Bannerbild
Suche:
Newsletter:

Grebs

Kirche in Grebs

Einwohner: 588 (Stand: 01. Jan. 2017)

 

Hier gelangen Sie zum

 

Historisches:

Im Jahr 1306 wurde "grebticz" (Grebs) erstmals urkundlich erwähnt. Seit seiner Gründung ist der Ort ein typisches Straßenangerdorf. Ab 1375 bestand Grebs aus Dorf und dem Rittergut mit dem Vorwerk Tanne. Das Rittergut war bis 1578 im Besitz derer von Rochows, danach wechselten die Besitzer.

 

Neben der Landwirtschaft als Haupterwerb wurden hier Holzpantinen hergestellt. Die Dauerausstellung "Leben unserer Großeltern" in einem historischen Dreiseitenhof, mit landwirtschaftlichen Geräten sowie Gegenständen zur Pantinenherstellung, gibt Zeugnis aus dieser Zeit. Einige hundert Gegenstände aus dem bäuerlichen Alltagsleben, aus Anbau, Ernte und Verarbeitung von Getreide, Kartoffeln und Futterpflanzen sowie der Zucht von Schweinen und Rindern sind dort ausgestellt.

Die Landwirtschaftsausstellung, die ständig erweitert wird, soll ein Ort der Begegnung zwischen den Generationen sein, soll an Vergangenes erinnern und den Heranwachsenden das ländliche Leben früherer Zeiten nahebringen. In unmittelbarer Nähe des Görnsees entstand nach der Wende eine neue Wohnsiedlung.

 

Ortsplan Grebs

[Ortsplan Grebs]

 

Traditionelle Feste:

  • Osterfeuer
  • Oldtimer-Treffen zu Pfingsten

 

Anreise:

Den Ortsteil Grebs erreichen Sie mit dem Auto über die Autobahn BAB 2 Berlin-Hannover, Abfahrt Netzen/ Nahmitz.

 

Es besteht folgende öffentliche Verkehrsanbindung:

  • Buslinie 553 Lehnin - Nahmitz - Netzen - Grebs - Prützke - Rietz - Brandeburg (zum Fahrplan ...)


Veranstaltungen

04.11.​2020
15:30 Uhr
 
15.11.​2020
09:45 Uhr
 

Aktuelle Meldungen

Grebser Cycling Team in Österreich am Start

(25. 09. 2020)

Am 19. September fiel bei der 10. Auflage der Startschuss zu dem europaweit einzigartigen Einzel- und Mannschaftszeitfahren rund um den Attersee. Bei dem vom Radsportverein Atterbiker.at organisierten Zeitfahren kämpften 1.395 Radfahrer aus vielen Nationen um die schnellsten Zeiten auf der 47,2 km langen Strecke rund um den Salzkammergutsee.

 

Mit Norman Badorrek, Benjamin Passler und Klemens Passler gelang es auch drei Sportlern des Grebser Cycling Teams einen der begehrten Startplätze zu ergattern. Obwohl es im Verlaufe des Jahres aufgrund der Absage verschiedenster Radsportveranstaltungen das eine oder andere Motivationsloch gab, standen unsere Sportler gut vorbereitet an der Ziellinie.

 

Im Verlaufe der Veranstaltung entwickelte sich ein spannender Wettkampf um Bestzeiten. Mit einer Fahrzeit von 1:02:33 h, 45,3km/h Platz 24 für Benjamin Passler, sowie 1:02:45 h, 45,1 km/h für Norman Badorrek, gelang es beiden Sportlern sich in der Spitze zu etablieren und Ihre Vorjahreszeiten um rund 2 Minuten zu verbessern. Klemens Passler erfüllte mit einer Zeit von 1:09:19h, 40,9 km/h seine eigene Zielvorgabe.

 

Tolle Leistung unserer Grebser Jungs, herzlichen Glückwunsch zu diesem Spitzenergebnis!

Foto zu Meldung: Grebser Cycling Team in Österreich am Start

Neuer Löschbrunnen zwischen Grebs und Michelsdorf

(16. 09. 2020)

Die Gemeinde Kloster Lehnin hat im Waldgebiet zwischen Grebs und Michelsdorf einen Löschwasserbrunnen in Betrieb genommen. Der Bau wurde zu 100 % durch den Landesbetrieb Forst Brandenburg gefördert. Der Landesbetrieb möchte mit dieser Maßnahme Waldschäden durch Brände eingrenzen, dies wird mit der Bereitstellung von Löschwasser für die Feuerwehr im Waldgebiet erreicht.

 

Der zuständige Sachbearbeiter für Feuerwehrwesen, Thomas Preuschoff, berichtet, dass es ein weiter Weg bis hierher war. Von der Antragstellung, die sehr aufwändig war, über die Standortplanung mit der Forst, die Schließung eines Pachtvertrags mit dem Waldeigentümer bis hin zur Ausschreibung der Bauleistung und Abnahme verging viel Zeit. Doch die Notwendigkeit der Maßnahme sei nicht anzuzweifeln.

 

Hinsichtlich der langfristigen Prognosen von Meteorologen und Klimaforschern, die insgesamt weniger Niederschlag in der Region vorhersagen, habe sich die Arbeit gelohnt. Denn es sollen nicht nur die Waldschäden eingedämmt, sondern auch die Freiwilligen Feuerwehren unterstützt werden. Und das ist laut Preuschoff mit dieser Fördermaßnahme gelungen und war den Aufwand wert. Einen Waldbrand  gab es in diesem Gebiet zuletzt 2019 nachdem dort ein Blitz einschlug.

Foto zu Meldung: Neuer Löschbrunnen zwischen Grebs und Michelsdorf

Infotafel in Grebs beschmiert

(16. 09. 2020)

2015 wurde diese Infotafel in Grebs Dank der Spenden von 104 Bürgern  und Firmen aus Grebs, Prützke sowie aus dem Umland einschließlich der Rundbank aufgestellt.

 

Nun hat ein Schmierfing  die Tafel zum Ärger von Ortsvorsteher Harry Grunert verunstaltet. Er ist aber überzeugt: "Sein Logo wird der Polizei helfen, ihn zur Verantwortung zu ziehen."

Foto zu Meldung: Infotafel in Grebs beschmiert

In Grebs sind zwei neue Großprojekte geplant

(15. 09. 2020)

Ein Verein plant am Görnsee auf dem ehemaligen Ferienlagergelände, das vor kurzem beräumt wurde, einen Zeltplatz mit Caravanstellplätzen, Yogaangeboten und ökologischen Seminaren.

 

Ein Unternehmen will den Wohnpark am Wiesengrund weiter komplettieren und plant 92 Miet- und Eigentumswohnungen. Die ersten Häuser sollen 2021 entstehen.

 

Gestern Abend stellten sich im Sportzentrum die Investoren vor. Wegen Coronaauflagen konnten nur 53 Gäste zugelassen werden, für das weitere Publikum wurden die Fenster geöffnet. "Wir mussten leider improvisieren, aber es wird weitere Veranstaltungen zu den geplanten Investitionen geben", verspricht Ortsvorsteher Harry Grunert, der zusammen mit Bürgermeister Uwe Brückner und den Investoren viele Fragen der Anwesenden beantwortete.

 

Die Grebser sind froh, dass die Schandflecke endlich beräumt sind bzw. werden und es zusätzliche attraktive Wohn-Möglichkeiten im Ort gibt.

Foto zu Meldung: In Grebs sind zwei neue Großprojekte geplant

Vorstellung Bauvorhaben Görnseestraße/Wiesengrund

(01. 09. 2020)

Ortsvorsteher Harry Grunert, Ortsbeirat Grebs und Bürgermeister Uwe Brückner laden interessierte Bürgerinnen und Bürger am Montag, 14. September, ab 19 Uhr ins Sportzentrum Grebs (Dorfanger 12). Thema ist die Vorstellung des Bauvorhabens Görnseestraße/Im Wiesengrund sowie auf Flächen des ehemaligen Ferienlagers.

