Startseite
Suche:
Newsletter:
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wandertag im Naturschutzgebiet


Bild zur Meldung: Wandertag im Naturschutzgebiet



Am 22.06.2016 machten wir, die Klasse 3 b der Grund- und Oberschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“, gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Fr. Welz und Fr. Frederich, sowie unter der Leitung des Natur- und Kulturführers Lutz Manzke einen Ausflug zum Naturschutzgebiet „Rietzer See“.

Schon am frühen Morgen trafen wir uns mit Herrn Manzke in Netzen, im dortigen alten Kindergarten erhielt jeder von uns ein Fernglas. So waren wir gut gerüstet für unsere Tour. Während der Wegstrecke zum Vogelbeobachtungsturm hielten wir an der alten Mühle und bekamen Informationen zu den dort ausgestellten Vogelarten, außerdem konnten wir unterwegs viele Baum- und Pflanzenarten bestimmen und lernten  somit viel über die heimische Flora.

Herr Manzke überraschte uns mit einer kniffeligen Aufgabe: um zu verstehen, wie schwer es beispielsweise die Eichhörnchen im Winter haben, ihr verstecktes Futter wieder aufzufinden, erhielten wir 5 Nüsse, für die wir ein gutes Versteck finden sollten! Einerseits musste man sie nach einiger Zeit wieder selbst finden können, andererseits aufpassen, dass sie kein anderes „Eichhörnchen“ stiehlt. Diese Aufgabe meisterten wir jedoch gut.

Im Vogelbeobachtungsturm waren wir beeindruckt von der tollen Aussicht. Besonders durch die Ferngläser war es möglich, die Wasservögel in ihrem Lebensraum genau zu beobachten. Wir sahen hauptsächlich Schwäne und Stockenten. Der Höhepunkt war allerdings, dass wir zwei kleine Bachstelzenküken in die Hand nehmen durften, das Elterntier brütet nämlich jedes Jahr in diesem Turm.

Den Rest des Tages bestimmten die Insekten; zuerst sahen wir uns das erst im letzten Jahr erbaute Insektenhotel an, danach liefen wir am Kanal entlang und ließen uns an einer Knorpelschenke direkt am Wasser nieder. Nach einer kurzen Rast mit lustigen Spielen wurde es wieder lehrreich. Natürlich war Herr Manzke gut vorbereitet und stattete uns mit Keschern und Becherlupen aus. Wir fingen viele Libellen, einige Larven, Wanzen und Käfer. Unter der Lupe konnten wir deren Merkmale besonders gut sehen.

Damit war auch die letzte Station des Wandertages abgeschlossen und wir machten uns wieder auf den Rückweg.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals herzlich bei Herrn Manzke bedanken, vor allem durch seine Erklärungen, lustigen Einfälle und der hervorragenden Ausstattung mit allem, was ein Naturfreund benötigt, hat er diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

 

Die Klasse 3 b

-Grund-und Oberschule Lehnin-

Tourismus Kloster Lehnin


Maerker Kloster Lehnin


Facebook Gemeinde kloster Lehnin

 


 

Instagram Gemeinde Kloster Lehnin



Bürgerinformationsbroschüre


Logo


http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb