Wandern

Wettkampfbahn für unsere Feuerwehr-Jugend

08.11.2019

Bürgermeister Uwe Brückner und der stellvertretende Gemeindewehrführer Thomas Preuschoff übergaben am Donnerstagabend im Krahner Gerätehaus eine Wettkampfbahn für die Jugendfeuerwehren der Gemeinde.

Die 3.500 Euro teure Anschaffung, zu der u. a. eine Eskaladierwand, ein Kriechtunnel und ein Schwebebalken gehören, wird vom Landkreis PM in Höhe von 1.800 Euro finanziell gefördert. Es ist die erste Investition dieser Art in einer Kommune im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Stationiert wird die Wettkampfbahn im Krahner "Kälberstall". Dort nutzt die Feuerwehr Räume. Gleich nebenan befindet sich der Sportplatz, auf dem geübt werden kann. Es sei aber auch möglich, die Bahn an andere Standorte zu bringen, sagt Thomas Preuschoff.

Die Krahner besitzen bereits eine schlagkräftige Jugendfeuerwehr, die auch schon bei Landeswettbewerben startete. Vom neuen Trainingsmittel könnten alle Jugendfeuerwehren in Kloster Lehnin profitieren.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiko Wagner freut sich riesig über die Anschaffung: "Wir können die Ausbildung jetzt noch besser und interessanter gestalten. Unser Feuerwehrnachwuchs mit insgesamt 160 Kindern und Jugendlichen wird mit dieser Bahn viel Spaß haben und noch besser auf die künftigen Aufgaben in den Einsatzzügen der Feuerwehr vorbereitet werden."

Thomas Preuschoff sieht in Wettkämpfen für die Jugendfeuerwehren klare Vorteile. "Sie fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl und machen Kameradschaft erlebbar. Jugendfeuerwehren sind bei uns auf dem Lande ein wichtiger Teil der Jugendarbeit."

Bürgermeister Uwe Brückner sieht in der Investition einen wichtigen Beitrag für die Nachwuchssicherung. Es sei nicht einfach, die Jugend bei der "Stange" zu halten. Da seien Wettkämpfe und die optimale Vorbereitung darauf eine ideale Ergänzung. Brückner könnte sich den Einsatz der Wettkampfbahn auch als Programmteil von Jugendcamps vorstellen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wettkampfbahn für unsere Feuerwehr-Jugend