 

 

Totholz aus Grebser Eiche entfernt

(26. 08. 2020)

Der "Wolf" aus Rädel ist da. "Zum Glück ist es der Holzwolf, der unserer Eiche das trockene Holz absägt", sagt der Grebser Ortsvorsteher Harry Grunert.

 

Die Grebser lieben ihre ortsbildprägende Eiche, die gerade in der vergangenen Trockenperiode sehr zu leiden hatte. Die Gemeinde bittet daher alle Kloster Lehniner, die Straßenbäume regelmäßig zu gießen.

Foto zu Meldung: Totholz aus Grebser Eiche entfernt

Badestelle Grebs wieder sauber

(18. 06. 2020)

Donnerstag morgen trafen sich auf Initiative der Ortsvorsteher Harry Grunert (Grebs) und Marco Abram (Prützke) erstmals neun Bürger aus Grebs und Prützke zur gemeinsamen Säuberung der Badestelle Grebs. Zudem wurden Grünalgen im vorderen Badebereich des Görnsees entfernt. Die Badestelle bietet damit wieder die Voraussetzung für bestes Badevergnügen.

 

"Das Grünzeug landet auf meinem Kompost und wird Tomatendünger", freut sich Grunert, der ankündigt, dass eine nächste Aktion geplant sei, für die bereits Bürger wieder ihre Hilfe angeboten hätten.

Foto zu Meldung: Badestelle Grebs wieder sauber

Feuer im Grebser Pferdestall

(21. 04. 2020)

Gegen Mittag brannte heute ein Pferdestall in Grebs. Stroh hatte sich aus noch unbekannter Ursache entzündet. Die Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes zum Glück auf der Koppel.

 

Die Feuerwehr ging zunächst von einem größeren Brand aus und rückte mit Einsatzfahrzeugen aus Rietz, Grebs, Netzen und Lehnin an. Ca. 20 Kameraden waren im Einsatz. "Der Brand konnte nach ca. einer Stunde mit insgesamt rund 5.000 Litern Wasser gelöscht werden", sagt der Netzener Ortswehrführer und Einsatzleiter Torsten Menz.

 

Kurz darauf rückte die Kloster Lehniner Feuerwehr erneut aus: diesmal brannte zwischen Damsdorf und Göhlsdorf ein Traktor, der schnell von den Göhlsdorfer und Damsdorfer Feuerwehrleuten abgelöscht werden konnte.

Foto zu Meldung: Feuer im Grebser Pferdestall

Grebser TSV sagt Versammlung ab

(16. 03. 2020)

Auf Grund der aktuellen Ereignisse muss der Vorstand die für die am 05.04.2020 angesetzte Mitgliederversammlung des Grebser TSV e.V. absagen. Ein neuer Termin wird demnächst bekanntgegeben. Wir bitten um Verständnis.

 

Grebser Sportverein lädt zur Mitgliederversammlung

(02. 03. 2020)

Der Grebser Turn- und Sportverein e.V. lädt seine Mitglieder zur Mitgliederversammlung für das Jahr 2020 ein. Diese findet am Sonntag, den 05.April um 15.00 Uhr im Sportzentrum in Grebs statt. Alle Mitglieder ab 16 Jahre sind herzlich eingeladen, die Vereinsverantwortlichen freuen sich jetzt schon über eine zahlreiche Teilnahme.

Grebser schneiden Rundweg um Görnsee frei

(16. 02. 2020)

Mitglieder des Heimatvereins und des Ortsbeirates Grebs haben gestern sichtbare  Spuren  bei der Beseitigung  von Jungholz und Gestrüpp am Grebser Görnsee hinterlassen.

Der verwilderte Wanderweg, der in den 1990 Jahren durch ABM-Kräfte geschaffen wurde, soll wieder begehbar gemacht werden.

"Weitere Einsätze werden mit Unterstützung des Baubetriebshofes folgen.Vielen Dank allen Helfern", sagt Ortsvorsteher Harry Grunert.

Foto zu Meldung: Grebser schneiden Rundweg um Görnsee frei

Bürger fordern mehr Lärmschutz an der A2

(14. 02. 2020)

Der Prützker Ortsvorsteher Marco Abram lädt die Ortsvorsteher und ihre Stellvertreter von Reckahn, Grebs, Netzen, Nahmitz und Göhlsdorf am Donnerstag, 20.02., um 19 Uhr ins Prützer Gemeindehaus ein. Es soll gemeinsam beraten werden, wie der Lärmschutz an der Autobahn 2 verbessert werden kann und wie es gelingen kann, dass Behörden geeignete Maßnahmen ergreifen.

"Der Lärmschutz an der A2 ist seit vielen Jahren ein Thema. Obwohl der Autoverkehr zugenommen hat, wurde nichts unternommen. In Grebs ist es so schlimm, dass bei bestimmter Windrichtung nachts das halbe Dorf nicht bei offenen Fenster schlafen kann", kritisiert der Grebser Ortsvorsteher Harry Grunert. Er möchte mit Mitstreitern und Betroffenen eine parteiübergreifende Bürgerinitiative gründen. Aus seiner Sicht kann die beidseitige Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 130 sowie eine Verlängerung und Erhöhung der bestehenden Schallschutzwände viel bewirken. Umso unverständlicher sei es, dass es inzwischen ganze Mappen voller Absagen gebe, so Grunert.

Kontakt aufgenommen wurde bereits zu Bundes- und Landespolitikern. "Viele Bürger verstehen nicht warum in der Nähe Geld für Wildbrücken ausgegeben wird, aber angeblich keine Mittel für Lärmschutzwände da sein sollen", beklagt Grunert.

Foto zu Meldung: Bürger fordern mehr Lärmschutz an der A2

Bürger wollen Rundweg um Görnsee freischneiden

(13. 02. 2020)

Für die ganze Familie plant der Grebser Dorf- und Heimatverein sowie der ortsansässige Sportverein am Sonntag, 8. März, ab 13:30 Uhr eine Frühlings-Wanderung. Start ist am Sportzentrum (Dorfanger). Von dort geht es Richtung Görnsee. Begleitet wird die Wanderung, die mit einer Kaffee- und Kuchenrunde wieder im Sportzentrum endet, durch Wanderwart Konrad Müller.

Für die Wanderung soll laut dem Ortsvorsteher Harry Grunert der in den letzten Jahren zugewachsene Rundweg um den Görnsee zuvor bei Arbeitseinsätzen freigeschnitten werden.

Heimatverein und Ortsbeirat rufen dazu die Bürgerinnen und Bürger auf, mitzumachen. Der erste Einsatz findet diesen Samstag, 15. Februar, statt. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Görnsee-Strand. Wer mithelfen möchte, sollte eine Baumschere mitbringen. Auch der Baubetriebshof hat unter der Woche Unterstützung zugesagt.

"Wir werden sehen wieviele Arbeitseinsätze wir brauchen, um den Rundweg wieder herzurichten. Für diesen Sonntag sind erstmal drei Stunden geplant", sagt Grunert.

Vorbei gewandert wird auch am größten Grebser "Sorgenkind". Einem halb abgerissenen ehemaligen Ferienlager, das für unerlaubt dort spielende Jugendliche eine Unfallgefahr birgt. "Hier hoffen wir, dass der private Eigentümer bald alle Ruinen abreißt oder zumindest das Grundstück mit einem Zaun sichert. Ich werde oft von den Bürgern gefragt, warum es hier nicht weitergeht", berichtet Harry Grunert.

Foto zu Meldung: Bürger wollen Rundweg um Görnsee freischneiden

Grebser Backofen bald wieder in Betrieb

(31. 01. 2020)

Als Auflage des Schornsteinfegers musste der Schornstein des Backofens des Dreiseitenhofes in Grebs aufgestockt werden. So soll u. a. ausgeschlossen werden, dass nicht der Qualm durch benachbarte Fenster gelangt. Die Baumaßnahme erfolgte jetzt.

Nach Abnahme des Schornsteines durch den Schornsteinfeger könne wieder gebacken werden, teilt der Grebser Ortsvorsteher Harry Grunert mit. Spätestens in Betrieb genommen werden soll der Ofen nach Grunerts Vorstellungen am 8. März: "Da hat der Heimatverein eine Wanderung und würde dazu gerne selbstgebackenen Kuchen anbieten. Früher wurde vom Heimatverein auch Brot gebacken. Das hat seinen eigenen Geschmack, es schmeckt einfach total lecker."

Foto zu Meldung: Grebser Backofen bald wieder in Betrieb

Freies WLAN für alle

(30. 01. 2020)

Nach öffentlich zugänglichen Hotspots am Markgrafenplatz, Busbahnhof sowie im Backofenmuseum Emstal haben diese Woche auch das Grebser Dreiseitenhof-Museum und das Strandbad Lehnin WLAN bekommen. Zugangspasswörter sind nicht nötig. Also, einfach auf "Verbinden" klicken und los geht es.

Weitere öffentliche Hotspots sind in naher Zukunft laut dem IT-Beauftragten der Gemeinde Kloster Lehnin, Silvio Braune, auch noch u.a. im Schloßmuseum Reckahn geplant.

Die neuen Kloster Lehniner Hotspots sind u.a. Bestandteil von 1.200 WLAN-Hotspots im Land Brandenburg. Finanziert werden diese Projekte u.a. vom Landesministerium für Wirtschaft und Energie.

Foto zu Meldung: Freies WLAN für alle

Sonntag ist der 8. Adventsmarkt im Grebser Dreiseitenhof

(06. 12. 2019)

Der Ortsbeirat um Ortsvorsteher Harry Grunert (Foto) lädt mit seinen Unterstützern vom Sport- und Heimatverein für Sonntag, den 8.12., 14 bis 20 Uhr, zum 8. Adventsmarkt auf den Dreiseitenhof in Grebs ein. Zur Eröffnung (14 Uhr) findet ein Gottesdienst mit dem Michelsdorfer Männerchor in der Grebser Dorfkirche statt.

Es gibt rund um die Weihnachtstanne, die dieses Jahr von Familie Neubert spendiert und von der Freiwilligen Feuerwehr aufgestellt wurde, weihnachtliche Musik u. a. mit dem Posaunenchor. Viele Stände mit weihnachtlichem Kunsthandwerk sowie Kaffee und Kuchen vom Heimatverein laden ebenfalls zum Verweilen ein. Es gibt auch andere Leckerbissen, darunter Quarkbällchen, Deftiges vom Grill, gebrannte Mandeln und Heißgetränke. Auch die Grebser Bäckerei Schmidt ist mit einem Stand vor Ort. Mitglieder des Grebser Sportvereins basteln mit den Kindern. Weihnachtsmann Detlef wartet auf die kleinen und großen Besucher.

"Wir halten viele weihnachtliche Überraschungen bereit und hoffen auf viele Besucher, die sich bei uns wohlfühlen werden und sicher auch das eine oder andere fürs Weihnachtsfest noch erwerben können", sagt Mitorganisator Harry Grunert.  

