ab. In der Schule bekam jeder deutsche Schüler seinen französischen Partner an die Seite. Nun unterhielt man sich zögerlich in irgendeiner Sprache … deutsch, französisch oder englisch ... zumindest für einige Minuten. Nach einer kurzen Mittagspause in der Mensa, nahmen unsere Schüler ihre Gäste mit nach Hause. Wird schon schief gehen. Ein "bain de langue" oder ein Sprung ins Wasser tut jedem gut.

Am Dienstag "schlenderten" wir durch unsere Landeshauptstadt Potsdam. Mit dabei unser ortskundiger Stadtführer und Schulleiter, Herr Dr. Lenius. Ein gecharterter Bus brachte uns sehr bequem zum Neuen Palais. Von dort aus wanderten wir durch den Park, um letztendlich in der Innenstadt auch ein wenig zu shoppen. Natürlich waren wir auch im Holländer- und Hugenottenviertel sowie auf der Glienicker Brücke mit einem kleinen Abstecher zum Schloss Cecilienhof.

Am Mittwoch reisten wir nach Berlin. Auf dem Programm standen das Museum "Story of Berlin" mit anschließender Bunkerbesichtigung und natürlich wieder Shopping. Am späten Abend kehrten wir mit vielen Schnäppchen und Souvenirs zurück nach Lehnin.

Der Donnerstag war erneut ein  Wandertag. Wir hatten eine Führung durch das Klostergelände gebucht. Im Anschluss daran spazierten wir zur Gemeinde, wo wir sehr herzlich vom stellvertretenden Bürgermeister empfangen wurden. Nach einer Stärkung in der Mensa der Schule, traten die französischen Schüler gegen die deutschen Schüler in einem Fußballspiel an. Die deutsche Mannschaft siegte. Oh non, queldommage!

Am letzten Tag gab es eine große "Verabschiederei" auf dem Lehniner Busbahnhof. Frau Junghänel begleitete unsere französische Delegation nach Berlin. Ein paar Highlights waren noch übrig ... die East Side Gallery, der Reichstag sowie umliegende Sehenswürdigkeiten. Kurz vor neun Uhr am Abend hob der Flieger dann in Richtung Genf ab.

 

Eine interessante und lehrreiche Woche ging zu Ende. Wir freuen uns auf unseren Gegenbesuch im April in Thonon.

Au revoir à Lehnin. Bienvenue à Thonon.

 

Einen ausführlicheren Bericht mit einem Schuss Humorfinden Sie auf unserer Webseite www.schulcampus-lehnin.de. Schauen Sie vorbei, es lohnt sich.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Lehnin
Di, 11. März 2014

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Rathaus Kloster Lehnin

Friedensstraße 3
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin

 

Telefon   (03382) 7307 - 0
Telefax   (03382) 7307 - 62

E-Mail     

 

Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

 

Mo  

09:00–12:00 Uhr

Di   

09:00–12:00 Uhr

15:00–18:00 Uhr

Mi   

geschlossen

Do   

07:30–12:.00 Uhr

14:00–16:00 Uhr

Fr   

geschlossen bzw.

nach telefonischer Terminvereinbarung

 

Bankverbindung

Deutsche Kreditbank (DKB)
IBAN:
DE23 1203 0000 0000 4012 99
BIC:    
BYLADEM1001

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
IBAN:  
DE73 1605 0000 3622 6602 78
BIC:    
WELADED1PMB 

 

Zahlungsempfänger:
Gemeinde Kloster Lehnin

 

Verwendungszweck: 
Kassenzeichens bzw. Zahlungsgrund