Foto zu Meldung: Sonntag ist der 8. Adventsmarkt im Grebser Dreiseitenhof

Grebser Feuerwehr will Jugendabteilung neu gründen

(26. 11. 2019)

Die Freiwillige Feuerwehr von Grebs sucht dringend Feuerwehrkamerad/innen, die bei Einsätzen mit ausrücken und auch Nachwuchs. Ziel sei es wieder eine Jugendfeuerwehr zu gründen, sagt Ortswehrführer Ronny Sumpf. Die jungen Kamerad/innen sollen dann zusammen mit Rietz und Prützke die Ausbildung absolvieren.

Die Grebser Jugendgruppe war mangels Jugendlichen vor etwa acht Jahren aufgelöst worden. Inzwischen gebe es wieder drei Interessenten - aber zu wenig um eine schlagkräftige Jugendabteilung zu bilden.

Los gehen soll es laut Sumpf im Januar - alle zwei Wochen vermutlich Samstagvormittag soll sich die Jugendgruppe für etwa zwei Stunden zur Ausbildung treffen. Gesucht werden Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren.

Interessierte Eltern/Jugendliche können sich unter Tel. 01 77/21 66 887 melden. 

Foto zu Meldung: Grebser Feuerwehr will Jugendabteilung neu gründen

Grebser Daniel Random ist neuer Zugführer in unserer Gemeindefeuerwehr 

(30. 09. 2019)

Die Gemeinde Kloster Lehnin investiert nicht nur in die Ausstattung unserer Feuerwehr, sondern legt auch Wert auf die Ausbildung. Zum Glück sind unsere Kamerad/innen auch sehr fortbildungswillig und haben verständnisvolle Angehörige und Arbeitgeber. Ihnen allen kann man dafür nicht genug danken!

In diesem Jahr konnten wir bereits viele Kameraden zum Truppmann ausbilden sowie eine Vielzahl von Ortswehrführern bzw. ihre Vize berufen.

Die Ausbildung wird konsequent fortgeführt, weil uns unsere Feuerwehr sehr wichtig ist und sie auch fachlich in der Lage sein muss, die vielfältigen Aufgaben bewältigen zu können. Ohne Nachwuchs wären unsere Feuerwehren irgendwann nicht mehr einsatzbereit. Da wir aber eine sehr gute Jugendfeuerwehr haben, gelingt es uns, überdurchschnittlich viele junge Feuerwehrkamerad/innen in unsere Feuerwehrzüge einzugliedern.

Während viele vor dem Fernseher bzw. dem Computer oder in gemütlicher Familienrunde sitzen, rücken unsere Kameraden bei Wind und Wetter und zu jeder Tageszeit aus. Sie setzen ihr Leben und ihre Gesundheit aufs Spiel, um anderen zu helfen. Dafür unseren Dank.

Um Einsätze effektiv und reibungslos durchführen zu können, brauchen wir auch gute Einsatzleiter. Umsomehr freut es uns, dass wir das Leitungsteam weiter verstärken können. Nach 2-wöchiger Ausbildung in Eisenhüttenstadt hat unser Kamerad Daniel Radom von der Grebser Feuerwehr seinen Zugführer-Lehrgang erfolgreich beendet.

Wir gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen ihm und seinem Team erfolgreiche sowie möglichst verletzungsfreie Einsätze. Unsere Gemeindeverwaltung steht hinter unseren Feuerwehrleuten und wird auch weiterhin alles unternehmen, um sie zu unterstützen.

Foto zu Meldung: Grebser Daniel Random ist neuer Zugführer in unserer Gemeindefeuerwehr 

Grebser Badestrand ist nicht für Tiere

(12. 08. 2019)

Zum Ärgernis der Grebser Bürger hinterlassen Pferde am Grebser Badestrand des Görnsees ihre Hinterlassenschaften. Ortsvorsteher Harry Grunert bittet darum, zu akzeptieren, dass dort Badeverbot für Pferde und Hunde besteht. Wer als Tierhalter dort trotzdem sein Tier baden lässt, muss mit einem Ordnungsgeld rechnen.

Foto zu Meldung: Grebser Badestrand ist nicht für Tiere

Ein Leben für den Sport

(08. 08. 2019)

Anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit gratulierten Bürgermeister Uwe Brückner und Ortsvorsteher Harry Grunert sowie zahlreiche Freunde und Verwandte dem Grebser Paar Roselies und Eberhard Schulze. "50 gemeinsame Jahre sind ein Beweis für Liebe, Zuverlässigkeit und Vertrauen in sicher nicht immer einfachen Zeiten der Gemeinsamkeit. Ein solches Jubiläum ist eine Wegmarke, die zum Innehalten einlädt, Vergangenes zu reflektieren und Zukünftiges abzuwägen. Mögen Freude, Zufriedenheit, Tatendrang und viele glückliche Momente, aber vor allem Gesundheit Sie weiterhin stets begleiten", sagte Brückner. Die beiden 74-Jährigen haben sich beim Turnen in Prützke kennengelernt. Eberhard hat damals eine Sportgruppe aufgebaut, die in der Gaststätte trainiert hat. Roselies kam mit ihrer Freundin Christa und es funkte zwischen beiden. Dem Turnen sind die beiden bis heute treu geblieben. "Morgens machen wir zusammen Gymnastik oder gehen im Gartenpool schwimmen und abends stehen oft noch Kurse an", erzählt Eberhard Schulze, der den Vereinsvorsitz vom Grebser TSV kürzlich nach 57 Jahren in jüngere Hände gegeben hat. Immerhin wird in Grebs seit knapp 100 Jahren organisiert Sport getrieben. "Eberhard haben die Grebser Sportler viel zu verdanken. Der Verein hat heute ordentliche Sportstätten, 215 Mitglieder und bietet die Abteilungen Tischtennis, Radsport, Turnen, Tanzen und die Kindersportgruppe", erzählt Ortsvorsteher Harry Grunert. Eberhard Schulze hat es nie bereut, ständig Sport zu treiben: "Das hält jung und fit. Sonst hätte ich bestimmt schon Wehwehchen." An die Hochzeit vor 50 Jahren erinnern sich die beide noch gut: es war genauso schönes Wetter, aber wir hatten nicht genügend Kühlschränke." Polterhochzeit wurde bei Roselies` gefeiert, Hochzeit in einer Pernitzer Gaststätte. Eingezogen ist das Paar in Eberhards Elternhaus, das sie heute noch bewohnen. Eberhard Schulze hat nicht nur den Grebser Sport hochgebracht, er war auch viele Jahre Mitglied im Kreisvorstand des DTSB.

Foto zu Meldung: Ein Leben für den Sport

Grebs ist ein lebendiges Dorf

(25. 06. 2019)

"Wir sind stolz auf unseren schönen Ort aber dennoch wollen wir uns nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen und haben noch viele Ideen", sagt der frischgewählte Grebser Ortsvorsteher Harry Grunert, der mit den Ortsbeiratsmitgliedern Jens Koloska und Ronald Hilsky künftig die Geschicke im Ortsteil lenkt. Zurzeit saniert wird die Außenhülle der Kita. Abwasser- und Trinkwassernetz, Rad- und Gehwege sind in einem guten Zustand.
Er stehe für ein lebendiges Dorf, in dem sich alle Akteure - insbesondere der Vereine und der Feuerwehr - abstimmen und an einen Strang ziehen. Nicht nur bei Veranstaltungen wie dem alljährlichen Oldtimertreffen, das viele Besucher anzieht. Wichtig ist Grunert, dass die Ortsfeuerwehr erhalten bleibt - berufsbedingt haben die Kameraden derzeit Not, alle Einsätze zu besetzen. Das ehemalige Kinderferienlager am Görnsee wird zurzeit abgerissen, aber was aus dem Filet-Grundstück wird, ist derzeit ungeklärt: weitere Eigenheim-Flächen wäre im Ort willkommen. Wünschenswert wäre es auch, den Wanderweg um den See wieder freizuschneiden, die Bushaltestelle zu erneuern und die Feuerwehr gemäß dem Gefahrenabwehrplan besser auszustatten. Große Probleme bereitet der Schwerlastverkehr durch die Dorfstraße, die zunehmend reparaturbedürftiger wird.
Ungewiss ist die Zukunft der Traditionsbäckerei Schmidt im Ort, die gesundheitsbedingt zum Jahresende schließt. Die Besitzerin des 1895 als Bäckerei und Mühle gegründeten Handwerksbetriebes möchte verkaufen, hat aber bislang keinen Nachfolger gefunden. "Grunert: "Die Schließung der Bäckerei wäre für unsere Bürger ein herber Verlust. Wir müssen alles tun, um einen neuen Betreiber zu finden."
Einen Wunsch hat Harry Grunert noch an seine Grebser Bürger: jeder solle bitte vor seinem Grundstück die Flächen sauber und unkrautfrei halten.

Foto zu Meldung: Grebs ist ein lebendiges Dorf

Krippenspiel Grebs 2018

(06. 12. 2018)

„Habt ihr das gehört?“ – „Der muss sich doch in der Adresse geirrt haben?“


So fragen sich die Hirten – unterm Kostüm sind Tabea, Laura und Lea aus Grebs und Netzen - nach der Verkündigung der Engel am Himmel über Bethlehem.
Schon seit Mitte November laufen jeden Dienstag Abend ab 18 Uhr die Krippenspiel-Proben in der
gemütlichen Kirche in Grebs. Wieder lernen unter der Leitung von Ines Hübner außerdem Helen,
Emily, Arne und Robin aus Grebs und Michelsdorf ihre Texte für die Rollen als Maria und Josef, als
Wirte, Engel und Hirten und probieren sich in passenden Kostümen.
Die einzelnen Spiel-Szenen werden unterbrochen durch das zarte Flötenspiel von Elke Karg und zum
Ende singen die Kinder selbst „Ihr Kinderlein kommet“ .
Für eine gemütliche Pause mit wärmenden Teetassen sorgt Carla Abrams stets gedeckter Tisch mit
heißen Getränken und Gebäck.
Allen Mitspielern, den unterstützenden Eltern und Frau Abram sei an dieser Stelle herzlich gedankt
für ihren Einsatz und ihre Spielfreude, um damit am Heiligen Abend der Gemeinde wiederum ein
Krippenspiel darbieten zu können.


Es ist zu sehen am 24.12.2018 um 16:30 Uhr.


Ines Hübner, Gemeindepädagogin.

Ist Grebs nicht ein schöner Ort ? - ich fühle mich hier so richtig wohl,

(13. 12. 2010)

so die Worte des Ortsbürgermeisters Willi Insel nach einem gelungenen Nachmittag.

Eingeladen hatte der Vorstand des Grebser Turn- und Sportverein e. V. und der Ortsbeirat des Dorf- und  Heimatvereins zu einem  Nachmittag in geselliger Runde mit deftigem Vesper.
Erstmals wurden die Senioren des Turn- und Sportvereins e.V. dazu eingeladen.
Für diese Einladung möchte ich mich auch im Namen der Sportsenioren aus dem Wiesengrund herzlich bedanken.

Nach dem Vesper wurde ein Film über die Dorf- und Gemeinschaftsentwicklung des Ortsteils Grebs gezeigt.
Viele schöne Ereignisse  sind bei den Grebser Senioren  in Erinnerung gerufen worden  und die zugezogen Senioren aus dem Wiesengrund haben viel über ihre neue Heimat gehört und gesehen.

Ja, die Worte des Ortsbürgermeisters stimmen - hier in Grebs kann man sich wohlfühlen.

Waltraude Lorenz für die

Sportsenioren Wiesengrund

 

 

 

Broschüre

 

Logo

 

http://www.findcity.de/?m=gemeinde-kloster-lehnin-stadtplan-14797pb